Kokos-Crossies

Knabbereien, Süßigkeiten und Eis

Kokos-Crossies

30 leckere Betthupferl…

Ergibt etwa 30 Stück

1 TL Kokosöl
100 g Schokolade mit mindestens 70%, oder Xylit-Edelbitter-Schokolade
1-2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
150 g Mischung aus Kokoschips, Kokosflakes und Kokosraspel

Verwenden, was im Haus ist. Je größer die Bestandteile, desto crossiger

Das Kokosöl mit der Schokolade in einem Metallbehälter im Wasserbad schmelzen lassen. Das Stevia-Streupulver unterrühren. Vom Herd nehmen und vorsichtig die die Kokosbestandteile untermischen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Kokos-Schokomischung mit einem Löffel als Häufchen darauf geben.

In einem kühlen Raum die Kokos-Crossis gut aushärten lassen.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Ratzfatz Low Carb gekocht.
Buch Ratzfatz Low Carb gekocht

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

 

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Kommentare

Hinweis: die Kommentarfunktion steht vorübergehend nicht zur Verfügung, bisherige Kommentare können aber gelesen werden.

neuste älteste
Carina
Carina

Hast du vielleicht die Nährwertangaben da??

Marianne
Marianne

Liebe Betti, was ist der Unterschied zwischen Kokosflakes und Kokoschips? Habe nur Chips hier, könnte ich die um die Menge der Flakes erhöhen und dafür diese weglassen?

Saskia
Saskia

Bei mir hält es nicht zusammen. Hab unschöne, leicht zerfallende Flatschen….Lecker, aber nicht so appettitlich, wie deine…mache ich was falsch?

Felicitas
Felicitas

Oh Betti, womit verführst du mich heute?! Wird heute noch hergestellt damit ich für den morgigen Vollmond gerüstet bin, danke 😀

Silke
Silke

Hallo,
ich würde sofort ein Kochbuch kaufen.
Bin ein Frischling und schon ganz begeistert von happycarb und den tollen Rezepten.
Viele Grüße