Gefüllte Paprika mit Spitzkohlhack

Fleisch

Gefüllte Paprika mit Spitzkohlhack

Hack und Kohl passen immer gut zusammen…

4 Portionen

15 ml Olivenöl nativ extra
800 g rote Paprika (4 Stück), ausgehöhlt ohne Deckel
50 g rote Zwiebel, in Würfel geschnitten
400 g mageres Rinderhackfleisch
500 g Spitzkohl, in Streifen geschnitten
1 Dose Kidney Bohnen (255 g), abgetropft
250 ml trockener Rotwein
2 EL dunkler Balsamico-Essig
1 EL getrockneter Tymian
50 g Tomatenmark doppelt konzentriert
100 g Ziegenfrischkäse
Salz und Pfeffer

Backofen bei 180 Grad Umluft vorheizen.

In einem Topf das Olivenöl erhitzen und das Hackleisch anbraten, bis es krümelig ist. Dann die Zwiebelwürfel zufügen und kurz glasig dünsten. Danach den Spitzkohl hinzugeben und einige Minuten braten bis der Kohl halbweich ist. Den Thymian untermischen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend mit dem Rotwein ablöschen und auf hoher Hitze den Großteil des Alkohols für 10 Minuten kochend verdampfen lassen. Tomatenmark und Balsamico-Essig zufügen und gut durchrühren. Zum Schluss noch die Kidney-Bohnen unterheben und die Mischung in die Paprikas füllen. Den Boden einer Auflaufform mit der überschüssigen Kohl-Hackmischung füllen und die gefüllten Paprika in die Auflaufform stellen. Den Ziegenfrischkäse auf den Paprikas und dem bedeckten Boden verteilen und für 25-30 Minuten in den Ofen stellen.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Mehr Low-Carb-Lieblingsrezepte.
Buch Mehr Low-Carb-Lieblingsrezepte

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 512 kcal
Kohlenhydrate: 29,2 g (2,4 BE / 2,9 KE)
Fett: 20,3 g
Eiweiß: 34,4 g

Guten Appetit


Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung
Bei Lizza.de einkaufen

Kommentare

Hinweis: Die Kommentarfunktion steht vorübergehend nicht zur Verfügung, bisherige Kommentare können aber gelesen werden.

Zeige neuste älteste
HEIDI
HEIDI

Hallo Liebe Betti !!!!
Heute hatte ich die gefüllten Paprika mit Spitzkohlhack und die waren ja wieder sowas von lecker !!!!!
Sonst kennt man ja nur die gefüllten Paprika klassisch gefüllt mit Hack und Reis aber so schmecken sie um längen besser….
Wie unten schon erwähnt schon alleine die Füllung …. mmmmhh jammy !!!!! Morgen gibt es den Rest aufgewärmt da freue ich mich schon drauf …. Also wieder ein suuuuuper leckeres Essen ….
Vielen Herzlichen Dank für dieses wieder wunderbare Rezept …. Ja bei uns machen die Schwimmbäder
auch wieder auf ….. FREU !!!! Endlich wieder schwimmen …. Toll !!!!! Ich wünsche Dir noch eine einigermaßen
nicht so verregnete Woche …. Viele Liebe Grüsse von HEIDI ……………

Ilka
Ilka

Huhu, und ich noch mal.. Dieses köstliche Gericht gab es gestern und heute der Rest im Büro noch aufgewärmt.
Sehr cool mit dem Ziegen Frischkäse, mir schmeckte schon allein die Füllung lecker. Also auch dies ein gelungenes Rezept.
Vielen Dank 😘
Liebe Grüße, Ilka

IMG-20200404-WA0101.jpeg
Anonym
Anonym

Danke liebe Betti , du bist genial mit deinen Rezeptbüchern! Es ist wirklich gut zum nach kochen 🥘
Liebe Grüße aus Unterfranken 💞
Helga

Janina
Janina

Liebe Betti,

Der Frühling ist da und ich hatte Lust auf gefüllte Paprika mit Spitzkohl 😉
Ich bin ein Fan deiner Rezepte, aber diesmal hatte ich etwas Probleme. Die Paprika wurde einfach nicht weich. So habe ich nach der Backzeit im Ofen, alles in einen Topf umgesiedelt und etwas Wasser dazu gegeben. Deckel drauf und 15 min schmoren lassen. Durch den Dampf wurde es dann was. Das Ergebnis ist ein Traum. Sehr, sehr lecker.
Was habe ich falsch gemacht? Hast du eine Idee?

LG

20180405_100336.jpg
Elke
Elke

Das hab‘ ich heute nachgekocht; war super lecker. Kommentar meines Freundes: „Das schreit nach Wiederholung!!!“ – wenn das mal kein Kompliment für dein Rezept ist…!!! Vielen Dank & liebe Grüße aus dem Taunus in den Odenwald! 😉