Happy Carb Bücher

Mediterrane Linsensuppe

Suppen und Eintöpfe Vegetarisch

Mediterrane Linsensuppe

Yummie! Linsen in Kombination mit Tomate und Basilikum…

3 Portionen

15 ml Olivenöl nativ extra
75 g rote Zwiebel, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
500 ml passierte Tomaten (aus dem Tetrapak)
750 ml Gemüsebrühe
150 g rote Linsen
75 g Creme Fraiche
75 g Basilikum-Pesto (selbst gemacht oder gut gekauft)
1 TL Erythrit
Salz und Pfeffer

In einem größeren Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel glasig andünsten. Dann die Linsen und den gehackten Knoblauch zufügen, kurz braten und nun mit der Gemüsebrühe und den passierten Tomaten ablöschen. Für 15-20 Minuten kochen lassen. Wenn die Linsen weich sind, beziehungsweise die roten Linsen sich zum überwiegenden Teil zerkocht haben, dann noch das Basilikum-Pesto, das Erythrit und das Creme Fraiche unterrühren. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und anschließend genießen.

Achtung Warnhinweis: Die Suppe ist für eine Low-Carb-Ernährung verhältnismäßig kohlenhydratreich. Bitte auf die persönliche Tagesgrenze achten oder die Suppe nur an Refeed-Tagen genießen. Für mich und meine Happy-Carb-Prinzipien ist das unproblematisch, da ich bis zu 100 g Kohlenhydrate am Tag essen kann und das gelegentlich auch tue. Aber wer Low Carb mit dem Ziel Ketose macht, sollte sich lediglich die Bilder betrachten und mehr nicht.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 3):
Kalorien: 446 kcal
Kohlenhydrate: 38,0 g (3,2 BE)
Fett: 23,3 g
Eiweiß: 18,1 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

 

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Mediterrane Linsensuppe"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Stefanie
Stefanie

Schönes Rezept.

Was ich jedoch ziemlich heftig finde, ist Dein Link zu Linsen bei einem Online-Händler. In meinem Supermarkt gibt es hervorragende rote Bio-Linsen für 30 Prozent weniger Kosten. Von Bio-Gemüsebrühe mal ganz abgesehen. Versandkosten fallen auch nicht an. Die Ökobilanz für eine derartige Aktion bei einem Standardprodukt, das wohl jeder vor Ort haben dürfte, ist ziemlich heftig. Das kann doch nicht Dein Ernst sein? Es ist ja ok, einen “Kooperationspartner” zu verlinken, wenn man darauf angewiesen ist, Werbeeinahmen mit der eigenen Seite zu generieren. Aber sollten sich solche “Empfehlungen” nicht auf schwer erhältliche Produkte beziehen, die man oft nicht im Laden um die Ecke bekommt?

Du kritisierst (Dein gutes Recht auf Deiner Seite) recht schnodderig und zuweilen boshaft (siehe Deine Eiweißpulver-Infoseite) immer wieder Leute für Dir mißliebige Verhaltensweisen. Okay. Aber Du selbst verlinkst überall erhältliche Standardprodukte zu völlig überzogenen Preisen zzgl. Versandkosten in einem Online-Shop, nur weil Du dadurch ein paar Cent generierst? Umweltbewusstsein geht anders. Ich empfehle das Googeln des Begriffs “ökologischer Fußabdruck”.

(Und ja, geschenkt, dass ich auch woanders lesen kann.)

Anette
Anette

Hallo Betti,
die Linsensuppe schmeckt sensationell.
Ich koche die immer auf Vorrat, denn wie heisst es so schön bei der Geschichte der Witwe Bolte bei Wilhelm Busch: “Wofür sie besonders schwärmt, wenn es wieder aufgewärmt.” 😉
Ich habe trotz italienischem Einschlag noch mit Curry gewürzt, passt sehr gut zur Suppe.

Minibe
Minibe

Brauche ist das Erythrit in der Suppe? Würde es ganz raus lassen. Danke!

Roland
Roland

Hallo liebe Betti,

Du hattest mal geschrieben, dass die Kuchen und süßen Sachen viel mehr Kommentare einfahren als die würzigen.. dann wollen wir das mal ändern 🙂
Freue mich über jedes vegetarische Rezept, bin nämlich nicht so fleisch-affin wie Du 🙂 Und leckere würzige Suppe geht immer, auch wenn der Sommer heute mit Wucht zurück ist. Da ist mir momentan noch mehr nach leckerer kalter Gazpacho als nach warm und sättigend.. das Rezept hebe ich mir für die schon lauernden eher kälteren Abende auf. Klar sind da etwas mehr Kohlenhydrate drin durch die Linsen aber der glykämische Index dürfte nicht allzu hoch sein durch die vielen Balaststoffe. Das gleicht das dann wieder ein wenig aus 🙂 Und ausreichende gute Fette und Öle sind ja auch drin, das verzögert die Resorption ja auch. Und mir gefällt das Prinzip der Tagesbilanz auch deutlich besser als auf einzelne, sehr gesunde Zutaten zu verzichten, nur weil ein angeblicher Grenzwert existiert.. ich sage nur “Erbsen”..
Sonnige sommerliche Grüße!
Roland

Doris
Doris

Ein Rezept ganz nach meinem Geschmack!!!! Und die Zutaten dazu hab ich immer daheim. Leider ist für den Rest der Woche schon alles eingekauft und geplant aber dann…….

wpDiscuz