Gefüllte Paprika mit Spitzkohlhack

Fleisch

Gefüllte Paprika mit Spitzkohlhack

Lecker aus dem heißen Ofen

4 Portionen

4 rote Paprika ausgehöhlt ohne Deckel
1 rote Zwiebel in Würfel
500 g mageres Rinderhackfleisch
1 kleiner Spitzkohl in kleine Stücke geschnitten
1 Dose Kidney Bohnen abgetropft
250 ml trockener Rotwein
2-3 EL dunkler Balsamico-Essig
½ Tube einfach konzentriertes Tomatenmark
125 g Ziegenfrischkäse
Getrockneter Thymian, Olivenöl nativ extra, Salz und Pfeffer

Backofen bei 180 Grad Umluft vorheizen.

Das Hackfleisch scharf anbraten und wenn das krümelig ist, die Zwiebel und den Spitzkohl hinzugeben und einige Minuten braten bis der Kohl weich ist. 2-3 Tl. Thymian untermischen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend mit dem Rotwein ablöschen und auf hoher Hitze den Alkohol verdampfen lassen. Tomatenmark und Balsamico zufügen und gut durchrühren. Zum Schluss noch die Kidney-Bohnen unterheben und die Mischung in die Paprikas füllen. Den Boden einer Auflaufform mit der überschüssigen Kohl-Hackmischung bedecken und die gefüllten Paprika in die Auflaufform stellen. Den Ziegenfrischkäse auf den Paprikas und dem bedeckten Boden verteilen und für 30 Minuten bei 180 Grad Umluft in den Ofen.

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Gefüllte Paprika mit Spitzkohlhack"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Bine
Bine

Hab’s gestern nachgekocht und es war sehr lecker gewesen :-).

Statt dem Ziegenfrischkäse hab ich Feta genommen und zerbröselt (hab den Ziegenfrischkäse nicht im Laden gefunden…) und das hat auch super gepasst.

Hab beim Kohl die dicken Adern drangelassen und mit geschnippelt – wurde auch weich und schön 🙂

Wird es definitiv wieder geben!!!

Birgit

Genial leckere Kombi!
Danke für diese kulinarische Anregung, Betti!
LG
Birgit

Susanne
Susanne

Sorry, man sollte ins Rezept gucken: “Kidneybohnen abgetropft “. LG

Susanne
Susanne

Hallo Bettina, das wird heute unser Mittagessen. Habe Spitzkohl aber noch nie verarbeitet. Kann man alles kleinschnibbeln? Ausserdem habe ich kein einfach konzentriertes Tomatenmark gefunden, nur 2-oder 3 fach konzentriertes. Was ist der Unterschied? Die Kidneybohnen mit Flüssigkeit hineingeben? Sieht jedenfalls sehr lecker aus ! Gruß Susanne

Julia

Vielen Dank für das leckere Rezept! Ich habe es heute als Beilage zum Grillfleisch gemacht und deswegen das Hackfleisch weggelassen. Hat super geschmeckt!

wpDiscuz