Happy Carb Bücher

Winterquiche

Backen

Winterquiche

Es wird Winter und die Rezepte gehaltvoller…

4 Portionen / 1 Quiche mit 25-26 cm Durchmesser

Für den Boden der Quiche:
125 g Mozzarella mit 45% Fett, in kleine Würfel geschnitten
40 g Butter, weich
50 g Mandelmehl nicht entölt
50 g Gold-Leinsamenmehl entölt
1 Ei, Größe M
1/2 TL Salz
1 TL Backpulver
1/2 TL Guarkernmehl

Für die Füllung:
250 g grobes rohes Bratwurstbrät, ohne Wurstpelle, in kleine Stücke zerteilt
85 g rote Zwiebel, in Ringe geschnitten
250 g roher Rotkohl, ohne Strunk, in dünne Streifen geschnitten
50 g TK-Sauerkirschen, ungezuckert
1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1/4 TL Zimt, gemahlen
1 TL Thymian, getrocknet
3 Eier, Größe M
100 g Frischkäse
Salz und Pfeffer
10 g Butter zum Fetten der Form

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Butter, die Mozzarella-Würfel und das Ei mit dem Pürierstab zu einer Creme pürieren und diese in eine Rührschüssel geben. Die trockenen Zutaten in einer kleinen Schüssel vermischen und dann esslöffelweise in die Mozzarella-Creme rühren bis am Ende ein schöner Teig entsteht. Den Teig 10-15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen und dann in einer mit Butter gefetteten Quiche-Form oder einer Springform verteilen. Dabei einen Rand von 3-4 cm Höhe machen. Den Boden der Form bedecke ich immer Backpapier, dann löst sich der Quiche hinterher besser. Den Teigboden alleine erst mal für 15-20 Minuten vorbacken.

Während der Teig im Kühlschrank ruht, die Bratwurstbrätstücke ohne zusätzliches Fett in einer großen hohen Pfanne anbraten und nach 3-4 Minuten aus der Pfanne nehmen. Anschließend im Bratfett die Zwiebelringe für 3-4 Minuten andünsten. Dann noch den kleingeschnittenen Rotkohl und die gefrorenen Sauerkirschen hinzufügen und alles gemeinsam 10-12 Minuten braten. Die Sauerkirschen dabei etwas zermatschen. Die Gewürze (Thymian, Kreuzkümmel, Zimt) in die Kohl-Zwiebelmischung rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach lauwarm abkühlen lassen.

Während der Boden im Ofen ist und die Rotkohlmischung leicht abkühlt, den Frischkäse mit den Eiern pürieren und die Mischung kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn der vorgebackenene Teig soweit ist, diesen aus dem Ofen holen und die Kohlmischung darauf verteilen. Darüber die gebratenen Brätstücke geben. Dann noch die Mischung aus Frischkäse mit Ei über die Quiche gießen. So komplett zurück in den Ofen für weitere 30 Minuten.

Etwas Aufwand in der Herstellung, aber am Wochenende gut machbar und wirklich sehr lecker.

Die Nährwerte* pro Portion (von insgesamt 4):
Kalorien: 610 kcal
Kohlenhydrate: 8,1 g (0,7 BE)
Fett: 47,3 g
Eiweiß: 33,4 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Winterquiche"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Alexandra
Alexandra

Liebe ybetti,
Das sieht fantastisch aus.
Ich finde immer Rezepte wo man den vollfetten Mozarella nimmt, hast Du es schon mal mit halbfetten mozarella bzw Mozarella light probiert?
Liebe Grüsse
Alexandra