Happy Carb Bücher

Easy-Low-Carb-Brötchen

Backen

Easy-Low-Carb-Brötchen

Ein lockeres Allround-Brötchen, was geschmacklich zu allem passt…

6 Brötchen

200 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
2 Eier Größe M
65 g Haferkleie
45 g Eiweißpulver Natural
45 g Gold-Leinsamenmehl entölt
15 g Flohsamenschalen
1 TL Salz
1,5 TL Backpulver

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Alle Zutaten auf einen Schlag in eine Rührschüssel geben und vermengen. 5 Minuten stehen und quellen lassen. Dann mit den Händen 6 Brötchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Kreuzweise einschneiden. Für 25-30 Minuten backen.

Wer mag, kann das Brötchen mit Sesam oder gehackten Nüssen “auffetten”. Perfekt mit einem Aufstrich auf Avocado-Basis.

Die Nährwerte* pro Brötchen (von insgesamt 6):
Kalorien: 121 kcal
Kohlenhydrate: 6,5 g
Fett: 3,4 g
Eiweiß: 12,8 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

182 Kommentare auf "Easy-Low-Carb-Brötchen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Anonym
Anonym

Hallo Betti,
habe heute mal die Easy Brötchen probiert zu backen. Sie sehen sehr gut aus und ich bin gespannt wie sie schmecken. Hätte aber noch eine Frage zum vermischen der Zutaten. Ich wusste jetzt nicht ob ich mit dem Handrührgerät oder mit dem Schneebesen vermischen soll. Hatte mit Handrührgerät gemischt, auf Stufe 1, eigendlich hat es sich nicht rentiert das Gerät anzuschliessen, es war alles ruck-zuck gemischt. Oder ist es egal wie man mischt? Wie machst Du es?

lg Jutta

Claudia
Claudia

Wirklich “easy” zu machen, lecker und passen zu allem. Kann sie mir auch gut als Burger-Bun vorstellen, da sie keinen erheblichen Eigengeschmack haben. Lassen sich super einfrieren und aufbacken – danke für’s Rezept! Mein Brötchen-Favorit!

IMG_4874.JPG
IMG_4873.JPG
Anonym
Anonym

Hallo Betti,
Ich hatte dir vor einiger Zeit wegen einiger Backrezepte geschrieben, die mir nicht so gut gelungen waren
( Zimtschnecken)…. jetzt habe ich das von dir empfohlene Eiweißpulver gekauft und auch bereits verarbeitet. .. klappt wirklich erheblich besser… danke schön nochmal für diesen Tipp…
Das Buttermilchbrot, was ich damit gebacken habe, ist super aufgegangen, aber leider auch ziemlich in sich zusammen gefallen. …hast du dafür einen Tipp?
Weißt du, ob das von dir empfohlene Eiweißpulver glutenfrei ist?
Herzliche Grüße Elke

Anika
Anika

Hallo, die Brötchen sind richtig gut. Allerdings fallen sie nach dem Backen zusammen, was dem Geschmack keinen Abbruch tut, gibt es vielleicht einen Tipp? Fluffig sind sie ja trotzdem. Ich habe sie auch schon im Backofen abkühlen lassen.

sandy
sandy

Kann ich statt Eiweisspulver Auch Backprotein nehmen?

wpDiscuz