Hähnchengratin Elsässer Art

Fleisch

Hähnchengratin Elsässer Art

Hmmm, da schmatzt die Mannschaft am Tisch…

4 Portionen

950 g Blumenkohl grob geraspelt
25 g Butter

500 g Hähnchenbrustfilets in Medaillons geschnitten, mit Salz und Pfeffer gewürzt
250 g rote Zwiebeln in Ringe geschnitten
100 g Schinkenspeck in Würfel geschnitten
100 g Frühlingszwiebel in  Ringe geschnitten
200 g Schmand oder saure Sahne mit 20% Fett
75 g Gruyère-Käse gerieben
15 ml Olivenöl nativ extra
1/4 TL  Johannisbrotkernmehl
Salz und Pfeffer

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Den geraspelten Blumenkohl in eine Ofenform geben und für 20 Minuten in den Ofen stellen. 2 mal durchmischen, damit alle Blumenkohlraspel geröstet werden und jeweils Feuchtigkeit aus dem Ofen entweichen kann.

In einem Topf im Olivenöl die Hähnchenmedallions von beiden Seiten jeweils 2-3 Minuten braten. Aus dem Topf nehmen und beiseite stellen.

Im Bratfett nun die Zwiebelringe für 10 Minuten braten und dann den Schinkenspeck hinzufügen. Gemeinsam nochmal 1-2 Minuten braten. Nun den Schmand unterrühren und noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Als letztes die Frühlingszwiebelringe untermischen. Mir war das dann etwas zu flüssig, da habe ich 1/4 Teelöffel Johannisbrotkernmehl mit Hilfe eines kleinen Küchensiebs über die Elsässer Mischung gestäubt und das dann zügig untergerührt.

Den gerösteten Blumenkohl in eine große Auflaufform geben, die Butter und Salz und Pfeffer untermischen. Anschließend die Hähnchenteile darauf legen. Darüber die Elsässer Mischung verteilen und noch mit dem Käse bestreuen. Für 20 Minuten im Ofen gratinieren.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 536 kcal
Kohlenhydrate: 12,9 g
Fett: 30,6 g
Eiweiß: 47,8 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Hähnchengratin Elsässer Art"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Gaby
Gaby

Hallo, Betti!
Habe soeben das Elsässer Hähnchengratin gegessen. Es war wirklich sehr lecker und würzig.
Hast Du mal wieder ein tolles Rezept kreiert.
Das nächste Mal werde ich aber wohl Hähnchengeschnetzeltes nehmen – ich bin nämlich etwas faul und esse am liebsten alles, was sich nur mit einer Gabel oder einem Löffel essen lässt.
Ganz liebe Grüsse
Gaby

Annette
Annette

Ich habe dieses Rezept heute ausprobiert (allerdings habe ich noch ein paar Pilze dazugegeben, die aufgebraucht werden mussten! Sehr lecker! Das gibt es demnächst wieder.

Manja
Manja

25 Butter? Da hast du das Gramm vergessen 🙂

wpDiscuz