Overnight-Bolognese aus dem Slowcooker

Fleisch

Overnight-Bolognese aus dem Slowcooker

Für bolognesesüchtige Menschen wie mich, reichlich Stoff auf Vorrat…

12 Portionen, aus einem 6,5 l Slowcooker

30 ml Olivenöl nativ extra (2 EL)
250 g rote Zwiebel, gehackt
6 Knoblauchzehen, gehackt
1,4 kg mageres Rinderhackfleisch
250 g Bacon, gewürfelt
250 g Staudensellerie, klein gewürfelt
250 g Karotte, klein gewürfelt
250 g Petersilienwurzel, klein gewürfelt
400 ml Rotwein
500 ml passierte Tomaten
400 g stückige Tomaten, aus der Dose
500 ml Gemüsesaft (im Tetrapak aus dem Supermarkt)
100 g Tomatenmark, doppelt konzentriert
2 EL Oregano, getrocknet
2 EL Pizzagewürz
2 EL Erythrit (und bei)
1 EL dunkler Balsamico-Essig
200 g Tomaten-Pesto (selbst gemacht oder gut gekauft)
100 g Frischkäse
Salz und Pfeffer

In einem großen Topf 2 Esslöffel Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin für 3-4 Minuten glasig anbraten. Dann die Knoblauchwürfel untermischen und gemeinsam mit den Zwiebelwürfel anbraten. Dann beides gemeinsam in den Slowcooker umfüllen.

Anschließend das Hackfleisch in Portionen krümelig braten und nach und nach auf den Zwiebeln verteilen. Nun noch die Baconwürfel für 2-3 Minuten braten und diese ebenfalls in den Slowcooker füllen.

Im Bratfett vom Bacon nun die Gemüsewürfel für 4-5 Minuten anrösten und dann alles in den Slowcooker kippen.

Nun in den Slowcooker den Rotwein, die passierten Tomaten, den Gemüsesaft, das Tomatenmark, das Oregano, das Pizzagewürz, das Erythrit, den Balsamico-Essig und kräftig Salz und Pfeffer einfüllen und dann alles gut durchrühren. Den Deckel vom Slowcooker schließen und den Topf für 12 Stunden auf Low über Nacht simmern lassen.

Nach den 12 Stunden die Bolognesesoße durchmischen. Den Deckel runternehmen und die Soße noch eine Stunde auf High etwas reduzieren lassen. Am Ende noch das Tomaten-Pesto und den Frischkäse unterrühren und die Bolognesesoße mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dann die Soße in Behältern passend portioniert abgekühlt einfrieren oder auch gerne einen Teil direkt mit Gemüsenudeln, Ofengemüse, Konjaknudeln getrocknet oder – plus einige Kalorien mehr – mit rote Linsen Spirelli (und bei) genießen.

Ich kann nur sagen, es gibt geile Bolognese-Soßen und es gibt extrageile Bolognese-Soßen und die hier gehört ganz klar in die zweite Kategorie.

Durch das Schongaren bleiben mit dem Slowcooker unglaublich viele Aromen übrig. Es macht Spaß, den Topf einfach machen zu lassen und zum Schluss steht ein leckeres Essen auf dem Tisch.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte.
Buch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 12):
Kalorien: 488 kcal
Kohlenhydrate: 14,1 g (1,2 BE / 1,4 KE)
Fett: 30,5 g
Eiweiß: 31,8 g

Guten Appetit


Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung
Bei Lizza.de einkaufen


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
Kommentare dieses Artikels abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
2 Kommentare
Zeige neuste
älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen