Hackfleischpizza Melanzane

Fleisch

Hackfleischpizza Melanzane

Da kommt das Hack als Pizzaboden daher…

3 Portionen

400 g Aubergine (alternativ Zucchini)
30 ml Olivenöl nativ extra

Für den Hackboden:
400 g mageres Rinderhack
50 g Zwiebel, fein gehackt
1 Ei, Größe L
2 TL Oregano, getrocknet
20 g getrocknete Tomaten, in Stücke geschnitten
20 g Haferkleie (alternativ 10 g Flohsamenschalen)
Salz und Pfeffer

Für den Belag:
150 g Kirschtomaten, geviertelt
150 g Paprika orange, in Streifen geschnitten
90 g Manchego-Käse, grob gerieben

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Aubergine in 6-7 mm dicke Scheiben schneiden und diese mit Olivenöl bestreichen. Auf ein Blech mit Backpapier legen und die Auberginenscheiben für 20 Minuten backen. Nach dem Backen die Auberginen mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Falls Zucchinischeiben verwendet werden, reicht die halbe Zeit im Backofen.

Während die Aubergine im Ofen ist, den Hackfleischteig anrühren und diesen etwa 5-6 mm dick auf ein zweites mit Backpapier belegtes Blech streichen. Anschließend die vorgebackene Aubergine auf den Hackboden legen. Darüber nun die Paprikastreifen und die Kirschtomaten verteilen und noch den Mancheo über die Pizza streuen. So komplett für 20-25 Minuten im Ofen backen.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Ratzfatz Low Carb gekocht.
Buch Ratzfatz Low Carb gekocht

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 3):
Kalorien: 550 kcal
Kohlenhydrate: 13,5 g (1,1 BE)
Fett: 35,7 g
Eiweiß: 41,1 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.

6 Kommentare auf "Hackfleischpizza Melanzane"

avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Ilona
Ilona

Hallo Betti,
da ist Dir ja wieder ein supertolles Rezept gelungen, die Pizza ist mega-lecker und schmeckt mir und meinem Mann seeehr, sehr gut!
Dir noch einen schönen Tag!
Liebe Grüße
Ilona aus Langenhagen

Sarah
Sarah

Hallo Betti,

das ist – wie alle deine Rezepte – sooo lecker!!
Danke 🙂

Krümelkekskoch
Krümelkekskoch

Hi Betti, die legendäre Moussaka einmal ganz anders – als absoluter Moussaka-Fan werde ich das auf jeden Fall mal ausprobieren. Kleiner Tipp für in Sachen Auberginen wenig Erfahrene (von denen ja vielleicht auch der eine andere hier mitliest): Die Scheiben müssen lückenlos mit Öl benetzt sein und im Ofen anständig Dröhnung kriegen, damit sie eine gesunde Bräune annehmen (ich nehme ca. 200 Grad Umluft). Eine gute Idee ist es, die Scheiben sofort nach dem Schneiden für ca. 10 Minuten in kaltem Salzwasser zu baden, damit die Bitterstoffe rausgehen und das Fruchtfleisch nicht vorzeitig braun wird (den Erfolg sieht man nachher am Wasser), und danach gut abzutrocknen. Wer es wie ich griechisch oder orientalisch mag, gibt zum Hackfleisch noch eine oder zwei Messerspitzen Zimt dazu – zusammen mit dem Schafskäse einfach himmlisch! Uh, muss Schluss machen, nicht dass mir der Sabber noch auf deine schöne Seite kleckert 😉
Sonntägliche Grüße aus der Krümelkeksküche in die Happy-Carb-Küche. KKK