Spekulatius-Käsekuchen mit gebrannten Paranüssen

Backen

Spekulatius-Käsekuchen mit gebrannten Paranüssen

Käsekuchen kann auch Weihnachten…

1 kleiner Kuchen mit 18 cm Durchmesser / 8 Stücke

Für die gebrannten Paranüsse:
100 g Paranüsse, grob gehackt
25 g Erythrit (und bei)
1 TL Yaconsirup (und bei) oder Kokosblütensirup (und bei)
etwas gemahlener Zimt

Für den Spekulatius-Käsekuchen:
2 gekühlte Eier, Größe M, getrennt in Eiweiß und Eigelbe
250 g Quark, mit 40 % Fett
35 g Eiweißpulver Vanille (und bei)
1-2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit (Creme probieren, wie süß gewünscht)
25 g Puder-Erythrit (und bei)
2 TL Spekulatiusgewürz
1 EL Erythrit
5 g Butter

Den Backofen auf 165 Grad Umluft vorheizen.

Die gehackten Paranüsse in einer nicht gefetten Pfanne goldgelb rösten und am Ende das Erythrit und den Yaconsirup in die Pfanne geben. Das Erythrit schmilzt sofort und lässt sich perfekt mit dem Yaconsirup vermengen. Die süßen gehackten Paranüsse nun mit etwas Zimt bestäuben und diese gut untermischen. Anschließend die gebrannten Paranüsse abkühlen lassen. Dabei immer wieder durchmischen, damti sie nicht aneinanderkleben.

Für den Käsekuchen die kühlen Eiweiße steif schlagen. Für die Käsecreme nun die Eigelbe, den Quark, das Eiweißpulver, das Stevia-Streupulver, das Puder-Erythrit und das Spekulatiusgewürz verrühren. Danach den steifen Eischnee vorsichtigt unter die Creme heben.

Die Käsekuchenmasse nun in eine mit Backpapier ausgelegte kleine Springform geben und glattstreichen. Ich klemme dazu übriges ganz einfach ein zugeschnittenes 1/4 Blatt Backpapier in die Springform mit ein. So sitzt das Backpapier fest in der Form, bedeckt komplett den Boden und ich spare mir die frickelige runde Ausschneiderei. Den Rand der Form leicht mit Butter fetten, dann löst sich der Käsekuchen nachher besser.

Nun den Spekulatius-Käsekuchen für 25 Minuten im Ofen backen. Dann Tür des Ofens öffnen und die gebrannten Paranüsse auf dem Käsekuchen verteilen. Nun den Kuchen noch mit einem Esslöffel Erythrit bestreuen und dann für weitere 10-15 Minuten backen.

Den Käsekuchen im Ofen bei leicht geöffneter Tür (Kochlöffel zwischen die Tür und Ofen klemmen) abkühlen lassen. Den Rand vorsichtig mit dem Messer lösen und dann aus der Form nehmen.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Fröhliche Low-Carb-Weihnachten.
Buch Fröhliche Low-Carb-Weihnachten

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 8):
Kalorien: 174 kcal
Kohlenhydrate: 2,4 g (0,2 BE / 0,2 KE)
Fett: 13,5 g
Eiweiß: 10,0 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
Benachrichtige mich zu: