Happy Carb Bücher

Rauchende-Colts-Chili auf Röstkürbis

Fleisch

Rauchende-Colts-Chili auf Röstkürbis

Bei dem Schärfegrad raucht der Colt so richtig…

4 Portionen

Für das Chili:
15 ml Olivenöl nativ extra
400 g mageres Rinderhackfleisch
75 g rote Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
100 g geräucherter Bauchspeck (Dörrfleisch/Bacon) gewürfelt
1-2 TL rote Currypaste (je mehr, desto schärfer)
1 (Habanero)-Chilischote, fein gehackt
2 TL Paprika rosenscharf
1 TL Kreuzkümmel gemahlen
400 ml geschälte Tomaten aus der Dose, grob zerkleinert
1 Espresso (ca. 30-40 ml)
150 g orangene Paprika, in Stücke geschnitten
1 Dose Kidney-Bohnen (255 g Abtropfgewicht), mit Wasser abgespült und abgetropft
50 g Frischkäse

Für den Röstkürbis:
1 kg Butternut-Kürbis, in mundgerechte Stücke geschnitten
15 ml Olivenöl nativ extra
2 TL Paprikapulver rosenscharf
Salz und Pfeffer

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Einen Topf mit Olivenöl erhitzen und das Hackfleisch krümelig anbraten. Dann die Zwiebelwürfel zufügen und gemeinsam mit dem Hackfleisch braten, bis die Zwiebelwürfel glasig sind. Nun die Bauchspeckwürfel, den Knoblauch, die Currypaste und die Chilischote zufügen und alles gemeinsam für 3-4 Minuten dünsten und gut mischen. Dann Paprikapulver, Kreuzkümmel und Salz und Pfeffer hinzufügen. Jetzt mit den geschälten Tomaten und dem Espresso ablöschen. Für 25 Minuten köcheln lassen.

Während das Chili kocht, die Kürbisstücke in einer Schüssel würzen, mit dem Olivenöl mischen und das dann auf ein Backblech geben und verteilen. Für 20-25 Minuten zum Rösten in den Ofen damit.

Nach der Kochzeit (25 Minuten) des Chilis, nun noch die Paprikawürfel untermischen und das Chili weitere 5 Minuten kochen lassen. Zum Schluss noch die Kidneybohnen und den Frischkäse untermischen und den fertigen Hacktopf mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Kürbisstücke aus dem Ofen holen und gemeinsam mit dem Chili servieren.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 548 kcal
Kohlenhydrate: 38,7 g (3,2 BE)
Fett: 26,7 g
Eiweiß: 35,1 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion.

14 Kommentare auf "Rauchende-Colts-Chili auf Röstkürbis"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Steffi
Steffi

Liebe Betti,
ich verneige mich tief vor dir. Das Chilli hab ich gestern Abend gemacht und lecker ist gar kein Ausdruck.
Sauscharf aber geil. Ich hab immer gedacht ohne fertiges Päckchen der Firma M…. bekomme ich den Geschmack nie hin, aber das hier ist perfekt. Mein Mann schleckt sogar den Teller ab.

Liebe Grüße, Steffi

Sonja
Sonja

Hallo liebe Betti,

dieses Rezept ist echt der Hammer! Bevor ich Low Carb angefangen habe, hab ich immer gedacht, ich mag keinen Kürbis. Nachdem ich festgestellt habe, dass ich Hokkaido mag, war ich ganz „mutig“ und habe mit diesem Rezept den Butternut-Kürbis getestet. Saulecker!!! Der Geschmack erinnert mich an Süßkartoffeln. Die Kürbissorte wird es auf jeden Fall noch öfter geben, solange er Saison hat. Mit dir entdeckt man immer wieder tolle Gemüsesorten. Als nächstes teste ich Spaghettikürbis und Topinambur (hab ich durch Zufall letztens im Supermarkt entdeckt).
Übrigens, mit Deinem neuen Buch hast Du Dich selbst übertroffen. Ich weiß gar nicht, was ich zuerst kochen soll, weil sich alles so lecker anhört. Habe schon so viele Rezepte mit „Backels“ (dieses kleinen selbstklebenden Streifen) markiert, die Vorrang haben.

Liebe Grüße
Sonja

Jasmin
Jasmin

Mir ist zwar der Kürbis etwas zu weich geworden, aber MAAAAAAANN, war das lecker!!!
Das wirds immer wieder geben!

LG,
Jasmin

Melanie
Melanie

Hallo Betti,
Gestern getestet, meine Männer haben sehr schwer geatmet, aufgrund der Schärfe 😉 war wie immer superlecker, es ist nicht ein Krümel übrig geblieben. Danke für das tolle Rezept.

Lg
Melanie

Julia S.
Julia S.

Huhu,
hat sehr gut geschmeckt, den Espresso und den Kümmel werde ich mir glaube ich für Chilli merken!
Mein Freund mochte sogar den Kürbis wo er den sonst nicht so mag…

Liebe Grüße