Low Carb Laugenbrötchen

Backen

Low Carb Laugenbrötchen

Meine Sehnsucht nach Laugenbrötchen war groß…

Für die Laugenbrötchen:
100 ml warmes Wasser
5 g Kokosblütenzucker (alternativ normaler Haushaltszucker)
5 g Trockenhefe
100 g Joghurt, 3,5 % Fett
10 ml Apfelessig
1 Ei Größe M
65 g Eiweißpulver Natural
25 g Kokosmehl
25 g Flohsamenschalen
2 TL Backpulver
1 TL Salz

Für die Natronlauge:
3 TL Natron
500 ml heißes Wasser
etwas grobes Salz zum Bestreuen

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Im warmen Wasser den Kokosblütenzucker auflösen und die Trockenhefe unterrühren. Für 10-15 Minuten stehen lassen.

Alle Zutaten (einschließlich dem Hefewasser) auf einen Schlag zu einem Teig verarbeiten. Für 5 Minuten quellen lassen. Dann mit den Händen 5 Brötchen formen.

In eine schmale hohe Schüssel 500 ml heißes Wasser geben und das Natron darin auflösen. In dem Natronwasser jedes Brötchen für 30 Sekunden schwimmen lassen. Mehrfach drehen, damit alle Seiten benetzt werden. Anschließend die Brötchen auf das Backblech legen.

Die Laugenbrötchen kreuzweise einschneiden und mit grobem Salz bestreuen. Für 30 Minuten im Ofen backen.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Mehr Lieblings Low-Carb-Rezepte.
Buch Mehr Lieblings Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Brötchen (von insgesamt 5):
Kalorien: 106 kcal
Kohlenhydrate: 3,5 g (0,3 BE)
Fett: 2,8 g
Eiweiß: 14,6 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.

105 Kommentare auf "Low Carb Laugenbrötchen"

avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Janina
Janina

Liebe Betti,

Wenn man alles nach Anleitung (mit angegebenem Eiweißpulver) macht, klappt das Rezept hervorragend. Ich finde, dass die Investition in das Eiweisßpulver sich lohnt, da es in mehreren Rezepten vorkommt. Meine Brötchen werden zwar keinen Schönheitswettbewerb gewinnen, dafür schmecken sie umso besser.

Sonnige Grüße

20180419_092950.jpg
Anonym
Anonym

Hi danke für die Antwort. Ich habe das Eiweißpulver von Champ Protein90 Kochen und Veredeln. Habe aber heute allerdings das Low Carb Mischbrot gemacht und da war alles okay. Ist mit gelungen. Ich habe mit Umluft gebacken. Sollte ich das dann nochmal ausprobieren mit etwas längerer Zeit und weniger Hitze??
Lg Kerstin

Anonym
Anonym

Hallo, ich habe heute die Brötchen gebacken. Ein kleines Problem hatte ich sie waren nicht durch in der Mitte? Was habe ich falsch gemacht?? Habe alles nach Anleitung gemacht. Hast Du einen Tipp?
Würde mich freuen.
Lg Kerstin

Helena
Helena

Hallo! Ich habe die Brötchen vor einiger Zeit ausprobiert und war begeistert! Nun möchte ich sie nochmal backen, ich habe allerdings kein Eiweißpzlver vorrätig und mag aktuell keins kaufen wenn ich für dieses Rezept nur eine kleine Menge benötige. Kann man es gegen irgendetwas austauschen? Freue mich über Tipps!

Sonja
Sonja

Hallo Betty, ich habe mir vor einigen Wochen deine Bücher bestellt und bin richtig happy damit 🙂 Dieses Wochenende hab ich mich an deinen Laugenbrötchen herangewagt und bin leider gescheitert. Ich hab exakt die selben Zutaten und Mengen hergenommen jedoch war mein Teig richtig flüssig. Zu flüssig zum formen… was könnte hier das Problem gewesen sein? Danke und LG Sonja