Käsefondue aus der Kürbisschale

Vegetarisch

Käsefondue aus der Kürbisschale

Käsefondue ist mächtig, aber soooo lecker…

2 Portionen

600 g Hokkaido-Kürbis halbiert und entkernt (Ausgangsgewicht etwa 700-750 g)
15 ml Olivenöl nativ extra
Salz und Pfeffer

Für das Käsefondue:
150 g Gruyère-Käse, gerieben
100 g Appenzeller-Käse, gerieben
100 ml trockener Weißwein
15 ml Metaxa (1 EL)
1/2 Knoblauchzehe, gepresst
1 MSP Muskatnuss, frisch gerieben
Salz, Pfeffer
1/4 TL Johannisbrotkernmehl

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die Kürbishälften mit Olivenöl bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit der Schnittfläche nach oben auf ein Blech legen und so leer für 25 Minuten in den Ofen schieben.

Während die Kürbisschalen im Ofen sind, den Weißwein mit dem Metaxa erhitzen und dann nach und nach die beiden Käsesorten zufügen und unter Rühren schmelzen lassen. So lange rühren, bis eine schöne Creme entstanden ist, was etwa 10 Minuten dauert. Dann noch Muskatnuss, Knoblauch und Salz und Pfeffer untermischen.

Als Letztes noch das Johannisbrotkernmehl mit einem Schneebesen unterrühren. Das Käsefondue anschließend in die vorgebackenen Kürbishälften füllen.

Die gefüllten Kürbisschalen auf tiefen (Suppen)Tellern in mundgerechte Stücke schneiden. Die flüssige Käsesoße verteilt sich dabei über den gebackenen Kürbisstücken und so wird der weiche Kürbis und das leckere Käsefondue gemeinsam gegessen.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Happy Carb to go.
Buch Happy Carb to go

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 2):
Kalorien: 797 kcal
Kohlenhydrate: 38,3 g (3,2 BE)
Fett: 48,7 g
Eiweiß: 38,1 g

Guten Appetit

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

12
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Linda
Linda

Servus Betti, ich finde es echt erstaunlich, was Du immer so alles zusammenzauberst. Das war sooooooo saugut, und Kürbis geht ja auch immer bei mir! Auf die Idee muss man erst mal kommen. Ohne Dich und Deine Einfälle müssten wir eh verhungern, hihi!
LG Linda

20190112_153225.jpg
Angge
Angge

Dieses Rezept ist ja mal eine Idee, liebe Betti! Üppig, üppig, wenn ich auf die Nährwerte guck, aber für einen besonderen Tag – Weihnachtsfeiertage oder Silvester z. B. – kann man sich ja mal sowas gönnen. Klasse!

LG
Angge

Elke
Elke

Huhu Betti, wieder so ein tolles Rezept mit Kürbis. Da muss ich ja noch Kürbis einlagern damit ich alle deine Kürbisrezepte schaffe. Nein Scherz😊Nächstes Jahr giebts ja wieder Kürbis und dann geht’s weiter😉 Aber dieses werde ich auf alle Fälle dieses Jahr noch ausprobieren.
Viele liebe Grüße von der Ostsee in den Odenwald Elke

Chris(tine)
Chris(tine)

Liebe Betti, das klingt lecker, mal was anderes. Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit! Was sind das für schöne Schneeflöckchen, die Du hier hast!! ❄ Süß! Herzliche Grüße und bis bald, Christine

Sylke
Sylke

Kann man den Kürbis dann mitessen, also aufessen, während des Fondues oder ist das hier eher nur zur Zierde vorgesehen?