Kohlrabipasta mit Kabanossi-Tomatensoße

Fleisch

Kohlrabipasta mit Kabanossi-Tomatensoße

Würzig und schnell gemacht…

1200 g geschälte Kohlrabi zu Spaghetti geschnitten (meine Küchenhelfer)
15 ml Olivenöl nativ extra

300 g Kabanossi-Wurst in Würfel geschnitten (alternativ gekochter Schinken)
85 g rote Zwiebel in Würfel geschnitten
400 g Kirschtomaten geviertelt
100 g Frischkäse
1 TL rote Currypaste
1 EL Thymian frisch oder getrocknet
15 ml Kokosöl
Salz und Pfeffer

Das Kokosöl erhitzen und die Zwiebelwürfel glasig andünsten. Die Kabanossiwürfel und die rote Currypaste hinzufügen und gemeinsam für 2-3 Minuten braten. Nun die Kirschtomaten und den Thymian mit in den Topf geben und alles gemeinsam 7-8 Minuten köcheln. Abschließend noch den Frischkäse untermischen und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einem großen Topf Olivenöl erhitzen und die Kohlrabinudeln 6-8 Minuten bissfest braten. Ich salze Gemüsenudeln in der Regel nicht, weil sie sonst Wasser abgeben.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 467 kcal
Kohlenhydrate: 18,5 g
Fett: 32,7 g
Eiweiß: 22,6 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Kohlrabipasta mit Kabanossi-Tomatensoße"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Bella
Bella

Sehr lecker. Eben verspeist. Ich hatte keine Kabanossi da, stattdessen tat es auch eine spanische Chorizo. War gut scharf! 😉Die Mengenangabe war auch perfekt, hab die Hälfte für zwei Personen gemacht!

Silke
Silke

Hallo Betti,
wie immer ein tolles Rezept. Ich hatte keine Currypaste zu Hause und hab diese mit einer Harissapaste ersetzt… auch sehr gut geworden. Ich hab das erste mal Kohlrabispaghetti ausprobiert, da ich bisher immer dachte, der Kohlrabigeschmack wäre zu intensiv. Aber… es ist ein super Nudelersatz. Danke für das Rezept 🙂

Irene
Irene

Ich kann nur sagen “geniales Rezepte”! Danke!

Bettina
Bettina

Hallo Betti, ich habe berichtet das ich Teiglinge von Laugenbrötchen eingefroren habe. Das Ergebnis war super, ich habe die Teiglinge aufgetaut und dann gebacken. Warum benutzt du immer rote Zwiebel in deinen Rezepten?

Fabia
Fabia

Hallo Betti, kaum gesehen, schon gekocht.😋 Und es war richtig lecker. Musste allerdings auf “echte” Tomaten verzichten, weil sie dem Kind zu gemüsig aussehen, aber die stückigen aus der Dose wurden akzeptiert. Die Idee mit den Knudeln find ich noch besser als die mit den Zudeln.

wpDiscuz