Happy Carb Bücher

Himbeer-Streuselkuchen

Backen

Himbeer-Streuselkuchen

Ein richtig knuspriger Streuselkuchen mit fruchtiger Füllung…

18 cm Durchmesser Springform

75 g Butter weich
1 Ei + 2 Eigelb Größe M

50 g Erythrit
2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
1 Prise Salz

50 g Eiweißpulver Vanille
50 g Mandelmehl nicht entölt
25 g Mandelmehl entölt
1/2 TL Backpulver

200 g gefrorene ungesüßte Himbeeren
1 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
1/2 TL Guarkernmehl zur Bindung

Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die Himbeeren in einem kleinen Topf oder der Mikrowelle erhitzen. Darin den Teelöffel Stevia-Streusüße auflösen. Lauwarm abkühlen lassen und das Guarkernmehl über die Himbeeren sieben und unterrühren.

Die Butter mit dem Ei und den Eigelben aufschlagen und die Süßmittel und das Salz unterrühren.

Die Mehle / Pulver mischen und esslöffelweise unterrühren.

Die Backform mit Backpapier auskleiden und den Rand mit Butter fetten. 2/3 des Teiges in die Form als Boden und als 2-3 cm hohen Rand machen. Die Himbeermasse auf den Boden füllen und den restlichen Teig zerrupft über den Himbeeren verteilen.

Für 45 Minuten in den Ofen stellen. Nach 20-25 Minuten mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 8):
Kalorien: 178 kcal
Kohlenhydrate: 2,3 g (0,2 BE)
Fett: 13,7 g
Eiweiß: 9,6 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

 

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

71 Kommentare auf "Himbeer-Streuselkuchen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Susanne B
Susanne B

*muahahaha* Liebe Betti,

ich bin völlig euphorisiert von diesem Knaller-Streuselkuchenrezept!!

Für die herbstliche Variante habe ich einen 1/4 TL Zimt in den Teig gemischt, ein halbes Pfund Pflaumenhälften hochkant (!) geschichtet und mit etwas Erythrit bestreut.

Wenn dieser Kuchen verputzt ist (was sicherlich nicht lange dauert), teste ich eine weitere Variante mit Boskop und Mandelsplittern. Habe mich nur noch nicht entschieden, ob ich dafür auch Zimt oder doch lieber Vanille nehme…

Krümelmonstermäßige Grüße,
Susanne B

IMG_20171017_212013[1].jpg
Regina
Regina

Hallo!
Das Rezept werde ich als Low Carb Neuling, die immer noch auf Zuckerentzug ist, bestimmt bald ausprobieren. Und wo bekommt man so ein tolles Krokodil? Das sieht ebenfalls zum Anbeißen aus!
Danke für das Rezept 🙂

Regina

Roland
Roland

Hallo liebe Betti,
Gerade ist der Zimt-Pflaumen-Streuselkuchen im Ofen und duftet schon verführerisch.. und ich hab ein bisschen Zeit, auf den Rezepten rumzusurfen….. warum hat denn noch keiner das gierige schauende Krokodil kommentiert 🙂 Herrlich, dass Du so was postest.. vermutlich mit einem Augenzwinkern 🙂
Kommentar zum Kuchen kommt noch, versprochen!
Ein schönes herbstlich sonniges Wochenende wünsche ich Dir,
liebe Grüße
Roland

Natascha
Natascha

Hallo liebe Betti,
ich bin sowas von begeistert von deinen tollen Rezepten, so wie auch wieder von diesem hier!!! Da ich mich seit 3, 5 Monaten Ketogen ernähre und schon 38,5 Kilo ohne zu hungern und vor allem mit deinen Kuchen-, Muffin- und Keksrezepten absolut genüsslich abgenommen habe, möchte ich mich ganz herzlich bei Dir bedanken!! Da die Zutaten ja nicht wirklich preiswert sind, bin ich umso glücklicher, das wir anscheinend den selben Gusto haben! Bei deinen Rezepten ist mir nichts misslungen, ganz im Gegenteil alles suuuuuuper lecker!! Nochmals vielen Dank!! 😁 Liebe Grüße aus Berlin

Petra
Petra

Ist der lecker und schnell gemacht 👍😊

20170501_121309.jpg
wpDiscuz