Low Carb Rosinenstuten

Backen Frühstück

Low Carb Rosinenstuten

Meine Low Carb Variante des beliebten, leicht süßen Frühstücksbrotes…

1 kleine Kastenform mit 20 cm Länge / ergibt etwa 12 Scheiben

250 ml Sahne
3 EL Erythrit
2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
1 Prise Salz
3 Eier Größe M
75 ml Milch

50 g Mandelmehl entölt
50 g Kokosmehl
25 g Eiweißpulver Vanille
25 g Eiweißpulver Natural
2 TL Backpulver
50 g Rosinen

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die trockenen Zutaten in einer Schüssel abwiegen und mischen.

Alle nassen Zutaten mit den Süßmitteln und dem Salz in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät oder Küchenmaschine vermengen. Esslöffelweise die trockene Mischung unterrühren. Zum Schluss die Rosinen unterheben. Eine kleine Kastenform mit Backpapier auskleiden und den Teig hinein geben.

Für 50 Minuten in den Backofen. Wenn der Kuchen zu dunkel wird, dann nach 30 Minuten mit etwas Alufolie schützen.

Das Rosinenbrot schmeckt gut mit zuckerfrei gesüßtem Mandelmus oder mit fruchtiger Himbeer-Chialade.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte.
Buch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Scheibe (von insgesamt 12):
Kalorien: 138 kcal
Kohlenhydrate: 4,7 g (0,3 BE)
Fett: 8,7 g
Eiweiß: 8,5 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Rana
Rana

Liebe Betti,😊
beim Suchen nach leckeren Low Carb Rezepten bin ich auf deine Seite gestoßen und heilfroh darüber 😊 was ich bisher probiert habe, hat alles gut funktioniert und super geschmeckt! Jetzt muss ich mich doch langsam auch einmal zu Wort melden, werde alles Mögliche durchprobieren und meinen Senf dazu abgeben.😂 Wie authentisch du hier deine Geschichte erzählst, von Erfahrungen berichtest, Tipps gibst und diese wunderbaren Rezepte bereitstellst ist echt klasse und gibt anderen Betroffenen Mut und Kraft am Ball zu bleiben. Es zeigt auch, dass man mit einer low carb- Ernährung durchaus viel erreichen und leben kann und es doch viele abwechslungsreiche leckere Sachen gibt, auf die man selbst gar nicht kommen würde. Habe vorhin deinen Rosinenstuten gebacken. Konnte nicht widerstehen und musste gleich ein Stück probieren. 😁Ich bin total begeistert!!! Dass Low Carb so lecker sein kann, hätte ich nicht gedacht. Endlich einmal etwas was man ohne Bedenken auch „nicht-low-carb-lern“ vor die Nase setzen kann! Vielen Dank für dieses tolle Rezept!Mach weiter so!
Liebe Grüße Rana

Brumm Sonja
Brumm Sonja

Hallo liebe Betti,
Habe heute den Rosinenstuten gebacken. Der riecht super. Tolles Rezept von dir wieder.
Meine Frage bis wann darf ich den anschneiden bzw. Wann darf man eigentlich deine Brot anschneiden. Esse erst morgen zum Frühstück davon etwas. Wo soll ich den bis morgen lagern.?
Danke dir
LG Sonja

20180327_170500.jpg
Nadine
Nadine

Für was braucht man zwei Zuckeraustauschstoffe? Geht es auch nur mit Erythryt?

Anonym
Anonym

Danke für die schnelle Antwort.

Anna
Anna

Liebe Betti,
ich muss einfach mal schreiben wie happy ich bin, deine Homepage gefunden habe.
Heute habe ich den Rosinenstuten gebacken !
Ich habe mich gensu ans Rezept gehalten.
HAMMER ! Der schmeckt auch ohne alles.! Ich werde mir die Leckerei portionsweise einfrieren.
Vielen Dank für dieses leckere Rezept