Low Carb Laugenbrötchen

Backen

Low Carb Laugenbrötchen

Meine Sehnsucht nach Laugenbrötchen war groß…

100 ml warmes Wasser
5 g Kokosblütenzucker (alternativ normaler Haushaltszucker)
5 g Trockenhefe
100 g Joghurt 3,5 % Fett
10 ml Apfelessig
1 Ei Größe M
65 g Eiweißpulver Natural
25 g Kokosmehl
25 g Flohsamenschalen
2 TL Backpulver
1 TL Salz

3 TL Natron
500 ml heißes Wasser
etwas grobes Salz zum Bestreuen

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Im warmen Wasser den Kokosblütenzucker auflösen und die Trockenhefe unterrühren. Für 10-15 Minuten stehen lassen.

Alle Zutaten (einschließlich dem Hefewasser) auf einen Schlag zu einem Teig verarbeiten. Für 5 Minuten quellen lassen. Dann mit den Händen 5 Brötchen formen.

In eine schmale hohe Schüssel 500 ml heißes Wasser geben und das Natron darin auflösen. In dem Natronwasser jedes Brötchen für 30 Sekunden schwimmen lassen. Mehrfach drehen, damit alle Seiten benetzt werden. Anschließend die Brötchen auf das Backblech legen.

Die Laugenbrötchen kreuzweise einschneiden und mit grobem Salz bestreuen. Für 30 Minuten im Ofen backen.

Die Nährwerte* pro Brötchen (von insgesamt 5):
Kalorien: 106 kcal
Kohlenhydrate: 3,5 g
Fett: 2,8 g
Eiweiß: 14,6 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Hinterlasse einen Kommentar

72 Kommentare auf "Low Carb Laugenbrötchen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Michael
Michael

Hi Betti,

oh man ich hätte mir vielleicht noch die Kommentare durchlesen sollen, bevor ich mit dem Backen anfange 😉

Ich hab mich ziemlich genau an dein Rezept gehalten, nur dass ich wohl das falsche Eiweißpulver hier habe, zwar auch das neutrale von ESN, allerdings das WHEY anstatt dem Elite Pro …

Als Ergebnis war der Teig viel zu flüssig, so dass sich keine Brötchen formen ließen. Nachdem ich noch etwas Kokosmehl hinzugefügt habe, konnte ich zwar dann Brötchen formen, aber das Bad in der Lauge haben sie dann nicht mehr überstanden, sondern haben sich dort einfach aufgelöst.

Ich habe es dann so gelöst, dass ich die Brötchen mit Lauge bestrichen habe und warte nun gespannt auf das Ergebnis aus dem Ofen 🙂

Für das nächste Mal werde ich dann wohl noch Guarkernmehl hinzufügen, bis mein Eiweißpulver leer ist und ich mir das richtige bestellen kann.

LG Micha

Anette
Anette

Hi Betti,
Ich habe in deiner Liste gesehen, dass du auch laugenperlen in bäckerqualität gefunden hast. Mich würde interessieren ob du sie schon mal probiert hast für Laugengebäck und wenn ja, ist ein großer Unterschied zum Natron vorhanden.
LG Anette

Tina
Tina

Guten Morgen, liebe Betti.
Ich hab mir heut zum Frühstück deine Laugenbrötchen gebacken. Hat alles wunderbar geklappt und ich bin von einem Brötchen richtig satt.
Und völlig überrascht war ich, als ich das Frühstück in meine Fitness-App eingegeben habe! : Diese hat doch tatsächlich die Happy-Carb-Laugenbrötchen gefunden! ! Ich bin ja so’was von begeistert. Wie schaffst du das alles?
(Übrigens komm ich jetzt über den PC gar nicht mehr klar mit Kommentarschreiben, wollte mal wieder Bilder einstellen – geht gar nichts; weder Bilder noch Text. Liegt bestimmt an meinem Gerät, Browser,…?? Keine Ahnung.)
Liebe Grüße
Tina

Lisa
Lisa

Huhu 🙂
Meinst du ich kann das Kokosmehl durch Mandelmehl ersetzen? Mein Kokosmehl ist leer :/

Angie
Angie

Liebe Betti,

ich habe heute Abend die Brötchen gebacken. Leider hatte ich noch ein neutrales Eiweisspulver, das meiner Meinung nach etwas durchschmeckt. Aber meine bessere Hälfte war hellauf begeistert 😀 Ist auch ansonsten toll geworden. Ich habe mir aber eben das von Dir empfohlene Pulver ( und vieles mehr) bestellt und freue mich schon jetzt, das Rezept bald wieder zu backen.

Alles Liebe
Angie

wpDiscuz