Happy Carb Bücher

Röstbutternut mit Curry-Avocado-Kokoscreme und Lachs

Fisch

Röstbutternut mit Curry-Avocado-Kokoscreme und Lachs

Fette sind gesund…

3 Portionen

750 g Butternut-Kürbis entkernt und geschält in mundgerechte Stücke geschnitten
20 ml Olivenöl nativ extra, Salz und Pfeffer

3 Lachsfilets á 125 Gramm mit Salz und Pfeffer gewürzt

200 ml Kokosmilch
150 g Avocado, das Fruchtfleisch kleingeschnitten
30 g Madras-Currypaste oder gelbe Currypaste
10 ml Kokosöl, Salz und Pfeffer

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die Butternut-Stücke in eine Ofenform geben, mit Olivenöl mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann für etwa 30 Minuten in den Ofen damit.

In der Zwischenzeit in einem kleinen Topf etwas Kokosöl erwärmen und die Currypaste 2-3 Minuten braten. Dann die Kokosmilch zufügen und warm werden lassen. Nun noch die Avocado hinzugeben und alles pürieren. Die Creme soll warm sein, aber nicht kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer Pfanne die Lachssteaks von beiden Seiten so braten, dass der Kern leicht glasig bleibt. Die Dauer hängt von der Dicke der Lachssteaks ab. Wenn das erste Eiweiß austritt, ist es meist schon ausreichend. Dann nur noch alles gemeinsam anrichten.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 3):
Kalorien: 634 kcal
Kohlenhydrate: 24,6 g (2,0 BE)
Fett: 46,0 g
Eiweiß: 31,2 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

 

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Röstbutternut mit Curry-Avocado-Kokoscreme und Lachs"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Steffi
Steffi

Liebe Betti,
dieses Gericht habe ich letzte Woche für unseren Besuch gekocht. Die Ärmsten hatten schon die größten Befürchtungen, weil sie wissen, dass ich Low Carb koche. Mein Schwager war zum Schluß kurz davor den Teller noch mit der Zunge abzuschlecken. Das kann ja wohl nur ein Kompliment sein ;-))))

Julia
Julia

Liebe Betti,
Nun oute ich mich doch einmal als heimlicher Leser und Nachkocher deiner tollen Rezepte. Ich habe schon eine Menge nachgekocht und alle haben uns sehr gut geschmeckt. Gestern war die Premiere für o.g. Gericht. Sooooo lecker und sättigend.
Aber was ich in letzter Zeit an Blumenkohl, Avocado und Kürbis gekauft habe, ist schon irre.
Selbst das “mysteriöse” Eiweißpulver werde ich jetzt bestellen.
Wenn es auf der Waage leider noch nicht den Erfolg hat, wie ich erhofft habe, so sind zumindest die Dauer- Kopfschmerzen verschwunden.
Leider bin ich in unserer Familie die Einzige, die sich nach LC ernährt. Das macht es nicht immer leicht, sodass ich oft zweimal kochen muss, da mein Sohn der absolute Gemüsehasser ist. Und mein Mann hat somit Wahlessen.
Also hab herzlichen Dank für deinen tollen Blog und die leckeren Rezepte, ohne die ich wahrscheinlich Stunden an meinem Wochenspeiseplan sitzen würde.
Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag
Julia

Silke
Silke

Hallo Betti,

wieder sehr lecker. Ich habe anstatt Kürbis Brat-Steckrübe und einen kleinen Teil Steckrübenpüree dazu gemacht und ich hatte nur rote Currypaste zu Hause. Dies geht gut, ist aber verdammt scharf 🙂 ich glaub, ich muss dann mal noch die andere Paste bestellen.
Lieben Gruß

Christina
Christina

Guten Morgen Betti,

das ergab gestern ein leckeres Abendessen! 🙂 Der Fisch mit der leckeren Avocadosauce harmoniert perfekt. Ich hatte zwar keine Lachssteaks, statt dessen gab es Lachsfilets, die ich in Päckchenform (in Alufolie) mit dem Kürbis in den Ofen gegeben habe (ca. 20 min wären ideal für den Fisch) – der Kürbis brauchte noch eine “Zugabe” von ca. 10 min.
Die Sauce die noch übrig geblieben ist, könnte ich mir auch sehr gut zu Rinderfilet o.ä. vorstellen …

Herzliche Grüße

*Christina*

Gina
Gina

Habe mit dem Rezept meine Geburtstagsgäste erfreut. Kam sehr gut an.

wpDiscuz