Easy Peasy Kürbis

Vegetarisch

Easy Peasy Kürbis

Meine erste Bekanntschaft mit dem neumodischen Mikrowellenkürbis…

1 Portion

1 Mikrowellenkürbis von 450 Gramm, den Deckel abgeschnitten und die Kerne und Fasern entfernt

1 EL Frischkäse,
1 EL Mandelmus (und bei),
1 EL Basilikum-Pesto (selbst gemacht oder gut gekauft),
1 EL Ajvar, scharf (Ajvar-Rezept zum Selbermachen)
mit 40 g geriebenem würzigem Käse mischen
dazu 10 g geriebener Käse zum Bestreuen

Den Kürbis mit locker aufgelegtem Deckel für 6 Minuten bei höchster Stufe in der Mikrowelle erwärmen.

Dann die Würzcreme in den Bauch des Kürbisses füllen und für weitere 4 Minuten bei höchster Hitze in der Mikrowelle erhitzen. Dann den Deckel aus der Mikrowelle rausnehmen, die Würzcreme im Bauch des Kürbisses mischen und den restlichen Käse über den Kürbis streuen. Dann nochmal ohne Deckel für 1 Minuten in die Mikrowelle.

Alternativ zur Mikrowelle funktioniert das natürlich auch mit dem Backofen. Bei 200 Grad für 10 Minuten und dann nach dem Befüllen nochmal für 10 Minuten. Die Schale des Mikrowellenkürbisses kann mitgegessen werden.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Vegetarisch Low Carb.
Buch Vegetarisch Low Carb

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung
Unsere liebsten zuckerfreien Low-Carb-Süßigkeiten du im Happy Shop.
Low-Carb-Süßigkeiten im Happy Shop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung

25
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
Zeige neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Gina
Gina

Hallo Betti,
letzte Woche gemacht (mit dem selbstgemachten Pesto, welches auch super ist) und für absolut klasse befunden (heute habe ich den Mini-Blutwurst-Apfel-Kürbis gemacht, von dem ich aber nicht so begeistert war, obwohl ich Blutwurst liebe…aber so sind die Gschmäcker halt verschieden *lach*). Habe noch 2 Mikrowellenkürbisse (hatte ja „Großeinkauf“ in der Kürbisscheune gemacht und schon den Spaghettikürbis im Auflauf „verweisswurstet), die werde ich dann auch wieder auf diese schnelle Art machen. Den Rest Blutwurst werde ich dann lieber in die Blutwurst-Gemüse-Muffins „investieren“, die klingen ja auch super.
Ich muss echt aufpassen, dass ich mich bei den vielen leckeren Rezepten nicht „verzettele“….stoße immer wieder auf neue klasse Sachen, die ich am liebsten sofort ausprobieren würde….und nun habe ich auch noch 3 Bücher bestellt…oh jeee….futtern ohne Ende *ggggg* 😉
Da ja morgen „der kleine Freitag“ ist, wünsche ich dir schonmal ein schönes Wochenende,
LG Gina

Sandra
Sandra

Hallo liebe Betti,
dieses Rezept lag mir schon ganz lange am Herzen. Und sobald ich dann dieses Jahr mal einen Mikrowellenkürbis bei Rewe sah, musste ich ihn mitnehmen.
Und heute, nach den doch noch recht warmen Tagen, war es soweit.
Heute war er reif zum NACHBAUEN. Und was soll ich Dir sagen? Er hat sogar meinen Mann überzeugt.
Da wir beide nicht so der Pestotyp sind, haben wir statt dessen scharf gewürztes Tomatenmark genommen. Ansonsten aber alles lt Rezept.
Und das war wirklich SAULECKER.

Vielen Dank für diese tolle Rezeptidee.

LG Sandra

Johanna
Johanna

Hi Betti, mir ging es wie so vielen anderen – ich hatte das gute Stück auch in die Abteilung Zierkürnbis gesteckt. Aber jetzt liegt er in meinem Voratskeller und heute ist Premiere! Ich bin gespannt. LG Johanna

Gitte
Gitte

Huhu Betti!

„Microwellenkürbis“ ist mir etwas GANZ Neues, und das mir als Kürbisfan!!! Ich hab die bunten Dinger im Supermarkt immer für Zierkürbisse gehalten!

Nun werde ich mich drauf stürzen, aber mit Schmackes! 🙂

Liebe Grüße
Gitte

Birte
Birte

Kuckuck Betty. Da ich seit drei Jahren Kürbisfan bin, probiere ich alle möglichen Sorten aus. Es gibt im Handel einige sich ähnelnde. Die Namen sind Festival, Lil‘ Pump-ke Mon, Sweet Dumbling(Patidou) und Lil Pump Kemon. Letzterer dürfte deiner sein. Sehr lecker sind auch die Minikürbise – Patisson. Zum braten finde ich Muskatkürbisse fast noch leckerer als Hokkaido.

Wenn es schnell gehen soll schnibbele ich mir Kürbisschnitzel in eine flache Auflaufform. Dann kommt grobes Salz drüber, roter Pfeffer aus der Mühle, frischer Salbei und Rosmarin fein gehackt, Ingwerpulver und ein wenig Zimt. Das ganze mit Olivenöl beträufeln, durchmischen und ab in den Ofen. Dazu gibt es griechischen Joghurt.