Low Carb Weihnachtspunsch

Knabbereien und Süßes

Low Carb Weihnachtspunsch

Meinen Low Carb Weihnachtspunsch fülle ich mir in den Kaffeebecher-to-go und hopse um die Ecke auf den Weihnachtsmarkt…

2 Gläser

200 ml Hibiskustee (Malventee)
100 ml trockener Rotwein
100 ml Apfelwein alkoholfrei
25 g Erythrit
1-2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit (nach Geschmack)
2 TL Glühweingewürz
1 Scheibe Bio-Orange geviertelt oder halbiert

In einem kleinen Topf den Rotwein mit dem Apfelwein aufkochen und je nach gewünschtem Alkoholgehalt einige Minuten köcheln lassen. Dann die Süßmittel auflösen und den Hibiskustee hinzufügen. Alles zusammen aufkochen und dann den Herd ausschalten. Das Glühweingewürz in einem Sieb im Weihnachtspunsch 5 Minuten ziehen lassen.

In Gläser füllen und ein Stück Orange dazu geben.

Prost!

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low Carb Zutaten FAQ und hier geht es zum Happy Shop für Low Carb Lebensmittel. Zur Gesamtübersicht meiner Low Carb Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy Carb Facebook Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Low Carb Weihnachtspunsch"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Bilddateien
 
 

Sortiert nach:   neuste | älteste
Jeannette
Gast
Jeannette
24. Dezember 2015 8:56

Habe alkoholfreien Rotwein gefunden aber keinen Apfelwein- werd nen Schluck Apfelsaft reinmachen und mal sehen wie es heut Abend wird. Bin gespannt

Martina Yaman
Gast
23. Dezember 2015 20:34

es gibt doch auch alkoholfreien Rotwein, hatte da kürzlich einen, der schmeckte gar nicht mal so schlecht. Leider habe ich den Namen vergessen 🙁 lt. Beschreibung hatte der 5 gr kh. Das war auch kein Traubensaft, sondern “richtiger” Wein, dem man den Alkohol entzogen hatte…

Jeannette
Gast
Jeannette
21. Dezember 2015 9:27

Würde den Punch gerne komplett alkoholfrei machen aber die Alternative zu Rotwein und ist Traubensaft oder? Und der ist ja nicht mehr lowcarb- oder gibt’s noch ne andere Alternative?
Gruß Jeannette

Beate
Gast
Beate
10. Dezember 2015 21:32

Danke! Dann leite ich jetzt mal die Fahnung danach in Hamburg ein!

Beate
Gast
Beate
10. Dezember 2015 13:40

Hallo Betti,
wunderbar! Das hat mir jetzt in der Adventszeit noch gefehlt zum Glück! 😉
Aber Hilfe: wo bekommt man denn alkoholfreien Apfelwein? Noch nie gesehen – hier im Norden.
Also: help me, dass der Weihnachtsmarktbesuch gerettet ist.
Liebe Grüße
Beate

wpDiscuz