Happy Carb Bücher

Low Carb Apfeltaschen

Backen

Low Carb Apfeltaschen

Da kann McDoof seine Schnitten einpacken…

4 Apfeltaschen

Mozzarella-Teig
125 g Mozzarella 45% Fett in kleine Würfel geschnitten
50 g Butter
50 g Puder-Erythrit
60 g Mandelmehl nicht entölt
30 g Kokosmehl
1 Ei Größe L
1 TL Backpulver
1/2 TL Guarkernmehl

120 g Apfel geschält in kleine Stücke geschnitten (wem Apfel zu viele Kohlenhydrate hat, der füllt mit Himbeeren)
1 EL Zitronensaft
1 EL Erythrit
1/2 TL Zimt

1 EL gehackte Mandeln goldgelb geröstet in einer Pfanne ohne Fett
1 EL gehobelte Mandelblättchen

Für die Füllung die Apfelstücke mit dem Zitronensaft und dem Erythritol mischen und kurz erhitzen (Mikrowelle oder Herd). Wenn der Apfel halbweich ist, dann noch den Zimt untermischen und abkühlen lassen.

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Ein Backblech mit Backpapier vorbereiten.

Die trockenen Zutaten gut in einer Schüssel vermischen.

Die Butter, den Mozzarella und das Ei in einen hohen schmalen Behälter geben und mit einem Pürierstab gut zu einem Brei pürieren. Die Masse in eine Rührschüssel geben und die trockene Mischung esslöffelweise unterrühren. Am Ende den Teig in etwas Frischhaltefolie hüllen und für 1-2 Stunden kühlen lassen.

Dann den kühlen Teig zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie rechteckig ausrollen bis die Dicke noch etwa 1 cm beträgt. Die Teigplatte in 4 Stücke schneiden. Auf die eine Hälfte des Teiges die Apfelmischung mit den gehackten Mandeln geben und dann zuklappen und zusammendrücken. Ich habe das Umklappen mit Hilfe eines Tortenhebers gemacht. Mit gehobelten Mandelblättchen bestreuen.  Auf ein Blech mit Backpapier legen und dann für 20-25 Minutenen goldbraun backen.

Schmecken frisch, lauwarm am besten. Oder vor dem Verzehr einfach nochmal kurz auf den Toaster mit den Low Carb Apfeltaschen.

Die Nährwerte* pro Apfeltasche (von insgesamt 4):
Kalorien: 364 kcal
Kohlenhydrate: 5,7 g (0,4 BE)
Fett: 30,3 g
Eiweiß: 13,2 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

91 Kommentare auf "Low Carb Apfeltaschen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Caro
Caro

Die Apfeltaschen sind der Knaller! Ich hatte nur stark entöltes Mandelmehl und Eier in M da, der Teig ist trotzdem perfekt gelungen. Ich habe ihn ausgerollt, geviertelt und die Taschen dann direkt auf dem Blech geformt. Das hat super funktioniert. 2 Stück gab es gerade zu Mittag und ich bin pappsatt 😊 Danke für das tolle Rezept!

IMG_0797.JPG
Anonym
Anonym

Kann anstatt Mandel- auch Kokosmehl verwendet werden?

Rosi
Rosi

Hallo Betti,
diese Apfeltaschen gab es gestern. Geschmacklich wirklich 1A.
Aber es war ein Kampf mit dem Teig …, ausrollen ging noch ganz easy, Füllung rauf und zuklappen auch (ich habe einfach die Frischhaltefolie zur Hilfe genommen), aber das Umsetzen aufs Backblech war nervenzerfetzend. Die Taschen blieben einfach am Tortenheber kleben und der Teig riss. Nach kreativer Wiederherstellung auf dem Backblech sahen sie zwar nicht mehr aus wie Taschen aber was solls, der Geschmach zählt.
Ich habe mich jedoch gefragt, ob man nicht die Apfelfüllung mit dem Teig verkneten könnte, um dann mit 2 EL kleine Teighäufchen auf das Blech zusetzen. Hast du das vielleicht schon mal probiert? Meist du das würde klappen?

LIiebe Grüße
Rosi

Annemarie Falkenstein
Annemarie Falkenstein

Seeeeeeeeeeeeeeehr lecker!!! Wie alles, was ich aus Deinen Rezepten bisher ausprobiert habe. 🙂 Die Apfelfüllung hab ich gegen gemahlene Mandeln mit Zimt und Vanilla-Flavdrops ausgetauscht. Mit ein wenig Sahne hab ich das verrührt, auf die Teigplatte verteilt, mit Hilfe der Folie zusammengerollt (es sollten eigentlich so eine Art Zimtschnecken werden). Da der Teig aber ziemlich weich ist, sah es dann doch eher wie gefüllte Fladen aus. Aber der Geschmack war super!!!

Anonym
Anonym

also wenn mir mal nach Kuchen ist, dann ess ich welchen … aber es ist gut zu wissen, dass es auch LowCarb Kuchen geben kann . 🙂

wpDiscuz