WerbungDeerberg

Easy-Low-Carb-Brötchen

Backen

Easy-Low-Carb-Brötchen

Ein lockeres Allround-Brötchen, was geschmacklich zu allem passt…

6 Brötchen

200 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
2 Eier Größe M
65 g Haferkleie
45 g Eiweißpulver Natural
45 g Gold-Leinsamenmehl entölt
15 g Flohsamenschalen
1 TL Salz
1,5 TL Backpulver

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Alle Zutaten auf einen Schlag in eine Rührschüssel geben und vermengen. 5 Minuten stehen und quellen lassen. Dann mit den Händen 6 Brötchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Kreuzweise einschneiden. Für 25-30 Minuten backen.

Wer mag, kann das Brötchen mit Sesam oder gehackten Nüssen “auffetten”. Perfekt mit einem Aufstrich auf Avocado-Basis.

Die Nährwerte* pro Brötchen (von insgesamt 6):
Kalorien: 121 kcal
Kohlenhydrate: 6,5 g
Fett: 3,4 g
Eiweiß: 12,8 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low Carb Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

162 Kommentare auf "Easy-Low-Carb-Brötchen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Vera
Vera

Liebe Betti,
vielen Dank für deine wunderbaren Rezepte!!
Ich hätte eine große Bitte an dich:
da es in unserer Familie einen Zöliakie-Patienten gibt, wäre ich dir für einen Tipp sehr dankbar, wie ich die Haferkleie durch eine glutenfreie Variante am besten ersetzen kann.
Herzlichen Dank im Voraus und viele Grüße!

Angie
Angie

liebe Betty,
ich würde deine Brötchen so gerne mal probieren – habe aber kein Leinsamenmehl !
Meinst du man könnte stattdessen 45g Kokosmehl nehmen ?

viele liebe Grüße

Tanja
Tanja

So, jetzt habe ich neutrales Eiweißpulver bekommen. Musste aber sämtliche Geschäfte abklappern. Nun habe ich die Brötchen nochmal gebacken und sie sind wieder wunderbar geworden. Dieses Mal habe ich sie abgewandelt und habe geröstete Zwiebel- und Speckwürfel mit eingearbeitet. Außerdem habe ich sie mit Käse überbacken.
Kann ich ebenfalls sehr empfehlen!
Demnächst kommt noch Paprika mit rein, scheinbar kann man bei den Brötchen sehr kreativ sein. Vielen Dank für das tolle Rezept

Tanja
Tanja

Hallo Betti
Heute morgen habe ich mich an deine Brötchen gewagt und ich muss sagen, sie wurden echt prima obwohl ich das Rezept abwandeln musste da ich bei uns kein neutrales Eiweißpulver bekommen habe.
Statt des Eiweißpulvers habe ich einen gehäuften Teelöffel Guarkernmehl verwendet. Sie schmecken trotzdem echt gut und passen zu herzhaften wie süßen Belägen.
Trotz der veränderten Rezeptur sind die Brötchen genauso fluffig geworden wie deine. Auch optisch ist kein Unterschied zu erkennen.
Deshalb meine Frage: Für was genau verwendet man Eiweißpulver? Nur zur Bindung oder wegen der Nährwerte?
LG Tanja

Andrea
Andrea

Hallo, wie viel wiegt denn ein fertig gebackenes Brötchen ca., weiß das zufällig jemand? Ich kann so schlecht einschätzen, welcher Anteil des Wassers verdunstet.

wpDiscuz