Bacon-Apfel-Rührei

Frühstück

Bacon-Apfel-Rührei

Süßer Apfel passt perfekt zum herzhaften Bacon…

1 Portion

3 Eier Größe M
75 g Apfel Boskop in kleine Würfel geschnitten
75 g Bacon-Würfel
Salz und Pfeffer

Die Eier verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Eine Pfanne erhitzen und die Baconwürfel einige Minuten braten. Dann die Apfelstücke hinzufügen und kurz in der Pfanne untermischen. Nun noch das Rührei hinzufügen und unter Rühren braten lassen.

Die Nährwerte* pro Portion/Person:
Kalorien: 484 kcal
Kohlenhydrate: 10,9 g
Fett: 34,5 g
Eiweiß: 31,8 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Bacon-Apfel-Rührei"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Anonym
Anonym

Das erste Rezept, das ich nach HappyCarb gemacht habe. War super lecker und ich habe es als schnelles Mittagessen gemacht.

Jörg
Jörg

Was hältst Du eigentlich von dem sogenannten falschen Apfel aus Zuchini?

Genussspecht.net

Liebe Betti,
klingt wirklich gut. 🙂 Ich probier das mal mit Räuchertofu statt mit Bacon (hihi das hörst du sicher nicht gern). Kräftig geräucherten Käse oder Ziegenkäse stelle ich mir auch lecker vor…

Super dazu passt der grade erschienene Beitrag auf lowcarbgoodies, kennst du den schon?
http://www.lowcarbgoodies.at/apfel/

Herzlich
Katharina

Christina
Christina

Hurra, mal wieder ein Frühstücksrezept!
Die sind ja (leider) ein wenig “stiefkindlich” bei dir behandelt …
Klingt lecker, auch als schnelles Abendessen, ich bin ja, wenn es denn dann “festes” Frühstück gibt, so am WE, ja eher der Fan von “(s)-lowcarbigen “Quark, Joghurt, Skyr und Co. getoppt mit Obst und Crunch” denn von Herzhaftem. Hätte ich nie für möglich gehalten, da es sonst das Wurst- oder Käsebrot sein musste. Ein richtig süßes Frühstück musste ich nie und muss ich auch nicht haben (oder höchstens mal als Ausnahme oder in der Kombination salzig UND süß …) 🙂
Die Kombi Apfel mit Speck ist mir mit Rührei weniger geläufig, aber einen Versuch ist es in jedem Fall wert.

LG

*Christina*

elke
elke

das hört sich seeeehr lecker an

wpDiscuz