Happy Carb Bücher

Spargel-Scheiterhaufen mit Schinken-Käsesoße

Fleisch

Spargel-Scheiterhaufen mit Schinken-Käsesoße

Hungervertreibung der Neuzeit…

2 Portionen

500 g grüner Spargel, bei Bedarf die Enden dünn geschält
600 g weißer Spargel, geschält
15 ml Olivenöl nativ extra
eine Prise Erythrit
Salz und Pfeffer

Für die Schinken-Käsesoße:
40 g Butter
50 g Frischkäse
30 ml Milch
30 g Cheddar herzhaft, gerieben
1/2 TL heller Balsamico-Essig
1/2 TL Erythrit
Salz und Pfeffer
150 g gekochter Schinken in Scheiben, in Streifen geschnitten

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die Spargelstangen einmal in der Mitte halbieren. Eine ofenfähige Pfanne mit hohem Rand erhitzen und das Olivenöl hineingeben. Den weißen Spargel zufügen und für 2-3 Minuten braten. Dann den grünen Spargel zufügen und beide Spargel gemeinsam für 6-8  Minuten braten. Zwischendurch den Deckel für 2-3 Minuten schließen, dann gart der Spargel besser. Je nach Dicke des Spargels, von den Zeiten etwas ab und zu geben. Mit Salz und Pfeffer und einer Prise Erythrit würzen.

In der Zwischenzeit in einem kleinen Topf die Butter schmelzen lassen und den Frischkäse und die Milch mit einem Schneebesen unterrühren. Dann den hellen Balsamico-Essig und das Erythrit zufügen. Zuletzt noch den Cheddar in der Creme schmelzen lassen und mit dem Schneebesen cremig rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn der Spargel in der Pfanne bissfest ist – Garprobe machen -, dann die Schinkenstreifen über dem Spargel verteilen und darüber die Käsesoße geben. Den Scheiterhaufen (Pfanne) so für 10 Minuten in den vorgeheizten Ofen stellen. Vor dem Servieren alles in der Pfanne durchmischen, so kann sich die Schinken-Käsesoße verteilen.

Total einfach gemacht, kann man so der herrlichen Spargelzeit lustvoll frönen. Viel Freude beim Auftürmen des Scheiterhaufens und lass bloß die Hexen weg. Guten Appetit!

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 2):
Kalorien: 552 kcal
Kohlenhydrate: 13,1 g
Fett: 40,8 g
Eiweiß: 31,5 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

 

 

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Spargel-Scheiterhaufen mit Schinken-Käsesoße"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Caro
Caro

Hallo Betti,
gestern Abend gab es diesen leckeren Scheiterhaufen. Er sieht auch sehr appetitlich auf dem Teller aus, sodass es Freude macht, sich an den Tisch zu setzen. Das Auge isst ja bekanntlich mit. Ich hatte nur etwas Pech mit meinem Spargel, da mehrere holzige Stangen dabei war, obwohl ich extra auf Bioqualität geachtet habe und dass er aus der Region kommt. Für den Preis hätte ich bessere Qualität erwartet, aber da kannst Du ja nichts für 😉. Musste grade mal meinen Frust loswerden 😤. Ansonsten war das Gericht, wie immer, einfach nur lecker. Danke und liebe Grüße.

Jessica
Jessica

Oh mein Gott, sieht das lecker aus!! Ich liebe ja Spargel und hab letztens noch überlegt, was ich mal wieder mit Spargel kochen könnte. Danke für die Anregung, wird auf jeden Fall nachgekocht 💪🏼😍

Johanna
Johanna

Liebe Betti, diese Rezept steeeht für nächste Woche fest im Plan. Spargel wird bei immer inzwischen fast nur noch gebraten oder auch roh als Salat gegessen. Find ich viel einfacher als zu kochen. Neulich habe ich den rohen Spargel in Streifen geschnitten, mit Tomaten und Olive gemsischt und die wunderbare Bärlauchpaste als Basis für die Salatsauce genommen. Köstlich 😋. Das wurde nur noch knapp übertroffen vom Spargel, den ich im Bratfett der Mini-Frikadellen aus deinem neuen Buch angebraten habe. Wunderbar!
Genieß den Spargel und die Sonne ☀️. LG Johanna

wpDiscuz