Scharfe Hascheesuppe mit Lauch und Karotten

Suppen und Eintöpfe

Scharfe Hascheesuppe mit Lauch und Karotten

Die knallt prima rein…

6 Portionen (schön zum Aufwärmen)

15 ml Olivenöl nativ extra (1 EL)
250 g Gemüsezwiebel, gehackt
1 EL Tomatenmark, doppelt konzentriert
2 TL rote Currypaste
500 g mageres Rinderhack (Veggies nehmen einen Hackersatz)
400 g Süßkartoffel, in kleine Würfel geschnitten
400 g Lauch, in Ringe geschnitten
400 g Karotten, in Würfel geschnitten
250 g Champignons, in Scheiben geschnitten
2 TL Thymian, getrocknet
2 TL Majoran, getrocknet
1,4 l Gemüsebrühe
100 g Frischkäse
200 ml Sahne
125 g Cheddar-Käse, fein gerieben
50 ml Ketchup zuckerfrei (Rezept zum Selbermachen: Fastfood und Partyrezepte)
3 EL Sriracha-Soße
3/4-1 TL Konjakmehl oder Johannisbrotkernmehl
Salz und Pfeffer

Einen großen Topf auf die Herdplatte stellen und diesen aufheizen. Einen Esslöffel Olivenöl zufügen und darin die Zwiebelwürfel für 2-3 Minuten glasig anbraten. Zu den Zwiebelwürfeln einen Esslöffel Tomatenmark und die rote Currypaste geben und beides kurz mit den Zwiebelnwürfeln anschwitzen. Dann das Rinderhackfleisch in den Topf geben und dieses gemeinsam mit den Zwiebeln krümelig braten.

Im nächsten Schritt nun die Süßkartoffelwürfel, die Lauchringe, die Karottenwürfel und die Champignonsscheiben untermischen und alles gemeinsam für 2-3 Minuten braten. Nun noch den Thymian und den Majoran untermischen. Danach alles mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Suppe für 15 Minuten kochen lassen.

Nun muss die Haschee-Suppe noch schön cremig gemacht werden. Dazu den Frischkäse, die Sahne und den geriebenen Cheddar-Käse in die Suppe geben. So lange rühren, bis sich alles gut verteilt hat und der Käse geschmolzen ist. Außerdem für den süßen Touch und die Schärfe den zuckerfreien Ketchup und die drei Esslöffel Sriracha-Soße zufügen.

Dann die Flüssigkeit der Suppe noch leicht abbinden. Dazu das Konjakmehl oder Johannisbrotkernmehl mit einem Schneebesen einrühren.

Wenn die scharfe Hascheesuppe mit Lauch und Karotten soweit fertig ist, dann noch mit Salz und Pfeffer final abschmecken.

Wem die 6 Portionen zu viel sind, kann auch einfach das halbe Rezept kochen. Wir essen hier gerne am Tag drauf nochmal das gleiche Gericht oder frieren Reste ein.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Suppen und Eintöpfe Low Carb.
Buch Suppen und Eintöpfe Low Carb

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 6):
Kalorien: 543 kcal
Kohlenhydrate: 25,8 g (2,2 BE / 2,6 KE)
Fett: 34,3 g
Eiweiß: 29,3 g

Guten Appetit

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung
Bei Lizza.de einkaufen

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
Kommentare dieses Artikels abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
11 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen