Low Carb Müsliriegel

Backen

Low Carb Müsliriegel

Ein Müsliriegel, der mal eben eine Mahlzeit ersetzen kann…

8 Stück

100 g Haferkleie
50 g Eiweißpulver Vanille
50 g Erythrit
50 g Kokosraspel
50 g gehackte Haselnüsse
200 ml Kokosmilch
50 g Haselnussmus
50 g Xylit-Schokodrops dunkel

Den Backofen auf 120 Grad Umluft vorheizen.

Alle Zutaten zu einem festen Teig vermischen und in eine eckige Form streichen, die mit Backpapier ausgelegt ist. Der Teig sollte etwa 2-3 cm hoch sein. Die Form für 45 Minuten in den Ofen stellen.  Dann die Schokodrops auf dem Boden verteilen und erneut für 15 Minuten in den Ofen.

Lauwarm die Low Carb Müsliriegel in Schnittchen schneiden und auskühlen lassen. Der Riegel ist total lecker und sättigt, als hätte man einen Brikett gegessen.

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 8):
Kalorien: 276 kcal
Kohlenhydrate: 10,0 g
Fett: 20,8 g
Eiweiß: 9,8 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Hinterlasse einen Kommentar

88 Kommentare auf "Low Carb Müsliriegel"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Jessica G.
Jessica G.

Ich habe die halbe Menge gemacht und hatte trotzdem 2 Wochen etwas davon. Diese Riegel machen sehr satt. Eingepackt in etwas Backpapier kann man sie super in einer Tupperdose im Kühlschrank lagern und bei Bedarf mitnehmen. Prima für Unterwegs.

Mery
Mery

Hab die Riegel jetzt zum zweiten Mal in Folge gemacht. Sehr, sehr lecker und so schnell gemacht. Dient mir aktuell immer für die Arbeit als Frühstück. 🙂
Hab die jetzt mal mit Erdnussbutter gemacht. Auch sehr lecker. Beim nächsten Mal werde ich vielleicht mal mit Flavdrops experimentieren. 🙂

Inka
Inka

Hallo von der Ostsee,
einen tollen Blog hast Du hier kreiert, soviele leckere Rezepte und tolle Informationen. Mich würde interessieren, wie lange sich die Riegel wohl aufbewahren lassen. Ich möchte sie gerne vorbacken und dann mit auf die Golfrunde nehmen. In den vier Stunden braucht es schon mal eine kleine Stärkung zwischendurch.😀⛳

Ria Bauer

Hallo Betti was kann ich anstatt Eiweißpulver nehmen?

Anonym
Anonym

Hallo Betti kann ich anstatt dem Eiweißpulver auch Weizenkleie nehmen?

wpDiscuz