Easy-Low-Carb-Brötchen

Backen

Easy-Low-Carb-Brötchen

Ein lockeres Allround-Brötchen, was geschmacklich zu allem passt…

6 Brötchen

200 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
2 Eier Größe M
65 g Haferkleie
45 g Eiweißpulver Natural (alternativ)
45 g Gold-Leinsamenmehl entölt
15 g Flohsamenschalen (alternativ)
1 TL Salz
1,5 TL Backpulver

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Alle Zutaten auf einen Schlag in eine Rührschüssel geben und vermengen. 5 Minuten stehen und quellen lassen. Dann mit den Händen 6 Brötchen formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Kreuzweise einschneiden. Für 25-30 Minuten backen.

Wer mag, kann das Brötchen mit Sesam oder gehackten Nüssen „auffetten“. Perfekt mit einem Aufstrich auf Avocado-Basis.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Mehr Low-Carb-Lieblingsrezepte.
Buch Mehr Low-Carb-Lieblingsrezepte

Die Nährwerte* pro Brötchen (von insgesamt 6):
Kalorien: 121 kcal
Kohlenhydrate: 6,5 g (0,5 BE / 0,7 KE)
Fett: 3,4 g
Eiweiß: 12,8 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
Zeige neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Anonym
Anonym

Hallo liebe Betti,
Ich bin ja noch voll der Newbie und erst dabei mich an LC und die Zutaten ranzutasten. Gibt es eigentlich einen gravierenden Unterschied zwischen Leinsamenmehl und Goldleinsamenmehl? Ich würde die Brötchen sehr gerne nachbacken, habe aber nur „normales“ Leinsamenmehl. DANKE

Liebe Grüße Jutta

Chrissy
Chrissy

Heyo! 🙂
Danke für dieses wahnsinnig tolle Rezept. Ich mach schon seit paar Monaten Low Carb, und es fällt mir oft leicht sowohl auf Pasta als auch auf Reis und Pizza zu verzichten – aber Frühstücksbrötchen am Morgen .. das ist das beste was es gibt für meine Seele. Daher kommt mir dieses Rezept wirklich gelegen, und es ist wesentlich einfacher als die meisten Rezepte die ich bisher gesehen hab. Werd es bald ausprobieren, Danke 💗💗💗

Ich wünsch dir noch einen wunderschönen Tag! 💕

Jessy
Jessy

Hallo Betti,
Jetzt muss ich Dich einfach mal fragen.
Ich mach mir schon sehr lange Gedanken darüber.
Wir fahren für 14 Tage in den Süden. Das ich morgens auch Brötchen zum Frühstück habe, hab ich mir überlegt, ob ich die trockene Zutaten von den Brötchen mischen und in Gläschen abfüllen kann. So das ich in der Ferienwohnung nur noch die Eier und das Mineralwasser dazu geben muss.
Meinst du das würde gehen oder reagieren die Zutaten gegeneinander wenn sie gemischt in Gläser sind für ein paar Tage?
Vielen Dank schon im Voraus für Deine Antwort

Liebe Grüße Jessy

Melanie
Melanie

Liebe Betti,
jetzt muss ich doch endlich auch mal einen Kommentar abgeben! Nachdem ich in den letzten 4 Wochen deinen kompletten Blog und 2 deiner Bücher gelesen habe (alle Rezepte habe ich zugegebenerweise noch nicht alle durch), habe ich das Gefühl, wir kennen uns schon gut, aber das ist natürlich dann eher einseitig haha! Ich bin schon seit mehreren Jahren „lower carb“, aber wohl anscheinend nicht low genug, sonst wäre es zu meiner Diabetes Diagnose im April diesen Jahres wohl nicht gekommen (obwohl ein heftiger Schokoladen-Rückfall seit Weihnachten bis April auch wohl dazu beigetragen hatte). Mittlerweile bin ich Keto und die Werte gehen runter, also scheine ich es jetzt vermutlich richtig zu machen. Ich habe in den letzten Jahren mehrere low carb Brot- und Brötchen-Rezepte ausprobiert und bisher war ich immer furchtbar enttäuscht mit steinhartem, ungeniessbarem Brot, das nur nach Marzipan schmeckte (weil hauptsächlich Mandelmehl drin war), und habe dann stattdessen lieber etwas anderes gegessen. Diese Brötchen hier sind aber der absolute Hammer und so lecker! Ich werde diese von jetzt an regelmässig backen und auch deine anderen Brotrezepte ausprobieren. Ich hatte ziemlich Probleme, die Zutaten zu finden. Ich lebe in England und hier ist das Angebot bei vielen deiner Zutaten einfach nicht vorhanden. Aber amazon sei Dank habe ich mir dann schlussendlich einfach alles aus Deutschland liefern lassen und komme damit wohl jetzt auch erstmal eine Weile hin.

Vielen, vielen Dank für deinen tollen Blog und die super Rezepte. Und so viel, was du schreibst, habe ich ganz genau auch so erlebt.

Alles Liebe aus England,

Melanie

Kristin
Kristin

Hallo, kann man das Eiweispulver irgendwie ersetzen?
Danke schonmal und liebe Grüße.

Kristin