Spicy Knuspermandeln

Knabbereien, Süßigkeiten

Spicy Knuspermandeln

Knabbern im Kino macht auch Low Carb Laune. Zumindest mit diesen pikant gewürzten Mandeln…

6 Portionen

200 g Mandeln
1-2 TL feines Salz
1 EL Erythrit
2 TL Curry
1 TL Paprika rosenscharf

Die Mandeln mit Haut für 1 Minute in kochendes Wasser geben. Abgießen und kalt abschrecken. Die Haut lässt sich nun ganz hervorragend abziehen. Die gehäuteten Mandeln mit Küchenpapier trocken tupfen.

Die blanchierten Mandeln in einer großen Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Die Herdplatte ausschalten. Das Salz hinzufügen und dann das Erythrit über die Mandeln streuen und gut durchrühren. Das Erythrit schmilzt in der Hitze sofort. Jetzt noch das Curry und den Paprika über die gerösteten Mandeln geben und gut durchmischen. In der Pfanne unter gelegentlichem Umrühren erkalten lassen.

Ich habe im Kino jetzt immer ein kleines Plastikdöschen mit diesen Spicy Knuspermandeln dabei. Da kommt auch bei Überlänge kein Hunger auf.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte.
Buch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 6):
Kalorien: 200 kcal
Kohlenhydrate: 2,5 g (0,2 BE)
Fett: 18,2 g
Eiweiß: 6,5 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Abraham Kolter
Abraham Kolter

Hallo Betti,
manchmal ist es doch gut, dass auch ältere Rezepte auf Facebook gezeigt werden und sich in Erinnerung rufen. Deshalb habe ich das heute mal probiert und bin begeistert. Natürlich ist es wichtig, dass das Curry auch schmeckt und man nicht irgendwelchen Müll als Gewürz nimmt. Ich werde aber nächstes Mal weniger Salz nehmen. 5 g auf 200 g erscheint mir für meinen Blutdruck (geschmacklich wars toll) etwas viel, selbst wenn man nicht alles auf einen Schlag isst 😉 Ich hoffe, das Salz hat keine anderweitige Funktion zum Gelingen.

Btw: Habe ich das alles auch mit Erdnüssen probiert, aber das war aus zwei Gründen nicht so gut.
1.) Die sind zu schnell unterschiedlich groß (selbst wenn sie anfangs ganz sind, zerfallen sie) und damit rösten sie ungleichmäßig.
2.) Ungeröstete Erdnüsse sind nur schwer zu kaufen. Vielleicht geht es mit denen besser, aber geröstete geben scheinbar beim Zweitrösten zu wenig Fett ab. Die Gewürze haben nicht gut gehaftet.

Die Idee eines anderen Kommentators mit dem Backpapier zum Abkühlen habe ich aber aufgegriffen und kann sie nur weiterempfehlen.

LG Abraham

Heike
Heike

Hallo Betti,suuuper Idee und total lecker.Danke

Stefanie
Stefanie

Mhhh, wirklich sehr lecker. Sogar besser als die gekauften.
Nach dem vermischen aller Zutaten habe ich sie direkt auf ein stück backpapier verteilt, dadurch ist die pikante Kruste haften geblieben.

Hast Du auch bei Erythrit so ein „hohles“ Gefühl im Bauch? Ich weiß nicht wie ich es anders Beschreiben soll. Ich habe die Streusüße von DM. Eigentlich sollte das ja Stevia sein, ist wohl aber nur ganz wenig drin.

Liebe Grüße,

Stefanie

Nawli
Nawli

Ich kann nur sagen oberhammermegalecker! Ich werde nie mehr sehnsüchtig und neidvoll auf die ollen Chips starren, die mein liebster Gatte am Abend beim TV knabbert. Betti, du bist die Beste!

trackback
Herzhafter Mandelspaß - Fitnessrezepte und Tipps

[…] bin extrem begeistert. Direkt zu ihrem tollen Blog und diesem extrem tollen Rezept kommt ihr hier: Spicy Knuspermandeln . Habe allerdings leichte Veränderungen in Zubereitung und der „Mischung“ […]