Konjaknudeln mit Spinatsoße und gebratenem Fisch

Fisch

Konjaknudeln mit Spinatsoße und gebratenem Fisch

Powerküche fischig geblubbt…

2 Portionen

150 g Konjaknudeln getrocknet (Gutscheincode nicht vergessen)

Für die Spinatsoße:
15 ml Olivenöl nativ extra (1 EL )
30 g rote Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
200 g TK-Spinat, jung, gehackt (alternativ TK-Blattspinat)
1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
80 g Ricotta (alternativ Frischkäse)
30 g Parmesan, gerieben
Salz und Pfeffer

Für den gebratenen Fisch:
15 ml Olivenöl nativ extra (1 EL )
300 g weiße Fischfilets, in grobe Stücke geschnitten (Seelachs, Kabeljau etc.)
Salz und Pfeffer

Die Konjaknudeln in Wasser für 10 Minuten kochen und dann in einem Küchensieb abgießen und nochmal mit heißen Wasser abspülen.

In einem Topf den Esslöffel Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel glasig anbraten. Kurz die Knoblauchwürfel mit anschwitzen und dann den gefrorenen Spinat zufügen. Den Spinat im Topf auftauen, den Zitronensaft zufügen und kurz aufkochen lassen. Dann den Ricotta und den Parmesan unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und als letztes noch die gekochten Konjaknudeln untermischen.

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Fischstücke für 2-5 Minuten – je nach Fischsorte und Dicke der Filets – braten und dabei mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Spinat-Konjaknudeln mit dem gebratenen Fisch anrichten.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Abnehmen mit Konjak.
Buch Abnehmen mit Konjak

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 2):
Kalorien: 443 kcal
Kohlenhydrate: 5,3 g (0,4 BE / 0,5 KE)
Fett: 24,8 g
Eiweiß: 35,2 g

Guten Appetit

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung
Spare 10% mit dem Rabattcode HAPPYCARB10 bei jedem Einkauf bei shileo.de.
Spare 10% beim Einkauf im Shileo-Shop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Werbung

Kommentare

Hinweis: Die Kommentarfunktion steht vorübergehend nicht zur Verfügung, bisherige Kommentare können aber gelesen werden.

neuste älteste
Vanessa
Vanessa

hallo liebe Betti.

danke für die tollen rezepte! das hier soeben nachgekocht und es hat sogar den Kindern geschmeckt 🙂
Tolle Seite – weiter so

lg aus Wien

Birgit
Birgit

Guten Morgen Betti,
ich hatte noch ein kleines Stück Lachs eingefroren, was zu diesem neuen Rezept auch prima geschmeckt hat. Wie immer war alles schnell zubereitet und hat sehr lecker geschmeckt.

Liebe Grüße aus dem heute regnerischem Ruhrpott!

Anke
Anke

Unglaublich lecker! Ich hatte noch aufgetauten Lachs im Kühlschrank, der weg musste. Den habe ich gewürfelt, scharf angebraten, beiseite gestellt und anschließend in der fertigen Sauce wieder erwärmt. Für das Abendessen „musste“ ich dann ein weiteres Stück Lachs auftauen, damit ich noch einmal in den kulinarischen Hochgenuss kommen konnte. 🙂