Butter-Spätzle mit Mettbällchen auf sahnigem Röstgemüse

Fleisch

Butter-Spätzle mit Mettbällchen auf sahnigem Röstgemüse
Butter-Spätzle mit Mettbällchen auf sahnigem Röstgemüse

Meine ersten Low Carb Butter-Spätzle, kombiniert mit würzigen Fleischbällchen…

3 Portionen

Für das Butter-Spätzle Basisrezept:
3 Eier Größe M
25 g Butter, geschmolzen
50 g Haferkleie
50 g Eiweißpulver Natural
1 TL Salz
1 MSP Kurkuma, für eine schönere Farbe
Etwas Muskatnuss, frisch gerieben
10 g Butter, zum Schwenken der fertigen Spätzle

Backofen bei 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Eier mit der lauwarmen flüssigen Butter verrühren und die gemischten trockenen Zutaten esslöffelweise unterrühren bis ein zähflüssiger Teig entsteht. Sollte der Teig noch zu flüssig sein, dann noch einen Esslöffel Haferkleie und noch einen Esslöffel Eiweißpulver unterrühren.

Jetzt den Teig noch etwa 5-10 Minuten stehen lassen, damit die Haferkleie leicht quellen kann.

Einen Topf mit heißem Wasser zum leichten Sieden bringen und den Teig mit einer Spätzlepresse oder einem Schaber in das Wasser fallen lassen. Nach 1-2 Minuten steigen die Spätzle auf und können abgeschöpft werden und in einem Seiher zwischengelagert werden. So verfahren, bis der Teig aufgebraucht ist. Wenn die Nudeln fertig sind, das Kochwasser wegkippen und die fertigen Spätzle wieder in den noch warmen Topf zurück geben. Etwas Butter dazu und durchrühren.

Für die Mettbällchen auf sahnigem Röstgemüse:
300 g Schweinemett gewürzt (Wurstbrät), mit der Hand in Bällchen von etwa 4-5 cm Durchmesser formen
100 g Pastinake, in mundgerechte Stücke geschnitten
150 g Karotten, in mundgerechte Stücke geschnitten
200 g Schalotten, geschält und längs halbiert
250 g braune Champignons, halbiert
100 ml Gemüsebrühe
75 g Frischkäse
Etwas Paprika rosenscharf
Etwas Majoran und Thymian
Salz und Pfeffer

Das gemischte Gemüse in eine Auflaufform füllen und kräftig würzen und mischen. Dann die 100 ml Brühe hinzu gießen und die Mettbällchen darauf verteilen. Rein in den Ofen für 35-40 Minuten. Wenn das Gemüse gar ist und die Fleischbällchen durch, dann die Auflaufform auf den Herd stellen und den Frischkäse unterrühren bis der sich cremig mit dem Bratfonds verbunden hat.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Fröhliche Low-Carb-Weihnachten.
Buch Fröhliche Low-Carb-Weihnachten

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 3):
Kalorien: 662 kcal
Kohlenhydrate: 21,9 g (1,8 BE)
Fett: 43,4 g
Eiweiß: 46,5 g

Guten Appetit

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Jenny
Jenny

Liebe Betti,

Ich habe vor kurzem meine Eiweisspulver verschenkt, da ich es kaum brauchte. Ich finde es manchmal schwierig etwas nach zu kochen und extra noch etwas zu „spezielles“ zu kaufen wie das eiweisspulver und oft muss es ja noch ein spezielles sein. Kann ich das rezept such ohne eiweisspulver machen und was müsste denn als bindemittel dazu tun? Evt. Quarkernmehl? (Wäre vorhanden…)
Danke und liebe Grüsse
Jenny

Mimi
Mimi

Liebe Betti, einmal mehr Dankeschön für Deine tollen Rezepte! Ich reagiere leider auf Haferkleie mit ziemlich hohen Werten. Kann ich einen Teil ersetzen zB mit Bambusfasern und/oder Flohsamenschalenpulver? Falls ja, wie viel? Lieben Dank und GlG Mimi

Nina
Nina

Hallo liebe Betty, ich habe gerade die Spätzle ausprobiert. Sehr lecker. Hab sie anschließend gebraten und Bergkäse dazu egeben.

IMG_20190314_194723.jpg
Ralf
Ralf

Hallo,

ganz tolle Rezepte hast du hier. Warum verwendest du immer Haferkleie? Weizenkleie hat doch ein noch niedrigeren glykämischen Index.
Gruß
Ralf

Silvia
Silvia

Hallo liebe Betti,

die Spätzle sind der Hit. Waren zwar mehr kleine Tröpfchen, aber egal, wichtig ist die haben super geschmeckt und ich brauche die geliebten Spätzle nicht mehr zu vermissen. Habe sie nach dem Kochen in Butter gebraten. Dazu gab es ein Möhren-Pilz-Ragout als vegetarische Variante. Mein Mann konnte gar nicht aufhören zu schwärmen (und zu essen :D) Als Eiweißpulver habe ich pures Whey Protein verwendet und etwas mehr Haferkleie benötigt.

Vielen lieben Dank
Silvia