Low Carb Buttermilch-Kartoffelbrot

Backen

Low Carb Buttermilch-Kartoffelbrot

So langsam habe ich die Kartoffelfaser richtig lieb…

1 kleines Kastenbrot mit 20 cm Länge

250 ml Buttermilch
25 g Butter, geschmolzen
3 Eier Größe M
25 g Leinsamenmehl entölt
25 g Kokosmehl
30 g Flohsamenschalen
25 g Eiweißpulver Natural
30 g Kartoffelfasern
25 g Goldleinsamen geschrotet
25 g Hanfsamen geschält
1 TL Backpulver
1 TL Salz
1 TL Erythrit

Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Alle Zutaten in einer Schüssel mit der Küchenmaschine verrühren und den Teig einige Minuten quellen lassen. Dann in eine mit Backpapier ausgekleidete Kastenform geben.

Für etwa 50 Minuten in den Ofen. Die doppelte Menge an Zutaten passt für eine Kastenform von 30 cm. Dann die Backzeit 10 Minuten erhöhen.

Im Kühlschrank aufbewahren. Das Brot lässt sich auch prima einfrieren.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte.
Buch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Scheibe (von insgesamt 16):
Kalorien: 69 kcal
Kohlenhydrate: 1,2 g (0,1 BE)
Fett: 4,1 g
Eiweiß: 5,0 g

Guten Appetit

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

156
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Dolma
Dolma

Hallo liebe Betti,
ich backe dieses Brot nach deinem Austauschtipp anstatt mit Flohsamenschalen mit Guakernmehl und ich muss sagen, das Brot ist für mich perfekt. Nicht zu feucht, geschmacklich super, passt zu allem. Ich backe es mittlerweile jede Woche…

Vielleicht für Marianne hilfreich, es mal mit 10gr. Guakernmehl zu versuchen..
Viele Grüße aus dem Hunsrück

Marianne
Marianne

Liebe Betti,
nun habe ich auch mal dein Buttermilch-Kartoffel-Brot gebacken und bin vom Geschmack sehr angetan, Kommt sehr nah an normales Bäckerbrot ran!
Was bei mir leider immer wieder beim LC-Brotbacken passiert, verstehe ich nicht ganz. Die Brote sind innen zumeist feucht.
Frage mich, woran das liegen kann. Den Rezepten folge ich in der Regel identisch. Hast du evtl. eine Idee, was die Ursache dafür sein könnte? Hier versuchte ich, in den letzten 10 Minuten das Brot ohne Form auf dem Rost weiterzubacken und ließ es dann bei geöffneter Ofentür weiter im Ofen., um die Feuchtigkeit rauszulassen ( mein Gedankengang:).
Liebe Grüße
Marianne

Silvia
Silvia

Hallo liebe Betti,

ich bin gerade super glücklich. Mir ist das erste wirklich vernünftige Hefebrot gelungen. Ich habe genau dieses Rezept verwendet und das Backpulver gegen einen halben Würfel Hefe ersetzt, welchen ich mit einem halben Teelöffel Honig verrührt habe (irgendwie reagiert das zusammen und wird flüssig). Alles andere habe ich gelassen, wie es ist. Die Zutaten, noch einen Esslöffel Essig hinzufügen, einfach alles zusammen rühren und in den kalten!!! Ofen stellen. Habe das Brot bei 150 Grad Umluft für 60 Minuten gebacken.

Denke der halbe Löffel Honig auf ein ganzes Brot verteilt ist noch vertretbar zumal die Hefe den Zucker „auffrisst“ und die Luftblasen produziert.

Das Brot musste ich nachdem es halb ausgekühlt war auch sofort anschneiden, konnte mich einfach nicht beherrschen. Es schmeckt super, wie alle Deine Rezepte und ist total fluffig geworden, Nächstens werde ich nochmal versuchen die Temperatur zum Ende etwas zu erhöhen um eine knusprige Kruste zu bekommen.

Wenn du möchtest kannst Du die Idee gerne in Deinem Blog verwenden.

Vielen Dank und viele liebe Grüße
Silvia.

Johanna
Johanna

Liebe Betti, ich hatte noch Buttermilch, die dringend verarbeitet werden wollte, und das Sonntagsfrühstück steht vor der Tür… Da habe ich aus dem doppelten Brotrezept Brötchen gebacken und freu mich schon 😋. Mittlerweile habe ich eine neue Portionierungstechnik entdeckt, nämlich eine kleine Variante aus meinen unendlich vielen Vorratsdosen. Die Brötchen werden schön gleichmäßig und der Teig geht komplett in die Brötchen und bleibt nicht an den Händen hängen. Wünsche einen schönen Sonntag! LG Johanna

9BAFA41D-1132-4684-83BD-29BEE44DC19B.jpeg
Agathe
Agathe

Hallo Betti,
ich bin auf der Suche, nach einem laktosefreien Proteinpulver und habe einmal Erbsenproteinpulver und jetzt in Deinem Rezept Hanfproteinpulver probiert. Ist Dein empfohlenes Proteinpulver laktosefrei? Oder kannst Du mir eins emfpehlen? Erbsenproteinpulver hat einen sehr starken Eigengeschmack den man mögen muß. Vielen Dank im Voraus.
Agathe