Kokos-Schoko-Brownies

Backen

Kokos-Schoko-Brownies

Viel Schokoladengeschmack mit saftiger Kokosnuss…

12 Brownies / Silikonform / alternativ Muffinform

50 g Butter
50 g Kokosöl
75 g Xylit-Schokodrops
3 Eier Größe M
75 g Erythrit
2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit

50 g Kokosmehl
50 g Mandelmehl nicht entölt
50 g Kokosraspel
40 g Kakaopulver
200 ml Kokosmilch
2 TL Backpulver
1 TL Guarkernmehl

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen

Die trockenen Zutaten für den Teig abwiegen und mischen.

Die Butter und das Kokosöl erwärmen (Mikrowelle oder Herd) und die Schokolade darin schmelzen lassen. Leicht abkühlen lassen. Dann in die lauwarme Schokoladenbutter nach und nach die Eier unterschlagen und die Süßmittel zufügen. Als nächstes esslöffelweise die trockenen Zutaten zufügen und nach und nach die Kokosmilch hinzugeben.

Alles zu einem schönen schokoladigen Teig verarbeiten.

In die Schälchen der Brownieform füllen (alternativ Muffinform) und die Schoko-Brownies für 30 Minuten backen.

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 12):
Kalorien: 235 kcal
Kohlenhydrate: 3,2 g
Fett: 21,0 g
Eiweiß: 5,3 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Hinterlasse einen Kommentar

50 Kommentare auf "Kokos-Schoko-Brownies"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Alex
Alex

Gerade gebacken ich könnte mich reinlegen!!!
Danke für deine tollen Rezepte! Ich freue mich schon auf deine Bücher! LG Slex

Juli

Liebe Betti, danke für das tolle Rezept, ich habe die 4 fache Menge aller Zutaten genommen und einen blechkuchen daraus gemacht. statt der schokodrops habe ich etwas Xucker und Backkakao in die Butter gegeben und habe nur Bitter genommen weil mein Kokosöl alle war -.-. er ist Saftig und absolut köstlich geworden.

Kirsten K.
Kirsten K.

Hallo Betti,

es ist zwar schon mal eine Kalorienangabe eingegeben worden,aber auch mir kam es sehr wenig vor.
Ich habe sie noch nicht gebacken(fange aber gleich damit an),aber alleine die Zutaten haben schon 2718 kcal.Nun wenn man sie in einer 12-er Muffinform backt,dann hat man dabei noch 226,5 kcal pro Muffin.Und das kommt schon eher hin,denke ich.Das wären dann: 20,5 g Fett/ 4,2g Kohlenhydrate und 5,2 g Eiweiß/Muffin.Also ne echte Sünde;-)), aber die darf es am Wochenende ja auch mal sein.
LG
Kirsten

Susanne B
Susanne B

Liebe Betti,

eigentlich wollte ich ja unlängst die Mohnschnecken machen, aber der Liter Vanillesirup ist immer noch in der Schneckenpost (und mittlerweile habe ich für’s nächste Mal rausbekommen, dass unser Edeka zumindest die kleinen Monin-Flaschen hat). Also musste ein Ersatzrezept her, für das alle Zutaten schon im Haus sind (trotz Großeinkauf noch lange nicht selbstverständlich): Schoko-Brownies!

Da ich nicht so auf Kokos stehe (außer in der frischen Variante pur), habe ich das Kokosöl durch Rapsöl ersetzt (das gute schwedische mit dem Butteraroma), hab die Kokosraspel weggelassen und dafür das Mandelmehl auf 70 g erhöht. Außerdem statt Kakaopulver 5 EL Kakaofasern und für die Kokosmilch Buttermilch genommen. Und damit sie sich besser zum Einpacken und Mitnehmen eignen, ab ins Muffinblech.

Tja, und irgendwie sind daraus sehr fluffige, innen leicht feuchte (hätte sie wohl gleich nach dem Backen aus dem Blech nehmen sollen) Schoko-Muffins mit Karamell-Note und einem Hauch von Kokos geworden… damit lässt sich die Wartezeit bis voraussichtlich Donnerstag gut überbrücken…

Aber wieso eigentlich fluffig? Meinst Du, das könnte an der Buttermilch liegen?

Liebe Grüße,
Susanne B

P.S.:
Neee, mit 45 bin ich noch ganz reguläre 22 Jahre von der Rente entfernt. Ich wollte damit nur veranschaulichen, wieviel LowCarb-Zutaten ich bestellt habe…

Jules
Jules

Danke Betti für deine tolle Rezepte! Ich hab jetzt schon einiges probiert und bisher war alles super lecker! Ich bin begeistert. Danke für diese tolle Seite und die Arbeit du hier rein steckst!

Liebe Grüße
Jules

wpDiscuz