Low Carb Erdbeerbödchen

Backen

Low Carb Erdbeerbödchen
Low Carb Erdbeerbödchen

Das Low Carb Erdbeerbödchen ist ein MUSS während der Erdbeerzeit…

Obstbodenform mit etwa 20 cm Durchmesser / ergibt 8 Stücke

30 g Butter geschmolzen
1 Ei Größe M
25 g Erythrit
1 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit

20 g Eiweißpulver Vanille
25 g Mandelmehl entölt
15 g Kokosmehl
1/2 TL Backpulver
100 ml Sahne

350 g Erdbeeren
1 Beutel gemahlene Gelatine (9g)
3 EL Wasser
150 ml Wasser
20 ml zuckerfreier Himbeersirup

100 ml Sahne zum Schlagen

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die trockenen Zutaten für den Teig mischen. Die Butter mit dem Ei verschlagen und dann die Süßmittel unterrühren. Die trockenen Zutaten untermischen und nach und nach die 100 ml Sahne hinzufügen.

Den Teig in die gefettete Form geben. Ich habe die Mitte kreisrund mit Backpapier ausgelegt. Für 25 Minuten backen. Dann den Obstboden aus der Form lösen und abkühlen lassen.

Die Erdbeeren putzen und auf dem Obstboden verteilen.

Das Päckchen (9g) gemahlene Gelatine in 3 EL Wasser für einige Minuten unter gelegentlichem Rühren quellen lassen.

150 ml Wasser und den zuckerfreie Himbeersirup gemeinsam erwärmen und die Gelatine hinzufügen. Gut rühren bis sich alles aufgelöst hat. Den Kuchenguss leicht abkühlen lassen, bis er anfängt dicker zu werden. Dann zügig auf den Erdbeeren verteilen und im Kühlschrank kühlen.

Den zuckerfreien Himbeersirup kann man auch durch Cranberry-Direktsaft tauschen und dann die Mischung mit dem Wasser mit Stevia-Streupulver süßen. Ich habe auch schon den Kirschnektar von Natreen als Basis genommen, da dann aber nicht mit Wasser gemischt.

Die restliche Sahne zu Schlagsahne verarbeiten und mit dem Kuchen servieren.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte.
Buch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 8):
Kalorien: 155 kcal
Kohlenhydrate: 3,7 g (0,3 BE)
Fett: 12,1 g
Eiweiß: 6,5 g

Guten Appetit

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Mimi
Mimi

Liebe Betti, vielen Dank für das tolle Rezept! Die 2,5-fache Menge Teig hat für eine 28 cm Form wunderbar gereicht. Backzeit blieb bei 20 Min. Das nächste Mal werde ich versuchen, einen zuckerfreien Saft statt des Sirups zu finden. Der hat bei mir arg künstlich geschmeckt…brrr. GlG Mimi

Rana
Rana

Liebe Betti,
habe das Erdbeerbödchen vor 2 Wochen in einer Tarteform gebacken. Das hat gut geklappt. Werde mir demnächst aber deine Obstbodenform bestellen, da der Rand dann besser aussieht und die Bodenhöhe dann auch etwas höher ist. Bekam bei uns im Supermarkt und Getränkeladen keinen zuckerfreien Sirup und habe dann einen zuckerfreien roten Guss mit etwas Xylit versehen. Unter die Erdbeeren habe ich noch ein bisschen Low Carb Erdbeermarmelade gegeben. Der Kuchen hat allen gut geschmeckt und wird in unser Repertoire aufgenommen. Dankeschön für das Rezept.
Liebe Grüße Rana

Janina
Janina

Vielen Dank für dieses leckere Rezept.
Aus gesundheitlichen Gründen (Reizdarm) muss ich auf KH verzichten und da bin ich auf deine wunderbare Seite gestoßen….Kompliment:)))))
Eine Frage hätte ich doch: warum nimmst du 25g Erythrit und zusätzlich 1 EL Stevia Streupulver? Warum beides?
LG aus Hamburg

Cati
Cati

Hallo Betti, jo das Bödchen war voll lecjer, werde es jetzt gleich nochmal backen. Also mit der Blattgelantine hab ich noch nie Probleme gehabt😉
LG Cati

Anonym
Anonym

Huhu Betti,
also der Boden ist voll lecker, habe ich gestern schon vorbereitet. Der Teig war zwar ein wenig klebrig und ich hatte Mühe, ihn gut zu verteilen, die Kostprobe war Aber sehr lecker. Hm… gemahlene Gelantine, phuu.. da nehme ich das nächste Mal lieber Blattgelantine. Der Guss ist mir erst gelungen, nachdem ich ein 2. Päckchen reingeschüttet habe. Auf die Temperatur habe ich geachtet, kein Plan woran es lag. Heute Nachmittag wird es ein Stückchen geben, mal abwarten, wie er schmeckt. 😉
LG Cati