Happy Carb Bücher

Low Carb Müsliriegel

Backen

Low Carb Müsliriegel

Ein Müsliriegel, der mal eben eine Mahlzeit ersetzen kann…

8 Stück

100 g Haferkleie
50 g Eiweißpulver Vanille
50 g Erythrit
50 g Kokosraspel
50 g gehackte Haselnüsse
200 ml Kokosmilch
50 g Haselnussmus
50 g Schokodrops zuckerfrei dunkel

Den Backofen auf 120 Grad Umluft vorheizen.

Alle Zutaten zu einem festen Teig vermischen und in eine eckige Form streichen, die mit Backpapier ausgelegt ist. Der Teig sollte etwa 2-3 cm hoch sein. Die Form für 45 Minuten in den Ofen stellen.  Dann die Schokodrops auf dem Boden verteilen und erneut für 15 Minuten in den Ofen.

Lauwarm die Low Carb Müsliriegel in Schnittchen schneiden und auskühlen lassen. Der Riegel ist total lecker und sättigt, als hätte man einen Brikett gegessen.

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 8):
Kalorien: 276 kcal
Kohlenhydrate: 10,0 g (0,8 BE)
Fett: 20,8 g
Eiweiß: 9,8 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion.

108 Kommentare auf "Low Carb Müsliriegel"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Stephi
Stephi

Hallo Betti,

die Riegel sind super lecker.
Jetzt möchte mein Freund aber gerne mehr Crunch drinnen haben, bin aber in Rezepte abändern nicht wirklich gut.
Wir haben von L…berger… das LowCarb Müsli, dieses hätte er gerne als Crunch drin. Doch wie baue ich es ein…einfach etwas mehr Flüssigkeit mit reingeben…? Oder die Kokosflocken weglassen (er ist eh nicht so der Kokosfan) und dafür das Müsli rein…?

Ich für mich, lasse beim nächsten Mal die Schoki weg denn irgendwie bekomme ich von den Drops immer ganz schlimme gelüste auf Süß.

Liebe Grüße
Stephi

Katrin
Katrin

Liebe Betti, ich hab gerade deine leckeren Müsliriegel gebacken. Schmecken wirklich gut!
Ich hätte aber noch eine Frage zur Aufbewahrung: wir machen 1 Woche Wanderurlaub und ich würde gern für jeden Tag einen Riegel mitnehmen. Wie könnte ich die verpacken, damit sie bis zum Ende des Urlaubs halten? Lieber luftdicht oder nur in Backpapier einwickeln? Hast du da Tipps?
Grüße Katrin

Karoline
Karoline

Die Müsliriegel waren der Hammer! Danke für das leckere Rezept! Lg Karoline

Melanie
Melanie

Aber die Riegel sind natürlich, wie alles andere – was ich bisher nachgekocht oder gebacken habe – super lecker 👍🏻😄

Melanie
Melanie

Hallo Bettina, ich kann kein Xylit zu Hause verwenden – Hundeschnäuzchen – gibt es eine Alternative? Lg Melanie