Blumenkohlsuppe mit Pesto

Fleisch Suppen und Eintöpfe

Blumenkohlsuppe mit Pesto

Wir reisen im Suppentopf mit der Blumenkohlsuppe nach bella Italia…

4 Portionen

1200 g Blumenkohl in Röschen zerteilt
200 g Fenchel-Knolle in Streifen geschnitten
1 Liter Gemüsebrühe
100 g Basilikum-Pesto (selbst gemacht oder gut gekauft)
200 ml Sahne (alternativ Sahne und Milch gemischt)
350 g Wurstbrät / Bratwurst ohne Haut / Mett
1 TL getrocknete Fenchelkörner gehackt, etwas Muskatnuss gerieben und 1/2 TL Paprika Rosenscharf
1 TL Johannisbrotkernmehl (optional)

Die Gemüsebrühe mit den Blumenkohlröschen und den Fenchelstücken zum Kochen bringen. Für 15 Minuten kochen lassen.

In der Zwischenzeit das Wurstbrät mit den Gewürzen vermischen und kleine Fleischbällchen von 3 cm Durchmesser rollen. Wenn die Kochzeit des Gemüses um ist, dann alles mit einem Pürierstab fein pürieren.

Nun die Sahne und das Basilikum-Pesto unterrühren und die Suppe wieder richtig heiß werden lassen. Als letztes die würzigen Fleischbällchen in die Suppe geben und für 10-15 Minuten gar ziehen lassen.

Wenn die Blumenkohlsuppe nicht sämig genug ist, dann das Johannisbrotkernmehl in etwas kaltem Wasser anrühren und zügig in die heiße Suppe rühren. Nochmal kurz aufkochen lassen.

 

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Buch Diabetes Typ 2 nicht mit mir.
Buch Diabetes Typ 2 nicht mit mir

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 545 kcal
Kohlenhydrate: 12,2 g (1,0 BE)
Fett: 43,3 g
Eiweiß: 25,4 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.

24 Kommentare auf "Blumenkohlsuppe mit Pesto"

avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Eric
Eric

Liebe Leute, liebe Betti,
viel zu spät hat mich meine Freundin hingewiesen über die hier erwarteten Umgangsformen.
Ich hoffe, dass du meine Entschuldigung akzeptieren wirst und meinen Kommentar trotzdem durch lassen wirst.
Alles Gute zum dritten Advent.
Amicalement
Eric

Eric
Eric

Fenchelsamen hatten wir nicht, also hat sie meine Freundin ersetzt durch Oregano, und den Fenchel durch Lauch und Petersilienwurzel..
Trotz meiner 57 Jahre glaube ich, war es die geilste Suppe, die ich je gegessen habe..

Bine
Bine

Die Suppe klingt saulecker 🙂 Die werde ich heute nachkochen. Hab gestern das ganze Kaufland durchwühlt nach Fenchelsamen, aber leider nirgends welche gefunden :-(. Bin ich blind oder wo bekommt man die her?

Ich hoffe, dass die Suppe ohne Fenchelsamen heute trotzdem klasse schmeckt :-).

Ganz liebe Grüße
Bine

Anonym
Anonym

Diese Suppe ist sooo lecker. Aber sind das wirklich nur 4 Portionen? Ich bin nach einer Portion so satt , dass mein dickes Unterbewusstsein mir sagt: viel zu viel, damit nimmst du noch mehr zu.

Ich bin begeistert von dieser Seite und den tollen Rezepten. Deine Erfolgsgeschichte beeindruckt mich sehr.

LG
Petra

Iris Brodach
Iris Brodach

Mmmhh – das war ja lecker. Blumenkohl und Fenchel, diese ungewöhnliche Kombi bringt es einfach. Ich habe frische salsiccia genommen, das ist italienische Fenchelwurst. Wirklich gut, der Fenchel ist nicht zu dominant, gibt der Suppe aber das gewisse Etwas. Das ist auch etwas für „Fenchel-Anfänger“. Dieses Rezept sollte man unbedingt probieren!!