Haselnuss-Schoko-Joghurt-Shake

Frühstück

Haselnuss-Schoko-Joghurt-Shake

Da kommt viel schokoladige Freude in den Becher…

1 Portion

150 g milder cremiger Joghurt, 3,8% Fett
100 ml Milch
20 g Haselnussmus
25 g Eiweißpulver Schokolade
5 g Kakaopulver
1 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
150 g frische Beeren (Himbeeren, Heidelbeeren, Brombeeren)

Alle Zutaten – außer den Beeren – in den Mixer geben und schön cremig schlagen lassen. Die  Beeren dann dazu naschen. So wird auch aus einem Shake ein richtig gutes Frühstück.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Junkfood und Partyrezepte, aber gesund Low Carb!.
Buch Junkfood und Partyrezepte, aber gesund Low Carb!

Die Nährwerte* pro Portion/Person:
Kalorien: 478 kcal
Kohlenhydrate: 26,4 g (2,2 BE)
Fett: 22,3 g
Eiweiß: 35,5 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

4
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
annette
annette

liebe betti,
zum beginn mit happy carb , hätte ich nie gedacht, dass ich von einem shake satt und zufrieden bin…..du hast mich eines besseren belehrt. mir geht es damit soooo gut…..und gerade der shake ist so lecker …..
herzlichst
annette

Rowena de Monti
Rowena de Monti

Hallo Betti,

Deine Rezepte klingen sehr oft so richtig appetitanregend und ich habe schon das eine oder andere der süßen Sachen ausprobiert…
Im Moment müsste ich dringend wieder ein paar Frust-Kilos verlieren, die mir zu viele leere KHs eingebracht haben. Ich muss daher verstärkt auf die Gesamt-KHs und die Gesamt-kcal achten, damit auch wirklich was schmilzt, da ich bereits in den Wechseljahren bin und eine IR habe. Mir kam da eben die Idee, meine Lieblingsrezepte in eine Datenbank zu „füttern“ und mir dann per „zusammenklicken“ einen Tagesplan für die ganze Woche erstellen zu können…. Das wäre mal eine echt praktische Sache! Wenn man die Rezepte nur auf als PDF oder als Buch hat, muss man immer mühsam alles zusammensuchen und rechnen…
So was als Programm – das wär’s! Für die einzelnen Mahlzeiten einfach aus den Kategorien auswählen und unten die Bilanz sehen… und dann ggf. noch mal austauschen können… *träum*