Vesperbrötchen Herkules

Backen

Vesperbrötchen Herkules

Die machen einen Herkules aus dir…

9 kleinere Brötchen

125 g rote Zwiebel, klein gewürfelt
150 g rote Spitzpaprika, in kleine Würfel geschnitten
15 ml Olivenöl nativ extra
250 g Magerquark
3 Eier, Größe M
75 g Haferkleie
50 g Eiweißpulver Natural
25 g Gold-Leinsamenmehl entölt
2 TL Backpulver
1 TL Guarkernmehl
1/2 TL Salz
1 TL Gyrosgewürz (ohne zusätzliches Salz)
100 g grüne Oliven ohne Kern, pikant eingelegt, in kleine Würfel geschnitten
100 g Feta, fein gehackt

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die Zwiebelwürfel mit den Paprikawürfeln für 5-6 Minuten in einer Pfanne im Olivenöl braten und anschließend leicht abkühlen lassen.

Danach alle Zutaten auf einen Schlag in eine Rührschüssel geben und zu einem Teig verrühren.

Den Teig einige Minuten quellen lassen. Mit nassen Händen kleine Brötchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Für 30 Minuten im Ofen backen.

Der Teig lässt sich auch gut als Baguette backen und dann als Beilage zum Grillen aufschneiden.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Happy Carb to go.
Buch Happy Carb to go

Die Nährwerte* pro Vesperbrötchen (von insgesamt 9):
Kalorien: 185 kcal
Kohlenhydrate: 8,6 g (0,7 BE)
Fett: 9,4 g
Eiweiß: 15,0 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Anonym
Anonym

Hallo liebe Betti,

Ich hatte die letzten Tage in meiner Firma eine interne Fortbildung. Und um mich vor den Kuchen und anderen Sachen zu Retten, habe ich die Vesperbrötchen gebacken und mitgenommen. Ich hatte kein Gyrosgewürz und habe italienische Kräuter genommen. Das schmeckt auch sehr gut. Es hat geholfen. Sie waren total lecker, haben gesättigt und sie haben mich auch vor den ( von mir so geliebten) Laugenbrötchen gerettet

Liebe Grüße

Kerstin

Petra
Petra

Hallo! Wir sind nun seit 2 J low carber und heute wollte ich mal deine Herkules Brötchen ausprobieren, nachdem andere Backerfahrungen im ersten Vierteljahr mies waren.
So, nun ruht der Teig der Brötchen und sieht für mich sehr feucht aus. Ich habe mich auch fast ans Rezept gehalten- nämlich die Oliven weggelassen. Ruhen abwarten oder den Teig irgendwie anderweitig „fester“ machen?
LG, Petra

Johanna
Johanna

Liebe Betti, bei uns gibt es zum Grillen Herkules-Bällchen 😋. Köstlich! LG Johanna

D5B1D261-29E8-4317-98F7-36913FD5AE85.jpeg
Katharina
Katharina

Hallo Betti,

Ich bin ganz hin und weg von deiner Seite! Ein Gericht ist besser als das andere…. Das ist Schlemmen mit Genuss! 😊

Nun habe ich aber doch eine Frage und es geht um einen Zutaten Austausch…. (Tut mir leid! 😉)
Ich halte mich immer genau an deine Rezepte und habe die mit Haferkleie immer gemieden. Meine Tochter hat Zöliakie und darf auch die glutenfreie Haferkleie nicht essen…. ABER: Sie wünscht sich diese Brötchen….
Hast du einen Vorschlag für mich? Ich habe lange gegoogelt, bin aber nicht wirklich fündig geworden…

Liebe Grüße aus dem bayerischen Teil des Odenwald!

Katharina

P. S. Danke für deinen Tipp mit dem Putenhof aus Helmstadt, der einen Stand auf dem Wochenmarkt in Michelstadt hat!

Nic
Nic

Liebe Betti,

ich bin (eigentlich) bestrebt, nicht nach Alternativen zu bestimmten Zutaten zu fragen, aber nun ist es doch zum ersten Mal soweit… Mein Gold-Leinsamenmehl habe ich vor kurzem wegen Überschreitung des MHD entsorgt ;(( … deshalb nun die Frage: Welche Alternative zu den 25g Gold-Leinsamenmehl würdest Du mir eventuell empfehlen können?!

Ich würde die coolen Teilchen nämlich gern für eine Grillparty am Wochenende backen!

Leckere & liebe Grüße
Deine Nic aus dem Schwabenländle