Low Carb Apfeltaschen

Backen

Low Carb Apfeltaschen

Da kann McDoof seine Schnitten einpacken…

4 Apfeltaschen

Mozzarella-Teig
125 g Mozzarella 45% Fett in kleine Würfel geschnitten
50 g Butter
50 g Puder-Erythrit
60 g Mandelmehl nicht entölt
30 g Kokosmehl
1 Ei Größe L
1 TL Backpulver
1/2 TL Guarkernmehl

120 g Apfel geschält in kleine Stücke geschnitten (wem Apfel zu viele Kohlenhydrate hat, der füllt mit Himbeeren)
1 EL Zitronensaft
1 EL Erythrit
1/2 TL Zimt

1 EL gehackte Mandeln goldgelb geröstet in einer Pfanne ohne Fett
1 EL gehobelte Mandelblättchen

Für die Füllung die Apfelstücke mit dem Zitronensaft und dem Erythritol mischen und kurz erhitzen (Mikrowelle oder Herd). Wenn der Apfel halbweich ist, dann noch den Zimt untermischen und abkühlen lassen.

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier vorbereiten.

Die trockenen Zutaten gut in einer Schüssel vermischen.

Die Butter, den Mozzarella und das Ei in einen hohen schmalen Behälter geben und mit einem Pürierstab gut zu einem Brei pürieren. Die Masse in eine Rührschüssel geben und die trockene Mischung esslöffelweise unterrühren. Am Ende den Teig in etwas Frischhaltefolie hüllen und für 1-2 Stunden kühlen lassen.

Dann den kühlen Teig zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie rechteckig ausrollen bis die Dicke noch etwa 1 cm beträgt. Die Teigplatte in 4 Stücke schneiden. Auf die eine Hälfte des Teiges die Apfelmischung mit den gehackten Mandeln geben und dann zuklappen und zusammendrücken. Ich habe das Umklappen mit Hilfe eines Tortenhebers gemacht. Mit gehobelten Mandelblättchen bestreuen.  Auf ein Blech mit Backpapier legen und dann für 20-25 Minutenen goldbraun backen.

Schmecken frisch, lauwarm am besten. Oder vor dem Verzehr einfach nochmal kurz auf den Toaster mit den Low Carb Apfeltaschen.

Die Nährwerte* pro Apfeltasche (von insgesamt 4):
Kalorien: 364 kcal
Kohlenhydrate: 5,7 g
Fett: 30,3 g
Eiweiß: 13,2 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Hinterlasse einen Kommentar

83 Kommentare auf "Low Carb Apfeltaschen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Annemarie Falkenstein
Annemarie Falkenstein

Seeeeeeeeeeeeeeehr lecker!!! Wie alles, was ich aus Deinen Rezepten bisher ausprobiert habe. 🙂 Die Apfelfüllung hab ich gegen gemahlene Mandeln mit Zimt und Vanilla-Flavdrops ausgetauscht. Mit ein wenig Sahne hab ich das verrührt, auf die Teigplatte verteilt, mit Hilfe der Folie zusammengerollt (es sollten eigentlich so eine Art Zimtschnecken werden). Da der Teig aber ziemlich weich ist, sah es dann doch eher wie gefüllte Fladen aus. Aber der Geschmack war super!!!

Anonym
Anonym

also wenn mir mal nach Kuchen ist, dann ess ich welchen … aber es ist gut zu wissen, dass es auch LowCarb Kuchen geben kann . 🙂

Tina
Tina

Hallo, heut hab ich mich auch endlich mal an die leckeren Apfeltaschen gemacht. Leider hab ich nur entöltes Mandelmehl im Haus. Darum hab ich mal probiert, das mit gemahlenen Mandeln zu mischen. Halb und halb – hat gut geklappt! Und das Umklappen des Teiges nach dem Füllen mit mit Butter eingefetteter Folie funktioniert super gut. Die Teilchen werd ich jetzt bestimmt öfter machen, besorge mir aber noch “richtiges” Mandelmehl. Ich stöbere jeden Tag hier bei happy carb und bin voll begeistert. Mach bitte bitte immer weiter!
LG Tina

Birthe Gültekin
Birthe Gültekin

Hi!
Hab gerade die Apfeltaschen aus dem Ofen geholt und die sind echt hmmmmmm!
Allerdings war der Teig tricky. Er war sehr unelastisch und ist beim zuklappen viel gerissen
Hab allerdings auch entöltes Mandelmehl genommen und da hätt ich vielleicht etwas mehr Ei oder Butter zutun müssen? Aber geschmacklich super! Werd demnächst mal Zimtschnecken damit versuchen.

Tanja
Tanja

Liebe Betti,

ich folge erst seit kurzem Deinem Blog und bin total begeistert! Super Layout, spritzige lebendige Texte und super Rezepte mit sehr appetitlichen Fotos! Herzlichen Dank, daß Du das mit uns teilst! Ich sitze oft vor meinem Laptop und schmunzele vor mich hin – nicht zuletzt beim “verflixten” Mozzarella Teig. Ich wäre ja im Leben nicht auf den Gedanken gekommen, Mozzarella zu einem Teig zu verarbeiten und daraus Apfeltaschen zu zaubern. Und neee – nicht irgendwelche Apfeltaschen!! Die sind wirklich der absolute Knaller und ich stimme Dir uneingeschränkt zu: McD kann einpacken – aber so was von! Ich könnte ein Vollbad drin nehmen und Du hast mir mein Wochenende mit diesem Rezept definitiv versüßt! Einfach nur genial! Ich kann es gar nicht so recht abwarten, eine Pizza mit “Deinem” Teig zu probieren. Aber jetzt ist erst mal das Omega-Brot im Ofen. Immer schön eins nach dem anderen!

OK – eigentlich hätte es hier nur um die köööstlichen Apfeltaschen gehen sollen. Aber Ehre, wem Ehre gebührt – und was raus muß, muß raus! DANKE BETTI!

Herzliche Grüße
Tanja

wpDiscuz