Rote Bete Schokoladenkuchen

Backen

Rote Bete Schokoladenkuchen

Irgendwie versuche ich immer und überall Gemüse zu verarbeiten…

1 kleine Springform mit etwa 18 cm Durchmesser, ergibt 8 Stücke

50 g Mandelmehl entölt (alternativ)
50 g Mandelmehl nicht entölt
50 g Kokosmehl (alternativ)
2 TL Backpulver
1/2 TL Guarkernmehl
30 g Kakaopulver (alternativ)
250 g gekochte Rote Bete, in kleine Würfel geschnitten
75 g Butter
50 g Schokodrops zuckerfrei dunkel (alternativ)
3 Eier, Größe M
60 g Erythrit (alternativ)
3 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
5 g Butter, zum Fetten der Form

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die trockenen Zutaten bis zum Kakaopulver in einer Schüssel abwiegen und mischen. Die kleingeschnittene gekochte Rote Bete fein mit dem Pürierstab zerkleinern.

Die Butter auf dem Herd oder der Mikrowelle schmelzen und in der warmen Butter die Schokodrops schmelzen lassen. Die Butter-Schokoladenmischung in eine Rührschüssel umfüllen und dann die Eier und die Süßmittel unterrühren. Als letzte nasse Zutat noch die pürierte rote Bete hinzufügen und dann die trockenen Zutaten esslöffelweise unterrühren.

Die kleine Springform fetten und den Teig hineingeben. Den Boden vorsorglich mit Backpapier bedecken, dann löst sich der Kuchen später leichter aus der Form.

Nun für 50-55 Minuten im Backofen backen. Nach der halben Zeit mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht verbrennt, was bei dem dunklen Kuchen schnell übersehen werden kann.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Mein liebstes Low-Carb-Backbuch.
Buch Mein liebstes Low-Carb-Backbuch

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 8):
Kalorien: 239 kcal
Kohlenhydrate: 5,7 g (0,5 BE / 0,6 KE)
Fett: 17,8 g
Eiweiß: 10,3 g

Guten Appetit

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Werbung

Kommentare

Hinweis: Die Kommentarfunktion steht vorübergehend nicht zur Verfügung, bisherige Kommentare können aber gelesen werden.

neuste älteste
rea
rea

liebe betti
dieser kuchen schmeckt herrlich und ist schön saftig. ich habe jetzt noch sahne steifgeschlagen, mit etwas mascarpone verfeinert und ein paar tk-früchte darunter gemischt und in der mitte eine dünne schicht eingefügt.
besten dank für deine tollen ideen. aktueller stand: -25kg seit dem 1.1.2019 und ab sofort muss ich kein insulin mehr spritzen. mein langzeitwert liegt bei tollen 5,5.

annette
annette

guten morgen liebe betti,
meinst du ich könnte den kuchen auch mit rohen geraspelten rote beete machen?
danke dir und ganz liebe grüße
annette

Dagi
Dagi

Hallo gibt es zu dem Kuchen eine Kalorienangebe?

Diane
Diane

Entschuldigung dass ich Sie nochmal störe.
Ich habe leider kein Stevia-Erythrit Streupulver, nur normales Stevia zum streuen und Stevia Flüssigsüssstoff.
Glauben sie wenn ich Erythrit damit mische, bleibt die Kälte vom Erythrit trotzdem aus? Oder wäre es beser Xylit zu nehmen, hat zwar mehr Kalorien, hat aber nicht den Kältegeschmack, was glauben sie?

Ich überlege vielleicht eine Schicht Quarkfüllung zwischen beide Hälften zu machen, das schmeckt bestimmt auch gut

Danke vielmals,

Mit freundlichen Grüssen,

Diane Frising

Diane
Diane

Hallo,

Ich wollte den Kuchen Sonntag mittag servieren, soll ich ihn am vorabend backen oder besser am Tag selbst?
Ich hab nur Mandelmehl nicht entölt, kann ich davon nicht einfach 100 g nehmen oder?:-/

Danke vielmals!! 🙂