Butterkuchen mit Low-Carb-Hefeteig

Backen

Butterkuchen mit Low-Carb-Hefeteig

Ein Klassiker und passt immer…

1 eckige (Multisize-)Backform mit 20×20 cm, ergibt 8 Stücke

Für den Hefeteig:
100 ml warme Milch
1 TL Yaconsirup (und bei) oder Kokosblütensirup (und bei)
1 Päckchen Trockenhefe
150 g Quark, 20 % Fett
50 g Butter, lauwarm geschmolzen
2 Eier, Größe M
40 g Erythrit (und bei)
2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
45 g Eiweißpulver Vanille (und bei)
35 g Kokosmehl (und bei)
65 g Mandelmehl nicht entölt (und bei)
2 TL Backpulver
1 TL Guarkernmehl

Für den Belag:
80 g Butter, geschmolzen
80 g Mandelblättchen
20 g Erythrit

Für das Finish:
20 g Erythrit

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die warme Milch mit dem Yaconsirup und der Trockenhefe mit einem Schneebesen mischen und dann für 10 Minuten stehen lassen. Wer die vorgeschlagenen Süßmittel nicht im Haus hat, kann sich auch mit Honig oder Haushaltszucker behelfen. In der Menge ist das halb so wild. Die Hefe braucht nun mal etwas zuckrige Kohlenhydrate um in Schwung zu kommen.

Dann den Quark mit der Butter, den Eiern und der Hefemilch verrühren. Die trockenen Zutaten für den Hefeteig vorweg mischen und dann esslöffelweise in die Quarkcreme rühren. Den Teig für einige Minuten quellen lassen.

Den Low-Carb-Hefeteig in eine mit Backpapier belegte eckige Backform in einer Größe von etwa 20 x 20 cm streichen. Mit nassen Fingern eine Vielzahl von kleinen Auswölbungen in den Teig drücken. Die flüssige Butter für den Belag über dem Teig verteilen und dann den Kuchen mit den Mandelblättchen bedecken. Nun diese noch mit dem Erythrit bestreuen und die Backform mit Alufolie schließen. Dann 25 Minuten im Ofen backen. Anschließend die Alufolie entfernen und den Kuchen für weitere 10-15 Minuten im Ofen bräunen lassen.

Den heißen Butterkuchen aus dem Ofen holen und das restliche Eryhrit auf dem heißen Kuchen verteilen. Den Kuchen dann auskühlen lassen und in Stücke schneiden.

Ich backe häufig in einer eckigen Form. Dafür verwende ich schon seit Jahren eine quadratische große Backform, die mir die Möglichkeit bietet, in unterschiedlichen Formaten und Größen zu backen. Verschieden große Rechtecke und Quadrate können ganz nach Bedarf eingerichtet werden. Alles kein Problem und auf jeden Fall eine Backform, die mir immer wieder Freude macht und durch die Flexibilität viel in Gebrauch ist.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Mein liebstes Low-Carb-Backbuch.
Buch Mein liebstes Low-Carb-Backbuch

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 8):
Kalorien: 339 kcal
Kohlenhydrate: 3,8 g (0,3 BE / 0,4 KE)
Fett: 28,8 g
Eiweiß: 14,5 g

Guten Appetit


Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung
Bei Lizza.de einkaufen


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
Kommentare dieses Artikels abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
21 Kommentare
Zeige neuste
älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen