Zucchini-Champignon-Linsennudelpfanne

Vegetarisch

Zucchini-Champignon-Linsennudelpfanne

Nudeln aus roten Linsen gibt es inzwischen fast überall…

2 Portionen

100 g Rote Linsen Fusilli
15 ml Olivenöl nativ extra
300 g Zucchini, in Würfel geschnitten
150 g Champignons, geviertelt
3 Eier, Größe M
50 g Tomaten-Pesto (selbst gemacht oder gut gekauft)
Salz und Pfeffer

Die Linsennudeln nach Packungsvorgabe vorkochen und dann in einen Küchensieb abgießen.

Die Eier mit dem Tomatenpesto verquirlen und die Mischung noch leicht mit Salz und Pfeffer würzen.

In einer großen hohen Pfanne die Zucchiniwürfel mit den Champignons für 2-3 Minuten anbraten. Die Linsennudeln zufügen und kurz untermischen. Dann die Eier-Pestomischung in die Pfanne gießen, Herdplatte auschalten und unter Rühren in der Resthitze stocken lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

So eine nahrhafte Kombination von Linsennudeln mit Gemüse, Ei und einem guten Pesto ist superschnell gemacht und damit perfekt für die schnelle Küche innerhalb der Woche.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Ratzfatz Low Carb gekocht.
Buch Ratzfatz Low Carb gekocht

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 2):
Kalorien: 504 kcal
Kohlenhydrate: 35,5 g (2,9 BE)
Fett: 26,2 g
Eiweiß: 28,7 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

12
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Christina
Christina

Hi Betti,
dann schließe ich mich einmal dem Vorschreiber an, dass dieses Rezept sich bestens als Inspiration eignet und nach eigenem Gusto und was Kühl-/Vorratsschrank noch hergeben umgemodelt werden kann. Die ganze Sache schmeckt auch bestens mit Konjak-Nudeln. Bei mir war rotes Pesto da (also schon mal bestens), die Eier müssen auch aus dem Kühlschrank verschwinden (gebongt), Zucchini = Fehlanzeige: stattdessen rote Paprika und ein wenig Staudensellerie kleingeschnippelt, Pilze gab es noch (juhu). Eine pikante Note brachte ich in die Pfanne indem ich den letzten „Zipfel“ der Fenchelsalami kleingewürfelt habe und mit einer gehackten Zehe Knoblauch in der Pfanne angebraten habe und weiter wie im Rezept. So lecker und vor allem so sättigend und eine (verhältnismäßig) schnelle Feierabendküche.
Dank dir.
*Christina*

Roland
Roland

Huhu liebe Betti,
gleich am ersten Tag der Veröffentlichung nachgekocht (oder nachkochen wollen, um genau zu sein) – habe nämlich feststellt, alles das bis auf rotes Pesto. Na, was mache ich denn da ? Als inzwischen erfahrener LowCarbHase einfach den Gemüseanteil erhöht, etwas Tomate rein und statt dem Pesto ganz viele Gartenkräuter, etwas Senf und zur Krönung noch Veggie-Rostbratwürste darunter. Ist zwar nicht mehr ganz das Original, aber so was von lecker! Und in paar Minuten gemacht.

Danke für das leckere unkomplizierte Rezept, auch wenn ich es mangels sommerlich unkoordinierter Vorratshaltung abwanwandeln mußte. Stell Dir vor, mir ist sogar Mandelmehl und Kokosmehl ausgegangen, echt, bei der Hitze bin ich nicht zurechnungsfähig. Leute, die mich nicht mögen, die behaupten das von mir ja das ganze Jahr über. Aber auf die höre ich nicht..
Liebe Grüße
Roland

BF65FAD5-493B-43B4-8E39-4EA2F4EE7EF5.jpeg
Johanna
Johanna

Liebe Betti, bei mir gab es wie immer die XXL Version – 6 Portionen für 4 Leute -, aber trotzdem ist alles ratzeputz weg. Dabei hatte ich auf einen Rest gehofft, um mir ein Arbeitspicknickfür morgen zu basteln… Und da hat es auch nicht geholfen, dass ich das ganze noch etwas mit variablen Komponenten ausgebaut habe. Für die fleischliebende Fraktion angebratene Fleischwurstwürfel und für alle Rucola und Parmesan. Passte alles perfekt. Nur meine doppelte Portion Rotes Pesto ist schon wieder alle, dabei habe ich es doch gerade erst vor drei Tagen gemacht. Also kein Haltbarkeitstest möglich… Zum Glück ist das Pesto ja ein absolutes Expressrezept, so dass die Lücke schnell wieder gefüllt werden kann. Schönen Abend noch Johanna

A0E19986-3D6D-48FE-8AAC-8D525CFDE7A1.jpeg
Dagmar
Dagmar

Hi Betti,

habe die Rote Linsennudeln, sowie Kichererbsennudeln gestern bei Aldi Süd gesehen und die Linsennudeln gleich gekauft um dein Rezept nachzukochen. Bin gespannt. Laufen dort unter dem Label glutenfrei. War wohl eine Aktion letzte Woche.

Liebe Grüße
Dagmar

Christina
Christina

Guten Morgen meine Liebe!
Na, das kam doch wieder mal total richtig zu pass – das obige Rezept. Gestern Abend direkt probiert, rasch und unkompliziert in Vorbereitung und Kochen und vor allem Lecker!
Alles im Haus da gewesen, bis auf Pesto, das ließ sich flugs noch besorgen. FUSSILI aus roten Linsen waren keine mehr im Vorratsschrank aber dafür PENNE. Ich habe die obigen Mengen für mich halbiert und auch nur ein Ei (L) verwendet. Mein Gemüseanteil lag ein bissl höher, bei mir gab es Zucchini gemischt mit Aubergine (die war bereits angeschnitten, musste weg). Dann noch mit lecker frischem Schnittlauch bestreut und das Abendessen nach dem gestrigen Sportprogramm geritzt.
LG
*Christina*