Low Carb Spinat-Feta-Scones

Backen

Low Carb Spinat-Feta-Scones

Lecker für die Pause oder auch als Brot zum Salat…

12 Scones

15 ml Olivenöl nativ extra
85 g rote Zwiebel, gehackt
100 g Quark, 20% Fett
100 ml Mineralwasser, mit Kohlensäure
30 ml Olivenöl nativ extra
2 Eier, Größe L
30 g Eiweißpulver Natural
35 g Gold-Leinsamenmehl entölt
30 g Kokosmehl
60 g Mandelmehl nicht entölt
2 TL Backpulver
1/2 TL Guarkernmehl
1/2 TL Salz
125 g Feta 45% Fett, gehackt
125 g TK-Blattspinat (Ausgangsgewicht 250 g, aufgetaut, und das Wasser fest ausgedrückt)
15 g Sesam, zum Bestreuen

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Einen Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel für mehrere Minuten weich braten. Anschließend abkühlen lassen.

Aus den Zutaten einen Teig rühren und diesen rechteckig etwa 2-3 cm dick auf einem Blatt Backpapier verteilen, was einer Fläche von 18×26 cm entspricht. Ich drücke den Teig mit nassen Händen passend in Form und drehe dann den Teig mit Hilfe eines zweiten Blattes Backpapier einmal auf den Kopf. So löst der sich anschließend besser vom Papier. Nun mit einem Messer in 12 Dreiecke (2 mal hoch und einmal längs durchschneiden und die kleinen Quadrate dann schräg zerteilen) schneiden und diese mit Hilfe eines Kuchenhebers locker verteilt auf ein Blech mit Backpapier legen. Mit dem Sesam bestreuen und dann für 20-25 Minuten backen. Schmecken frisch, oder aufgetoastet am Besten.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Junkfood und Partyrezepte, aber gesund Low Carb!.
Buch Junkfood und Partyrezepte, aber gesund Low Carb!

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 12):
Kalorien: 158 kcal
Kohlenhydrate: 1,8 g (0,1 BE)
Fett: 11,2 g
Eiweiß: 9,5 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

23
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Ursula
Ursula

Hallo liebe Betti,
nachdem ich mir jetzt einige der edlen Nußmehle angeschafft habe, frage ich mich, wie bewahrt man diese wertvollen Zutaten eigentlich am besten auf? Blöde Frage 🙂 aber ich habe keine Idee…Tupperware, Schraubgläser mit Deckel???
Hast du einen „heißen “ Tip oder wie bewahrst du deine Zutaten auf??
Danke schon mal für deine Bemühungen und einen schönen Sommerabend wünscht aus
der Edelsteinstadt Idar-Oberstein..

P.S.: mit deinen tollen Rezepten habe ich seit Mitte Mai bis heute gesunde 2,5 KG abgenommen…macht mich sehr glücklich und motiviert ungemein, deshalb habe ich schon eins deiner Bücher gekauft und lasse mir noch ein zweites zum Geburtstag schenken, ein sinnvolles Geschenk wie ich meine 🙂

Ursula
Ursula

Hallo Betti,
vielen herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort, wie immer sehr hilfreich und mit Hand und Fuß..
VG Ursula

Ursula
Ursula

Guten Abend Betti,
ich bin seit ca. zwei Wochen jeden Tag auf deiner Seite und habe mir auch schon dein Buch Ratz Fatz kochen gekauft. Ich bin total begeistert von deinen Rezepten und Ideen. Ich habe ein ähnliches „Diabetes-Schicksal“ und möchte jetzt Nägel mit Köpfen machen :). Wollte heute das neutrale Eiweisspulver NU3 kaufen, welches du im Rezept empfiehlst, ist aber leider im Moment nicht verfügbar. Kannst du mir villeicht aus deinem großen Erfahrungsschatz ein alternatives neutrales Eiweißpulver nennen?
Vielen Dank schon mal und einen schönen Abend

Ina
Ina

hab zu schnell gesendet ….:-) Viele Grüße sollten auch noch dazu…

Ina
Ina

Hallo Betti, bin gestern über deine Seite „gestolpert“ und habe heute als erstes die Spinat-Feta-Scones gebacken. Sind sehr lecker und ging relativ schnell. Dazu einen leckeren Tomatensalat und der Abend war gerettet 🙂

Christine
Christine

Liebe Betti, gleich erfolgreich ausprobiert.
Sehr gut geschmeckt! Ich habe allerdings die Hälfte des Kokosmehls durch Lupinenmehl ersetzt, da ich den Kokosgeschmack bei salzigem nicht so sehr mag. Dein Blog ist sehr inspirierend!