Happy Carb Bücher

Frühstückskekse

Backen Frühstück

Frühstückskekse

Softe Kekse sind ein perfektes Frühstück für unterwegs…

12 Stück / 2 Backbleche

100 g Butter (geschmolzen lauwarm)
2 Ei Größe M
150 g Griechischer Joghurt 10% Fett
60 g Mandelmehl entölt
60 g Mandelmehl nicht entölt
60 g Haferkleie
30 g Chia-Samen
30 g Eiweißpulver Vanille
etwas gemahlene Bourbon-Vanille
65 g Erythrit
2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
50 g Mandeln und
50 g Haselnüsse mit einem Messer grob gehackt
50 g Goji-Beeren gehackt

Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine mischen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und mit einem Esslöffel je 6 Teigportionen pro Blech etwa 2 cm dick verteilen. Für 15-20 Minuten backen.

Die Kekse sättigen sehr gut und sind gerade unterwegs eine gute Energiequelle. Perfekt, wenn man mal ohne Frühstück das Haus verlassen musste und unterwegs der kleine Hunger kommt. Da kann kein Snickers und kein gekaufter Frühstückskeks mithalten. 2 Stück sind ein volles Frühstück.

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 12):
Kalorien: 243 kcal
Kohlenhydrate: 7,4 g (0,6 BE)
Fett: 18,4 g
Eiweiß: 9,9 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln der Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion.

120 Kommentare auf "Frühstückskekse"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Maeris
Maeris

Hallo Betti,

ich habe neulich mal Zitronen-Chia-Haferkekse gesehen, mir aber verkniffen, weil eben nicht low carb. Ich dachte mir, die Betti hat bestimmt ein Rezept, was man etwas anpassen kann und siehe da: Frühstükskekse! Ich habe einfach die gehackten Nüsse und Mandeln sowie die Beeren weggelassen und dafür etwas Zitronensaft und Zitronenschale reingetan (ich liebe Zitrone!). Was soll ich sagen: glücklich und zufrieden und vor allem satt bin ich jetzt. Danke dir vielmals für alle deine tollen Rezepte!

Viele Grüsse,
Maeris

Tina
Tina

Jetzt habe ich die Frühstückskeks auch endlich mal gebacken. Voll lecker und machen richtig satt. Sehr gut, wenn man den ganzen Tag unterwegs ist.

20171119_113955.jpg
Elke
Elke

Guten Morgen liebe Betti,
ich habe heute meine ganz persönliche Keksbacksaison mit deinen Frühstückskeksen eingeleutet.
Gerade ebend aus dem Ofen geholt und schon einen verdrückt, Hammer lecker.
Wobei ich allerdings die Cranberries, weil ich sie nicht mag, gegen getrocknete Kirschen ausgetauscht habe.
Die mache ich bestimmt öfter mal.
Hab einen schönen Tag.
Liebe Grüße Elke

20171005_063433.jpg
Anonym
Anonym

Liebe Betti heute habe ich Deine Kekse gebacken und gerade Deine Pizza verdrückt beides der Hammer. Danke für Deine tollen Rezepte. Ich freue mich schon auf Dein neues Buch Du schreibst so klasse. LG aus dem Ruhrpott

FrauLu
FrauLu

Ich muss das jetzt mal los werden.. Gerade sind diese Kekse gefühlt zum hundertsten mal im Ofen.. Ich liebe sie einfach für unterwegs. Total schmackhaft und satt machen sie auch noch. Sie haben zwar absolut nicht die Konsistenz, wir ein typischer Keks(weiß nicht, ob das bei allen so ist?)..Aber ich mag sowieso lieber weiche Kekse.. 🙂 Danke für dieses absolut geniale und dazu noch einfache Rezept! ❤

wpDiscuz