Happy Carb Bücher

One-Pot Gemüse-Hähnchen-Erdnuss

Fleisch

One-Pot Gemüse-Hähnchen-Erdnuss

Hat mal wieder keine Linie das Essen, aber lecker…

2 Portionen

250 g Hähnchenbrust, in Geschnetzeltes geschnitten
75 g rote Zwiebel, in kleine Würfel geschnitten
10 g rote Currypaste
400 g Zucchini ohne Kerne, grob geraspelt
125 g Karotten, grob geraspelt
50 g Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten
50 ml Kokosmilch
30 g Erdnussmus
50 g Ketchup zuckerfrei
15 ml Kokosöl
Salz und Pfeffer

Einen Topf erhitzen und das Kokosöl hineingeben. Die Hähnchenstreifen scharf anbraten, bis diese nach 3-4 Minuten durchgebraten sind. Das Hähnchen mit Salz und Pfeffer würzen und kurz aus dem Topf nehmen. Im Bratfett nun die Zwiebelwürfel glasig andünsten und kurz die rote Currypaste mit anschwitzen. Dann Zucchini- und Karottenraspel in den Topf geben und für 4-5 Minuten unter Rühren braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Gemüsemischung jetzt mit der Kokosmilch ablöschen. Alles verrühren und dann noch das Erdnussmus und den zuckerfreien Ketchup untermischen. Die gebratenen Hähnchenstreifen zurück in den Topf geben und den Topf final mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ganz zum Schluss noch die Frühlingszwiebelringe unterheben.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 2):
Kalorien: 441 kcal
Kohlenhydrate: 17,4 g
Fett: 23,3 g
Eiweiß: 38,5 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "One-Pot Gemüse-Hähnchen-Erdnuss"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Beate aus Garbsen
Beate aus Garbsen

Liebe Betti, endlich ich mal wieder… schäm….
Habe dieses gar köstliche Gericht – mit oder ohne Linie – gestern schnabuliert. Ein absoluter Genuss, den ich mir definitiv öfter gönnen werden. Soooo lecker, und dazu schnell gemacht. Für das tolle Rezept gehörst du mal wieder ordentlich gedrückt!

Nic
Nic

Liebe Kulinari-Betti,

dieses Gericht hat mehr als 1000 Punkte verdient! Werde es heute zum 2 x in dieser Woche kochen, nehme nur ein wenig weniger Currypaste (bin ein kleines Schärfe-Weichei)- ansonsten alle Zutaten 1:1, was bei Deinen Rezepten IMMER Sinn macht, denn dann sind sie oberlecker mit Gelinggarantie!

Kommentar meines Mannes zu diesem Gericht: …”Das könntest Du so in einem Sterne-Restaurant verkaufen-oberlecker, bitte mehr davon!…”

Ich bin ein riesen Fan Deiner Seite, Tipps und natürlich Deiner Rezepte und bin auch froh, dass ich Deine Bücher habe, denn da sind noch viele Highlights, die man hier nicht finden kann und Deine aufreibende, lohnenswerte Mühe möchte ich mindestens (was könnte ich noch mehr tun???) mit dem Kauf Deiner Bücher und viel Werbung für Dich bei Freunden und Bekannten belohnen!

Immer wieder : Danke !!!

& ein schönes Wochenende!!!

Liebe Grüße Nic

Johanna
Johanna

Liebe Betti, und ob das Essen eine Linie hatte! Es war voll auf der Linie schnell und lecker! Der ganzen Familie hat es sehr gut geschmeckt 😋. Die einzige Veränderung, die ich vorgenommen hatte, war, dass ich das Erdnussmus gegen Mandelmus ausgetauscht habe. Abermillionen Erdnuss ist es bestimmt genauso lecker 😆. LG Johanna

Abraham Kolter
Abraham Kolter

Huhu,
also zugegebenermaßen ist das Rezept für meine Wenigkeit nicht spektakulär neu. In dieser Art schmeiße ich gelegentlich mein Abendessen zusammen. Dennoch habe ich mich durch deinen Newsletter dazu anregen lassen, es auch gerade heute mal wieder zu tun. Nur beim Ketchup standen mir die Haare zu Berge. Alles in mir hat sich gewehrt, meine Hand hat gezittert und nein … Ich brachte es nicht übers Herz an das schöne Essen Ketchup zu machen. Das hat es überhaupt nicht nötig. Dann lieber noch etwas mehr roten Curry. 😉
LG Abraham

Jana
Jana

Hallo Betti, tolles Rezept! Habe ich heute Abend sofort ausprobiert und lecker verschnabuliert. Da ich das Gemüse gern bissfest habe, gab es keine Raspeln sondern Stücke in meinem Pot. Und mit der roten Curry-Paste muss man ja höllisch aufpassen, sonst brennt sie alles weg – aber mit mehr Kokosmilch war das Problem zu beheben.
Vielen Dank! Bis das bestellte Kochbuch ankommt, bin ich froh über deine Rezepte aus dem Blog. Die Kilos purzeln fleißig und ich bin happy auch ohne carb. Viele Grüße!

wpDiscuz