Pesto-Hähnchen auf Röstgemüse

Fleisch

Pesto-Hähnchen auf Röstgemüse

Einfach ist doch super, so lange es lecker ist…

4 Portionen

600 g Hähnchenbrustfilets (4 Brüste á 150 g)
75 g Pesto-Rosso (Tomatenpesto)
75 g Gouda mittelalt gerieben

400 g Zucchini,
300 g Aubergine,
250 g rote Paprika,
250 g Champignons und
250 g rote Zwiebel in grobe mundgerechte Stücke geschnitten
50 ml Olivenöl nativ extra
Paprikapulver pikant, Curry, Kräuter, Salz und Pfeffer

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Das Pesto mit dem geriebenen Gouda mischen. Die Hähnchenbrüste in Abständen von 2-3 cm mit einem Messer auf halbe Tiefe einschneiden. In die Schlitze das Pesto mit Käse stopfen.

In einer großen Ofenschale das Gemüse mit den Gewürzen, Salz und Pfeffer und dem Olivenöl mischen.

Die Hähnchenbrüste auf das Gemüse legen und alles gemeinsam für 25-30 Minuten in den heißen Ofen stellen.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 507 kcal
Kohlenhydrate: 15,0 g
Fett: 28,0 g
Eiweiß: 46,6 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Hinterlasse einen Kommentar

34 Kommentare auf "Pesto-Hähnchen auf Röstgemüse"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Beate aus Garbsen
Beate aus Garbsen

… jetzt will ich doch auch mal zeigen, wie es bei mir aussah! Das erste Bild vor dem Schub in den Ofen, das Zweite fettisch auf’m Teller..

20161101_193613.jpg
20161101_181332.jpg
Beate aus Garbsen
Beate aus Garbsen

Liebe Betti, das hab ich mir heute auch gemacht, nur etwas abgewandelt. Hatte kein rotes Pesto, hab dafür das köstliche Basilikum-Pesto nach deinem Rezept genommen (das ist wirklich soooo lecker, hatte ich das an anderer Stelle schon erwähnt?). Dann hab ich noch ganze Knoblauchzehen rein gepackt, die werden ganz weich und schmecken absolut lecker und gar nicht mehr so scharf knofelig. Dann hab ich statt Paprikapulver Sambal Oelek genommen, das gab eine angenehme Schärfe und Kräuter der Provence. Das Fleisch war butterzart und köstlich mit Pesto und Käse, und das Gemüse sowieso. Jetzt bin ich satt, hochgradig befriedigt und freu mich schon auf die anderen beiden Portionen, die ich noch habe. Du hast da wirklich wieder was ganz Phantastisches gezaubert – einfavh und doch so leeeeeckeeerrr!
Fühl dich gedrückt von
Beate

Sarah
Sarah

Liebe Betti,
auch dieses Rezept ist wieder mal wirklich richtig lecker! Bei deinen Rezepten überlebt man nie eine “Überraschung” im negativen Sinne, alle Rezepte sind bisher durchaus gelungen!
Nur leider war das Hähnchen bei mir auch nach 35 Minuten an der Unterseite noch roh. Das ist mir jetzt schon bei einigen Ofenrezepten mit Hähnchenbrust passiert :-(. Der Ofen ist neu, Brot und Kuchen werden auch immer gut. Evtl. liegt es ja an meinen Auflaufformen?! Hast du hier eine Idee?

VG Sarah

Calli
Calli

Hallo Betti,

ich hab vor einer kleinen Weile deine Seite gefunden und bin ein bisschen verliebt! Ich mach seit Anfang Januar abends low carb und bin immer auf der Suche nach leckeren Rezepten. Jetzt steht diese lecker klingende Essen gerade im Ofen <3 Bin gespannt!

Danke für deine Mühen und die sichtbare Liebe, die du in diesen Blog steckst!

Liebe Grüße, Calli

Silke S.
Silke S.

Hallo liebe Betti,
so das war das ‘letzte’ Rezept vor unserem Umzug in der alten Küche. Lecker wie immer.
Fleisch war super saftig.
Bis bald wieder !
LG Silke

wpDiscuz