Überbackener gerösteter BBQ-Spitzkohl

Vegetarisch

Überbackener gerösteter BBQ-Spitzkohl

Spitzkohl aus dem Ofen ist so lecker…

2 Portionen

1 Spitzkohl von ca. 1 – 1,2 kg Ausgangsgewicht
1 EL Sriracha-Soße
15 ml Olivenöl nativ extra (1 EL)
1 EL helle Sojasoße
1 EL Ketchup zuckerfrei
140 g Gouda, mittelalt, grob gerieben
Salz und Pfeffer

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Zur Vorbereitung alle Zutaten für das Rezept parat stellen. Bei einem großen Spitzkohl vom dicken Ende etwa 3 cm abschneiden. Die äußeren Blätter entfernen, wenn die nicht so schön sind. Den Spitzkohl längs vierteln und von jedem Viertel den Strunk im unteren Drittel großzügig schräg wegschneiden. Den mittelalten Gouda-Käse grob reiben.

Alle Zutaten bereit? Dann geht es jetzt los.

Die geviertelten Spitzkohlstücke mit der Schnittfläche nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und so für 20-22 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Zutaten für die Würzmarinade von der Sriracha-Soße bis zum zuckerfreien Ketchup mit einem Schneebesen verrühren. Wenn der Spitzkohl vorgebacken ist, dann diesen mit der Würzmarinade einpinseln.

Dann den geriebenen mittelalten Gouda über dem vorgebackenen und bepinselten Spitzkohl verteilen und das Blech nochmal für 18-20 Minuten im Ofen backen.

Ein supereinfaches Rezept und ja, der Spitzkohl verbrennt in der Spitze leicht und einige außen liegenden Bereiche werden sehr dunkel. Ich mag das ganz gerne und mag die Röstaromen. Wer da aber empfindlicher ist, sollte als Schutz ein Blatt Backpapier über das Gemüse legen, dann geht es nicht so fix mit der Bräunung.

Wie bissig euer Spitzkohl wird, hängt von der Größe des Spitzkohls ab und von der Backdauer im Ofen. Also wer es nicht gerne knackig mag und das Glück des großen Spitzkohls hatte, hängt einfach in der ersten Backschleife 2-3 Minuten an. Es lässt sich wirklich sehr gut steuern, wie das Ergebnis am Ende wird. Dazu braucht es nur eine realistische Einschätzung und die Fähigkeit, die Zeit entsprechend anzupassen.

Es gibt einmal im Jahr auch für ein bis zwei Monate eine Phase, in denen es keinen Spitzkohl gibt. Zumindest ist er schwer erhältlich in dieser Zeit. Dann klappt bei dem Rezept auch normaler Weißkohl oder Rotkohl, der dann aber besser in 2-3 cm dicke Scheiben geschnitten wird.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Ofengerichte Low Carb.
Buch Ofengerichte Low Carb

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 2):
Kalorien: 454 kcal
Kohlenhydrate: 18,0 g (1,5 BE / 1,8 KE)
Fett: 29,2 g
Eiweiß: 30,3 g

Guten Appetit

Die mit dem Partner-Logo gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.


Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
Kommentare dieses Artikels abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
6 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen