Bärlauchpaste

Vegetarisch

Bärlauchpaste

Jetzt den Bärlauch für das ganze Jahr konservieren…

100 g Bärlauch ohne Stengel und die Blätter grob zerkleinert
50 ml Olivenöl nativ extra
1 TL grobes Meersalz

Einfach alles in einen schmalen hohen Behälter füllen und mit den Zauberstab pürieren.

Dann die Bärlauchpaste in kleine Schraubgläschen (alte Senf- oder Marmeladegläser) füllen und einfrieren.

Ich mache die Bärlauchpaste gleich in größeren Mengen und fülle mir insgesamt 8-10 Gläschen ab.

So ist der Frühling und das Bärlaucharoma das ganze Jahr über nur ein Auftauen entfernt.

Toll in etwas Quark, in einer Sahnesoße und und und…

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Bärlauchpaste"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Jessika

…. äußerst lecker. Heute gleich mal probiert. Ich friere sie in kleinen Würfeln ein,
dass kann ich sie aus der Form drücken und vorsichtig mit Zudeln (Zucchini Nudeln) erwärmen. Danke fürs Rezept!
Liebe Grüße,
Jessika

wpDiscuz