Schlemmerbaguette Elsässer Art

Backen Fleisch

Schlemmerbaguette Elsässer Art
Schlemmerbaguette Elsässer Art

Ein sättigendes Baguette ganz nach Art des traditionellen Flammkuchens…

4 Portionen

Für die Baguettes:
50 g Haferkleie
50 g Kokosmehl
50 g Eiweißpulver Natural
3 Eier Größe M
250 g Saure Sahne 10% Fett
1 TL Salz
1,5 TL Backpulver

Für den Belag:
150 g Crème Fraiche
100 g Schinkenspeck, klein gewürfelt
100 g Gruyère-Käse, gerieben
100 g rote Zwiebel, geviertelt in Ringe geschnitten
3 EL Schnittlauch, in Röllchen geschnitten
Salz und Pfeffer

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Alle Zutaten für die Baguettes in einer Rührschüssel mit der Küchenmaschine oder Handrührgerät vermischen. Dann den Teig 5-10 Minuten quellen lassen. Den Teig nun auf einem mit Backpapier ausgekleideten Backblech in Form von 2 fladenartigen Baguettes, damit am Ende Fläche zum Belegen entsteht, hinlegen und 25-30 Minuten backen. Anschließend die Baguettes / ovale Fladen auskühlen lassen.

Vor dem Belegen die Baguettes / ovale Fladen einmal längs durchschneiden.

Für den Belag, die Crème Fraiche, 2/3 des geriebenen Gruyère-Käses, die Schinkenwürfel und die Zwiebelstücke vermischen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und noch die Schnittlauchringe unterrühren.

Die Masse auf den halbierten Baguettes verteilen, zum Schluss mit dem restlichen Käse bestreuen und anschließend für 20 Minuten im Ofen überbacken. Extrem sättigend, passt noch etwas Grünzeug in Form eines bunten Salates perfekt dazu.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Fastfood- und Partyrezepte Low Carb.
Buch Fastfood- und Partyrezepte Low Carb

Die Nährwerte* pro Schlemmerbaguette (von insgesamt 4):
Kalorien: 529 kcal
Kohlenhydrate: 13,7 g (1,1 BE / 1,3 KE)
Fett: 35,9 g
Eiweiß: 35,3 g

Guten Appetit

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung
Passende Low-Carb-Zutaten findest du im nu3-Shop. Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Kirsten
Kirsten

Liebe Bettina,

und wenn ich nun schon dabei bin:

Das gab es heute und ist es denn zu glauben, die kritischen pubertierenden Meckermäuler waren still -gefräßige Stille nennt man das wohl so allgemein😉😉😉- und dann hagelte es doch tatsächlich Lobeshymnen wie “ Mama, das schmeckt ja wie echt“ – na, wenn das mal nicht was heisst von der Generation “ Eh, chill mal“ !!!
Habe es übrigens verdoppelt, da sie einem ja sonst die eh schon dünner werdenden Haare vom Kopf fressen. Und da ich es als Blechkuchen gebacken habe, sollte man aber den Teig höchstens 11/2 mal nehmen, da er sonst etwas zu dick wird.
Sehr , sehr lecker.
Danke wie immer für Deine Mühe.
So, habe fertig für heute.
LG und gute Nacht 😴😴😴
Kirsten

Ellen
Ellen

Liebe Betti, ich hab sie einmal mit Kokos und einmal statt Kokos mit Kartoffelfasern gemacht. War beides lecker, die mit Kartoffelfaser (40g) etwas kompakter vom Teig. Auch meinen Gästen haben sie sehr gut geschmeckt. Danke für das tolle Rezept und weiterhin viel Erfolg. LG Ellen

Simone
Simone

Vielen lieben Dank für die Tipps, Betti und Roland

Simone
Simone

Hallo liebe Betti, ich mache diesen Teig gerne für Kürbis- oder Rosenkohl Quiche. In der letzten Zeit hat mich etwas der süße Geschmack vom Kokosmehl gestört. Habe dann oben mit Interesse den Austausch gegen Kartoffelfasern gelesen und das gestern mal ausprobiert. Habe wie du schreibst gegen 40g Kartoffelfasern ausgetauscht und es war perfekt😀👍. Der kräftigere Geschmack passt besser zu dem herzhaften Gericht ( meinst du Kichererbsenmehl würde auch gehen?). Vielen Dank für deine tollen Rezepte, habe vor einem Jahr auf low Carb umgestellt und fühle mich pudelwohl. LG Simone

Roland
Roland

Hallo liebe Simone,

Betti hat es in einigen Rezepten schon so praktiziert und ich mache es auch so: wenn Dich das Kokosmehl vom Geschmack her stört, dann kannst Du mit 1-2 Tl weißem Essig da sehr gut gegenarbeiten.. war erstaunt, wie gut das funktioniert, komischerweise nicht immer – aber gerade bei den eher herzhaften Teigen passt es sehr gut. Ich mache es sogar manchmal so, dass ich , auch wenn es nicht im Rezept ist, manchmal noch einen halben Teelöffel Senf zugebe. Harmoniert meistens sehr gut und gibt der „Würze“ noch mehr Tiefe.
Viele Grüße
Roland

Moni
Moni

Hallo Betti, gestern habe ich dein Schlemmerbaguette ausprobiert….es war sooo lecker. Eigentlich wollte nur ich mit LowCarb starten…
Inzwischen habe ich hier einen „Betti Rezeptfanclub“ , jeder hat schon seine Lieblingsrezepte und wenn ich mal nicht so genau weiß was gekocht werden soll, hat sofort jemand eine von deinen Büchern in der Hand. Es gibt bereits Wartelisten und Wunschzettel. Das Schlemmerbaguette hat es auf jeden Fall auf die Stammrezeptliste geschafft.
Wir freuen uns auf viele weitere Ideen von dir.
Liebe Grüße Moni