Gratinierte Low-Carb-Spätzlepfanne mit Bacon und Spinat

Fleisch

Gratinierte Low-Carb-Spätzlepfanne mit Bacon und Spinat

Sonntagsküche für Schlemmermäulchen…

4 Portionen

Für die Mozzarella-Spätzle:
250 g Mozzarella fettarm, in Würfel geschnitten
3 Eier, Größe M
1 Eigelb, Größe M
50 g Eiweißpulver Natural (und bei)
20 g Flohsamenschalen (und bei)
1/2 TL Salz
1/2 TL Kurkuma, für die Farbe

Für die Spätzlepfanne:
15 ml Olivenöl nativ extra (1 EL)
250 g TK-Blattspinat aufgetaut, das Wasser ausgedrückt und dann gehackt
150 g rote Zwiebel, halbiert in Ringe geschnitten
250 g Champignons, geviertelt
125 g Baconwürfel
2 TL Kräuter der Provence
1/2 TL Paprikapulver. rosenscharf
150 g Schmand, 24 % Fett
75 g Appenzeller-Käse, grob gerieben

Für die Low-Carb-Spätzle, den Mozzarella gemeinsam mit den Eiern und dem Eigelb pürieren. Die trockenen Zutaten für die Spätzle vorweg mischen. Dann die Mischung in die Eier-Mozzarella-Creme rühren. Den Teig für etwa 15 Minuten quellen lassen. Anschließend einen Topf mit Salzwasser erhitzen und den Spätzleteig in das leicht kochende Wasser durch eine Spätzlereibe drücken. Für 2-3 Minuten köcheln lassen und dann mit der Schaumkelle abschöpfen und in einem Sieb zwischenlagern. Im Sieb die Spätzle immer wieder durchmischen, damit die Nudeln richtig abdampfen können, denn dabei werden Sie kompakter und gewinnen an Konsistenz.

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Eine große ofengeeigneten Pfanne mit hohem Rand erhitzen und in einem Esslöffel Olivenöl die Zwiebelringe glasig anbraten. Dann die Baconwürfel hinzufügen und diese für 2-3 Minuten mit den Zwiebeln braten. Anschließend die Champignons und den gehackten Spinat unterheben. Alles gemeinsam für weitere 2-3 Minuten braten. Dann den Schmand, die Kräuter der Provence und das Paprikapulver untermischen und die Pfanne würzig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun den Herd ausschalten, vorsichtig die vorbereiteten Spätzle unterheben und dann den Appenzeller-Käse über der herzhaften Pfanne verteilen. Jetzt noch die Spätzlepfanne für 15 Minuten in den Ofen stellen und überbacken.

Die Portion ist von der Größe her überschaubar, also am Besten einen schönen Beilagensalat als Vorspeise machen und dann entspannt das Pfännchen genießen.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte.
Buch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 558 kcal
Kohlenhydrate: 5,9 g (0,5 BE / 0,6 KE)
Fett: 38,0 g
Eiweiß: 44,0 g

Guten Appetit


Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung
Bei Lizza.de einkaufen

11 Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
Bild 0
 
Bild 1
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
Zeige neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Milena Sautter
Milena Sautter

Hallo Betti. Heute habe ich deine zwei Kochbücher bekommen und gleich das Rezept von Mozzarella Spätzle gemacht. Irgendwie ist etwas schief gelaufen, habe eine Ladung durch Spätzlespresse durchgelassen und leider sind die flüssig geworden. Habe weiter nicht gemacht. Ist vielleicht das Eiweißpulver nicht gut geeignet für das Rezept. Habe gekauft bei DM. Ich bin neu bei Low- Carb Ernährung und habe nicht so viel Erfahrung. Deine Kochbücher sind toll und finde es super wie du das alles geschafft hast und hilfst uns anderen die seine Ernährung umstellen wollen. Vielen Dank!
Liebe Grüße.

Nadine Korinth
Nadine Korinth

Hallo Betti,

Absolut super Spätzle, ich habe sie in eine Fischpfanne verarbeitet und ich bin Begeistert, die Kids sind Begeistert und meine Mutter ist begeistert. Das bisher beste Spätzle Rezept, von Konsistenz und Geschmack sehr nah am Original. Vor allem mit der tollen Reibe von Fakelmann.
Mal wieder ein Dank an dich und deine tollen Rezepte.

Laura
Laura

Hey! Ich würde liebend gerne deinen Mozzarella Spätzleteig ausprobieren und diese dann zu einem Gulasch servieren. Meinst du ich kann die einen Tag vorher zubereiten und dann im Kühlschrank lagern?
Viele Grüße
Laura

Silke
Silke

Hallo Laura,
probier mal die Käsespätzle-Spätzle. Die esse ich zu allem wo man Spätzle dazu isst. Die kannst auch bis zum nächsten Tag in der Vesperdose aufbewahren. Kleben nicht zusammen und schmecken.