Low-Carb-Franzbrot mit Zimt

Backen

Low-Carb-Franzbrot mit Zimt

Ein überdimensionales Franzbrötchen in Brotform…

10 Scheiben, aus der Batzenform oder einer kleinen Kastenform

Für den Franzbrotteig:
250 g Skyr oder Magerquark
75 g Butter, geschmolzen, lauwarm
2 Eier, Größe M
40 g Erythrit (und bei)
1 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
45 g Eiweißpulver Vanille (und bei)
35 g Kokosmehl (und bei)
65 g Mandelmehl nicht entölt (und bei)
2 TL Backpulver
1/2 TL Guarkernmehl
etwas Butter zum Fetten der Form

Für die Füllung:
1 TL Zimt, gemahlen
40 g Puder-Erythrit (und bei)
40 g Butter, geschmolzen

Für den Zuckerguss:
40 g Puder-Erythrit
2 TL Zitronensaft, frisch gepresst

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Den Skyr oder Magerquark mit der flüssigen Butter und den beiden Eiern zu einer Creme verrühren. Die trockenen Zutaten für den Franzbrotteig vorweg mischen und dann esslöffelweise in die Quarkcreme rühren. Den fertigen Teig nun für einige Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit die Zutaten für die Füllung mit einem kleinen Schneebesen verrühren.

Von dem Franzbrotteig etwa 1/4 in die – bei Bedarf gefettete – Batzenform füllen und diesen glattstreichen. Wenn eine Kastenform aus Metall verwendet wird, dann vorsorglich die Backform mit Backpapier auslegen. Dann 1/3 von der Zimtmischung darüber verteilen und glattstreichen. Nun mit der nächsten Lage Teig weitermachen und wieder von der buttrigen süßen Zimtmischung darauf verteilen. So fortfahren, bis alles aufgebraucht ist und das Franzbrot mit einer letzten Schicht Teig abschließt.

Das Franzbrot nun für 45-50 Minuten backen. Nach etwa der halben Zeit mit Alufolie abdecken, sonst wird es zu dunkel. Nach der Backzeit das Franzbrot aus der Form lösen und abkühlen lassen.

Anschließend für den Zuckerguss, das Puder-Erythrit gemeinsam mit dem Zitronensaft erhitzen und den heißen Guss mit einem Pinsel über dem Franzbrot verteilen und aushärten lassen.

Nun nur noch das Franzbrot mit Zimt in Scheiben schneiden und dann genießen.

Richtig hammerlecker wird das Franzbrot, wenn es mit einer selbst gemachten Rote-Grütze-Marmelade bestrichen wird. Göttlich!!!

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Mein liebstes Low-Carb-Backbuch.
Buch Mein liebstes Low-Carb-Backbuch

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 10):
Kalorien: 192 kcal
Kohlenhydrate: 2,7 g (0,2 BE / 0,3 KE)
Fett: 15,0 g
Eiweiß: 9,9 g

Guten Appetit


Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung
Bei Xucker.de einkaufen

2 Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
Bild 0
 
Bild 1
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
Zeige neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Marion
Marion

Sommerliche Grüße und danke für dieses unglaublich leckere zimtige „Leckerschmecker-Franzbrot!“ Macht süchtig ! Du hast wirklich super Backideen!
Liebe Grüße
Marion