Schoko-Nuss-Cookies

Backen

Schoko-Nuss-Cookies

Das Krümelmonster würde diese Schoko-Nuss-Cookies sicher lieben…

15 Stück

75 g Butter weich
1 Ei M + 2 Eigelb

50 g Erythrit
2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
1 Prise Salz

25 g Eiweißpulver Schokolade
25 g Eiweißpulver Haselnuss (alternativ Eiweißpulver Vanille)
50 g Mandelmehl nicht entölt
25 g Mandelmehl entölt
1 TL Backpulver

50 g gehackte Haselnüsse
50 g Xylit-Schokodrops

Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Butter mit dem Ei und den Eigelben aufschlagen und die Süßmittel und das Salz unterrühren.

Die Mehle / Pulver mischen und esslöffelweise unterrühren.

Zum Schluss noch die Haselnüsse und die Schokolade zufügen.

Der Teig ist relativ fest. Mit einem Esslöffel jeweils auf das Backblech geben und kreisförmig zerdrücken.

10-15 Minuten hellbraun backen.

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

26 Kommentare auf "Schoko-Nuss-Cookies"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Anja
Anja

Ich fange gerade erst an, nach lc Rezepten zu kochen bzw bin noch sm ausprobieren, wie es meine beiden Männer mitmachen ☺
Von daher ist meine Küche noch nicht so gut bestückt. Klappt es wohl auch mit 40 gr Vanille eiweißpulver und 10 gr Backkakao?

Sarah
Sarah

Ich habe heute diese Cookies gebacken, weil ich total Hunger auf Schokolade hatte. Der ist gestillt, aber jetzt hab ich Hunger auf viel mehr Cookies…. Sogar mein Mann meinte, mit dieser Alternative könne er leben. Juchuh! Vielen Dank für das tolle Rezept! Dank Dir und deinen tollen Rezepten (und jeder Menge Sport) bin ich schon viel leichter geworden.

Dorit Kostall

Upps, I dided again. 🙂 Irgendjemand hat meine Cookies aufgefuttert, also musste ich heute schon wieder welche backen. So was! Und da ich ungern Lebensmittel wegwerfe, habe ich die Gelegenheit genutzt, und ein paar Schokoperlen verwendet, die seit ewigen Zeiten in meinem Schrank hofften und bangten, dass ich sie mag. Eigentlich nimmt man die, um heiße Schokolade zu machen, mag ich aber nicht. Die Perlen bestehen aus 52% Kakao (Bio), Zimt und Vanille. Die habe ich kleingehackt und in den Teig gegeben. Und jetzt duftet es hier mitten im Sommer nach Weihnachten. 🙂
Betti, ich hab noch eine Frage: Was sagt dein Happy-Carb-System zu Buchweizenmehl? Ich habe vor Jahren in der Bretagne diese feinen Galettes schätzen gelernt. Mit Spiegelei und Schinken! Ich liebe es! Aber ist das low carb?
vG, Dorit

Dorit Kostall alias Emilia Licht

Heute mussten es diese kleinen lieblichen Stückchen sein! Merkst du was, liebe Betti? Ich koche und backe mich durch dein ganzes Universum. Und diese Schoko-Cookies werde ich in Zukunft sicher öfter backen. Aus Notwehr habe ich allerdings das Mandelmehl durch Kokosmehl ersetzt. Da ich nicht sagen kann, wie sie sonst geworden wären, war es für mich eine gute Alternative. Die Kekse sind nicht so krümelig oder trocken, wie man sonst eben Kekse kennt. Sie sind eher soft, vor allem, wenn man nach dem Backen nicht allzu lange mit dem Naschen wartet. Die Schoko-Stückchen schmecken lauwarm einfach genial! 😉
LG, Dorit

Calena
Calena

Habe die cookies am Freitag gebacken und sie sind sehr lecker!

LG, Calena

wpDiscuz