Happy Carb Bücher

Low Carb Prinzessinnenrolle

Backen

Low Carb Prinzessinnenrolle

Jede Low Carberin kann eine Prinzessin sein…

Etwa 12 Stück

75 g Butter geschmolzen lauwarm
1 Ei Größe M + 1 Eigelb

60 g Erythrit
2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
1 Prise Salz

50 g Eiweißpulver Vanille
50 g Mandelmehl nicht entölt
25 g Mandelmehl entölt
1 TL Backpulver
etwas gemahlene Bourbon-Vanille
1/2 TL Guarkernmehl

Die Füllung:
50 ml Sahne
100 g Schokodrops zuckerfrei dunkel
25 g Butter
100 g Mascarpone
50 g Puder-Erythrit

Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Butter mit dem Ei und dem Eigelb aufschlagen und die Süßmittel mit dem Salz unterrühren.

Die Mehle / Pulver mischen und esslöffelweise unterrühren.

Den Teig in eine dicke Rolle mit ca 6 cm Durchmesser formen und diese in Frischhaltefolie gepackt  für mindestens 2-3 Stunden im Kühlschrank liegen lassen. Danach die Rolle mit Hilfe eines Fadens in  5 mm dicke Scheiben schneiden und aufs Blech legen.

Die Kekse etwa 10 Minuten goldgelb backen und auskühlen lassen.

Die Butter, die Sahne und die Schokodrops schmelzen und lauwarm noch die Mascarpone und das Erythrit unterrühren. Die Creme auf die Hälfte der Kekse streichen. Die andere Hälfte darauf legen und leicht andrücken.

Die Low Carb Prinzessinnenrolle im Kühlschrank aufbewahren. Creme die übrig bleibt kann man in einer Silikon-Pralinenform wunderbar zu leckeren Pralinen machen.

Die Nährwerte* pro Doppelkeks (von insgesamt 12):
Kalorien: 214 kcal
Kohlenhydrate: 1,9 g (0,1 BE)
Fett: 19,0 g
Eiweiß: 7,0 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Low Carb Prinzessinnenrolle"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Tina
Tina

Hallihallo, mein Jieper meldet sich grad wieder und ich will unbedingt backen und naschen!!
Hab die Kommentare gelesen und überleg gerade, ob ich die doppelte Menge Teig oder lieber ein paar Pralinen mache. Oder beides? Überhaupt die doppelte Menge?
Wie machst du das Konfekt? Einfach die Creme in Silikonförmchen und in den Kühlschrank? Dann könnte man das ja auch gleich so handhaben, wenn man mal “nur” Pralinen will. Oder?
LG Tina

Süße Kuchenwelt
Süße Kuchenwelt

Hallo Betti,
ich bin von deinen Rezeptideen begeistert und fleißig beim nachkochen und -backen! Bisher ist alles (Lebkuchen, Kürbispommes, Frühstückskekse, Tassenkuchen uvm. ) super gelungen! Da ich mich auch fettarm ernähre, habe ich die “fetteren” Zutaten gegen fettarme ausgetauscht, was ebenfalls super funktioniert hat. Vielen Dank für die vielen tollen Ideen und den kreativen und amüsanten Blog. Ich habe ein paar Fotos von meinen Backwerken mit einem Link zu deinen Rezepten auf meinem Facebook-Blog “Süße Kuchenwelt” veröffentlicht. LG, Süße Kuchenwelt

Anonym
Anonym

Habe deine Prinzessinnenrolle nachgemacht,😊haben den totalen Suchtfaktor und die übrigen Creme, die besten Pralinen die ich je gemacht habe, meint auch mein Mann. Liebe Grüße Rosi

Yvonne
Yvonne

Hallo Betti, erstmal ein dickes Lob an dich und deine tolle Seite. Hab schon viel nachgemacht.

Bei den Keksen hatte ich allerdings ein Problem. Der Teig hat sich nicht schneiden lassen, weil er zu sehr geklebt hat. Aber Frau ist ja erfinderisch. Mit Kokosmehl ausgerollt in 2 Brownie Formen. Es gab dann eher Schnitten 🙂 aber tut ja dem Geschmack keinen Abbruch

Anonym
Anonym

Mit Abstand die besten Kekse die es gibt!! Ich habe sie schon drei Mal gebacken und sie sind immer innerhalb weniger Tage aufgegessen 🙂
Ich mache sie recht klein, bekomme an die 40 Stück fertige Kekse mit der Masse raus. Für die Fülle nehme ich nur die Hälfte der Masse, das reicht vollkommen aus. Und zusätzlich werden sie dann noch zur Hälfte in selbstgemachte Schokoglasur getunkt.
Wirklich ein Gedicht!!

wpDiscuz