Krabbenrührei mit Heidelbeeren

Fisch Frühstück

Krabbenrührei mit Heidelbeeren

Krabbenrührei mit Heidelbeeren! Ein rundum sorglos Frühstück für einen guten Start in den Tag …

1 Portion

2 Eier Größe L verquirlen und mit Salz, Pfeffer und 1/2 TL Kurkuma würzen
50 g Nordsee-Krabben
75 g rote Paprika gewürfelt
50 g Frühlingszwiebel in Ringe geschnitten
50 g rote Zwiebel gewürfelt
10 g Paranusskerne gehackt
50 g Heidelbeeren
10 g Kokosöl für die Pfanne

Die Zwiebelwürfel in einer Pfanne mit dem Kokosöl anschwitzen. Die Paprika hinzufügen und kurz mitbraten. Dann die Krabben hinzufügen und unter ständigem Braten in der Pfanne erwärmen.

Nun noch die Frühlingszwiebel untermischen und dann direkt das flüssige Rührei hinzufügen. Unter Rühren stocken lassen.

Dann auf einem Teller anrichten und mit den Heidelbeeren und den gehackten Paranüssen bestreuen.

Eine echte Nährstoffbombe ist dieses Krabbenrührei mit Heidelbeeren allemal und superlecker dazu.

Die Nährwerte* pro Portion/Person:
Kalorien: 457 kcal
Kohlenhydrate: 17,7 g
Fett: 29,6 g
Eiweiß: 28,5 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Krabbenrührei mit Heidelbeeren"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Sylvia
Sylvia

Ich habe dieses Rezept am Wochenende mal ausprobiert. Oh, war das lecker! Das mit den Heidelbeeren ist eine ganz tolle Idee.

Christina
Christina

Was macht “frau” wenn der liebe E**k* mal wieder ein gutes “Markenprodukt” aus seinem Sortiment gestrichen hat? In diesem Fall die Krabben! Uah. So langsam werde ich sauer, ist doch mein liebster Körniger Frischkäse auch schon Opfer dieser Ausdünnung geworden. Sie kauft Bio-Räucherforellenfilet und dies lässt sich echt prima mit dem o.g. Gemüse-Rührei und saisonaler / regionaler Frucht = Apfel kombinieren. 🙂

LG

*Christina*

Christina
Christina

Hallo liebe Betti,

huch, auch hier noch kein Kommentar?
Aber heute von mir ein dickes Lob und die Frage: wie bist du auf diese Kombination mit den Blau-/Heidelbeeren gekommen?
Das gab es am Samstag für Zwei und auch der Nicht-Lowcarbler war schwer davon angetan. Es hat sehr sehr lecker geschmeckt.
Kurkuma war keines verfügbar, für die “Färbung” habe ich ein wenig von der “Sonnenkussmischung” von Sonnentor genommen. 🙂

LG

*Christina*

wpDiscuz