Happy Carb Bücher

Rote-Bete-Blumisotto

Vegetarisch

Rote-Bete-Blumisotto

Happy Carb steht für Farbe auf dem Teller…

3 Portionen

15 ml Olivenöl nativ extra
75 g rote Zwiebel, fein gehackt
850 g Blumenkohl, grob geraspelt
150 g Rote Bete, grob geraspelt
50 g Basilikum-Pesto (selbst gemacht oder gut gekauft)
150 g Ricotta (gibt es im Becher in der Kühltheke des Supermarktes)
50 g Parmesan, fein gerieben
40 g Pinienkerne, ohne Fett in der Pfanne geröstet

In einem größeren Topf im Olivenöl die Zwiebelwürfel glasig andünsten. Dann den Blumenkohl und die rote Bete zufügen und gemeinsam 7-8 Minuten bissfest braten. Anschließend den Ricotta, das Basilikum-Pesto und den geriebenen Parmesan unterheben. Zum Schluss noch die Pinienkerne untermischen.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 3):
Kalorien: 464 kcal
Kohlenhydrate: 16,2 g (1,3 BE)
Fett: 32,7 g
Eiweiß: 20,1 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Rote-Bete-Blumisotto"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Sabine
Sabine

Hallo Betti, habe bisher noch keine Rote Beete selbst zubereitet. Muss ich die Rote Beete abgesehen vom Schälen etc. noch speziell behandeln? Kann ich auch die aus dem Glas verwenden? Lese immer, dass die Rote Beete 40-60 Minuten kochen soll (bezieht sich sicher auf die ganze Knolle). Reichen da 7-8 Minuten nur aufgrund des vorherigen Zerkleinerns? Letzte Frage noch: Blumenkohl TK vs. frisch. Deine Empfehlung und Hinweise?
Vielen Dank
Gruß Sabine

Marianne
Marianne

Liebe Betti, ein großes Lob und Danke für dieses leckere Rezept. Wie ich finde, eine gute Kombination.
Der Kommentar meiner 3 Männer ;): “Das kannst du wieder zubereiten”.
Liebe Grüße, Marianne
PS: Habe Ricotta endlich gefunden.

Esther77
Esther77

Tolles Rezept, sehr lecker. Da ich nicht so der Pinienkernfan bin, gab’s stattdessen geröstete Mandeln. Ich könnte mir für das nächste Mal aber auch Pistazien vorstellen, wegen der tollen Farbkombination… Ich werde es probieren.Danke für dieses leckere Rezept!

Marianne
Marianne

Liebe Betti, gibt es eine Alternative zu Ricotta, evtl Magerquark? In unserer Gegend bin ich noch nicht fündig geworden.
Danke und liebe Grüße von Marianne

Irene
Irene

Wir machen seit kurzer Zeit fermentiertes Gemüse – und so auch Rote Beete.
Jeden Tag mindestens einen Esslöffel davon direkt, oder zu etwas dazu legen, das wirkt sich für die Darmbakterien hervorragend aus.

wpDiscuz