Südtiroler Vesperstangen

Backen

Südtiroler Vesperstangen

Denke ich an Südtirol, fallen mir Äpfel, Walnüsse, Bergkäse und Schinken ein…

5 Stangen

250 g Quark, 20% Fett
2 Eier, Größe M
15 g Gold-Leinsamenmehl entölt
35 g Eiweißpulver Natural (und bei)
65 g Haferkleie
30 g Kokosmehl (und bei)
1 TL Backpulver
1 TL Salz
1 TL Brotgewürz
100 g Südtiroler Schinkenspeck, klein gewürfelt
100 g Bergkäse, grob gerieben (75 g in den Teig / 25 g zum Überbacken)
125 g säuerlicher Apfel, grob geraspelt
50 g Walnusskerne, gehackt

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Alle Zutaten für den Teig in einer Schüssel zu einem Teig rühren. Den Teig für 5 Minuten quellen lassen.

Aus dem Teig mit nassen Händen 5 Stangen formen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Dann die Teigstangen mit den restlichen 25 g geriebenen Bergkäse bestreuen und nun für 30 Minuten backen.

Eine Vesperstange gemeinsam mit Kirschtomaten, Rettichsticks und sauren Gurken angerichtet, ergibt eine herzhafte und leckere Brotzeit. Perfekt zum Mitnehmen ins Büro für die Mittagspause. Dazu lassen sich die Vesperstangen gut einfrieren und schmecken aufgetaut, und anschließend aufgetoastet, wie frisch gebacken.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Mein liebstes Low-Carb-Backbuch.
Buch Mein liebstes Low-Carb-Backbuch

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 5):
Kalorien: 413 kcal
Kohlenhydrate: 13,3 g (1,1 BE / 1,3 KE)
Fett: 25,0 g
Eiweiß: 29,9 g

Guten Appetit

Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung
Bei Lizza.de einkaufen

10 Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
Bild 0
 
Bild 1
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
Zeige neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Laura
Laura

Liebe Betti,

danke ❤️ für die vielen tollen Rezepte (hab auch einige deiner Bücher).

Jetzt, wo halb Deutschland Dosenfutter in sich reinstopft (ohne Scherz hier vor ein paar Tagen gesehen: einen ganzen Einkaufswagen voll mit Baked Beans palettenweise), leben mein Liebster und ich so gesund wie möglich. Heute wieder die leckeren Vesperstangen gebacken und mit gegrillten Auberginen, Zucchini und frischen Tomaten vertilgt. Satt und zufrieden sind wir jetzt.

Dir, deinem GöGa und euren Lieben wünsche ich, dass ihr gesund und virenfrei bleibt!

Liebe Grüßen aus dem Norden
❤️ Laura

Johanna
Johanna

Liebe Betti, ja – ich habe es geschafft, 100% nach Rezept zu backen! Was sind die lecker! Das perfekte Unterwegsessen , auch wenn ich das jetzt im Moment weniger brauche… Aber davon muss auf jeden Fall demnächst eine Ladung in den Tiefkühlschrank, damit ich jederzeit darauf Zugriff habe. Herzliche Grüße zum Wochenende Johanna

Gina
Gina

Hallo Betti,
du kannst aber gut Gedankenlesen 😀 😉 Durch diverse erhaltene Bilder vom Skiurlaub eines Bekannten in Südtirol musste ich an die Vinschgauer Brötchen denken, die ich immer sehr gerne gegessen habe..und prompt einen Tag später hast du das Rezept veröffentlicht, da konnte ich mir die Überlegungen sparen, welches Brötchenrezept ich denn für Vinschgauer umwandeln kann.
Vor 20 min. habe ich die fertigen Brötchen aus dem Ofen geholt und musste nun gleich eines probieren…..das ist ja sowas von genial, dafür gibt’s mal wieder 1000 Punkte 🙂
Zwei kleine Abwandlungen gab es bei mir: statt 1 TL habe ich 2 TL Brotgewürz genommen und dazu 1 TL Schabzigerklee (oder auch u.a. Käse- oder Brotklee genannt; werde das nächste Mal aber auch 2 TL nehmen) Hatte vorher mal gegoogelt, ob es ein spezielles Vinschgauergewürz gibt (natüüüürlich gibt es sowas), die Mischung aus Brotgewürz + Schabzigerklee trifft diesen Vinschgauergeschmack aber recht gut, da braucht man nicht nochmal ein extra Gewürz kaufen.
Vielen Dank für das klasse Rezept und ein schönes Wochenende (ach ja und “happy Valentinstag” 😉 )
LG Gina

IMG_20200214_134036965.jpg
annette
annette

…..mmmmh, gerade eine stange verputzt…köstlich und genau richtig wenn es draussen kalt wird….liebe betti, sehr fein und wieder, wie immer alltagstauglich….hatte kein brotgewürz, deshalb kam einfach kümmel rein…..das wochenende ist hiermit eingeläutet….dir und deinem mann schicke ich liebe grüße und passt sonntag gut auf euch auf, wenn der sturm kommt….drücke dich annette