Das kleine Schloßgeheimnis

Fleisch

Das kleine Schloßgeheimnis

Ein bei uns beliebtes Gericht aus den 90er Jahren…

4 Portionen

Petersilienwurzel-Pommes
1200 g Petersilienwurzel in Pommes geschnitten
30 ml Olivenöl nativ extra
1 TL Paprika scharf, Salz und Pfeffer

Das kleine Schloßgeheimnis
400 g Schweinefilet in 3-4 cm starke Medaillons geschnitten und mit Salz und Pfeffer würzen
500 g braune Champignons blättrig geschnitten
85 g rote Zwiebel gewürfelt
15 g Tomatenmark einfach konzentriert
10 ml Sojasoße dunkel
150 ml Wasser
100 g Frischkäse
125 g Camembert 45% Fett in dünne Scheiben geschnitten
10 g Kokosöl

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die Pommes aus Petersilienwurzel mit dem Olivenöl beträufeln und würzen. In eine Ofenform geben und für 25 Minuten in den Ofen stellen.

In einem Topf das Kokosöl erwärmen und die Schweinefiletmedaillons von beiden Seiten jeweils 2-3 Minuten anbraten. Dann die Fleischstücke in eine Auflaufform legen. Im Bratfett die Zwiebeln glasig dünsten. Nun das Tomatenmark hinzufügen und kurz anschwitzen. Als nächstes die Champignons dazugeben und alles gut mischen. Mit der Sojasoße und dem Wasser ablöschen. Für 5 Minuten offen köcheln lassen. Dann den Frischkäse unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die cremigen Champignons in die Auflaufform auf das Fleisch geben. Dann mit dem Camembert belegen.

Nun die Auflaufform für 15 Minuten zu den Petersilienwurzel-Pommes in den Ofen stellen. Anschließend gemeinsam servieren.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 494 kcal
Kohlenhydrate: 21,7 g
Fett: 26,6 g
Eiweiß: 42,4 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Das kleine Schloßgeheimnis"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
morasi92
morasi92

Hallo, ein tolles Gericht und soooooo lecker! Dankeschön, wird es bestimmt fer geben😊

Karin
Karin

Hab es heute Nachgekocht. Mein erste Schweinefleisch Rezept dass ich selbst gekocht habe. Sonst nur Hack oder mein Mann kocht. Es ist sooo sehr lecker geworden. Mein Mann war super begeistert. Schweinefleisch ganz leicht rosa geblieben. Alles perfekt. Danke für dein tolles Rezept.

Nicole

Gab’s bei uns gestern abend. Hatte noch Reste von schweinescnitzel,minutensteak und filet,alles zusammen ein paar Stunden in Buttermilch und sojasoße eingelegt und Rest dann alles nach deinem Rezept (gab kohlrabipommes)in ofen.herjeh war des lecker!!!Mein Mann hat geschmatzt und freute sich, daß es doch sooooo viele gute Gerichte von dir gibt OHNE scharfes zeug.ha-ha…😅lg Nicole

Thilo
Thilo

Ok vergessen, lege das Filet immer einen Tag vorher ein, damit wird es noch zarter…… nein nicht mit voll krassen irgendetwas

Thilo
Thilo

Hier der Thilo,

OAG, habe keinen Camenbert genommen weil der I
intensive Geschmack nach dem Backen nicht sooo mein Ding, dafür Cheddar genommen, RÜLPS

LG

Thilo

wpDiscuz